Zwei Morde an einem Abend im gleichen Stadtteil?

TOP

Sind zwei Teenager für den Tod von 14 Menschen verantwortlich?

NEU

Zieht Melina Sophie in diesem Video wirklich blank?

NEU

Mutter von vergewaltigten Töchtern sorgt vor Gericht für Wirbel

NEU

Du kannst nicht schlafen? Das rettet Dein Leben!

ANZEIGE
1.553

Volkswagen-Plan: E-Auto „I.D.“ soll in Zwickau gebaut werden

Wie schlimm wird der harte Stellenabbau bei VW die Mitarbeiter in Zwickau wirklich treffen?

Von Dominik Brüggemann

Gesamtbetriebsrat Bernd Osterloh stelle das "Zukunftspaket" vor.
Gesamtbetriebsrat Bernd Osterloh stelle das "Zukunftspaket" vor.

Zwickau - Der angekündigte harte Stellenabbau bei Volkswagen trifft sächsische VW-Werke weniger intensiv. Auch weil bereits 700 Leiharbeiter im Sommer entlassen wurden.

Der am Freitag vorgestellte „Zukunftspakt“ hat für Sachsen sogar gute Nachrichten: Die Elektroauto-Studie „Volkswagen I.D.“ soll demnach in Zwickau gefertigt werden!

Das Elektroauto soll der erste massentaugliche Elektro-VW sein und eine Reichweite von 600 Kilometern schaffen. Produktionsstart soll 2019 oder 2020 sein.

In einem internen Schreiben an die Volkswagen-Mitarbeiter bestätigte Gesamtbetriebsrat Bernd Osterloh den Plan: „Der neue I.D. entsteht in Zwickau, der erste reine Elektro-SUV ist für Wolfsburg geplant.“

Für Zwickau weiterhin sicher ist auch die Produktion der Nachfolgemodelle von Golf und Golf Variant. Zusätzlich soll Zwickau künftig Teile des Bentley Bentayga fertigen. Gleichzeitig muss das VW-Werk die Fabrikkosten senken und die Produktivität steigern. Offen ist allerdings die künftige Passat-Produktion.

Die Mitarbeiter in Zwickau sind von dem geplanten Stellenabbau weniger stark betroffen.
Die Mitarbeiter in Zwickau sind von dem geplanten Stellenabbau weniger stark betroffen.

Siegfried Fiebig, Sprecher der Geschäftsführung der Volkswagen Sachsen GmbH, teilte zu dem größten Reformpaket in der Geschichte des VW-Konzerns mit: „Es ist gemeinsame Aufgabe von uns allen, unsere sächsischen Standorte zukunftssicher auszurichten. Mit dem Zukunftspakt haben wir ein Instrument geschaffen, das den Weg beschreibt, Orientierung gibt und Handlungsspielräume definiert.“

Jens Rothe, Betriebsratsvorsitzender in Zwickau, sagte zu dem Konzept: „Wir haben uns dafür eingesetzt, dass im Rahmen des Zukunftspaktes Vereinbarungen getroffen werden, die unseren Standort zukunftssicher machen und die Beschäftigung nachhaltig sichert.“

Mit dem Einstieg in die Elektromobilität soll dies nun gelingen. Das Chemnitzer Motorenwerk soll ebenfalls umgerüstet werden. „Für das Motorenwerk entsteht mittelfristig ein Konzept für Neuausrichtung auf moderne Antriebssysteme“, so Gunter Sandmann, Sprecher der Volkswagen Sachsen GmbH.

Bereits am Donnerstag hatte Volkswagen die Fertigung des neuen e-Golf in Dresden offiziell bestätigt und den e-Golf offiziell präsentiert. Der sächsische Wirtschaftsminister Martin Dulig (SPD) sagte zum angekündigten Umbruch: „Sachsen kann nach Aussagen von VW zuversichtlich in die Zukunft schauen. Der Konzern hat verstanden, dass die Zukunft in der Elektromobilität liegen wird und steuert nun um.“

Dem Freistaat sei versichert worden, dass alle VW-Standorte in Sachsen erhalten bleiben.

Fotos: dpa/Philipp von Ditfurth, Uwe Meinhold

Bitter! Sachsen müssen am längsten arbeiten

NEU

Zwei Kleinkinder sterben nach Heizkörper-Unfall

3.241

Jetzt steht fest: Rundfunkbeitrag für Unternehmen ist rechtens

1.930

Toter und Schwerverletzte bei Lawinen-Unglück in Italien

1.784

An Bratwurst verschluckt! Kleines Kind erstickt auf Weihnachtsmarkt

27.206

Flensburg-Punkte kannst Du morgen online einsehen

10.839

Während epileptischem Anfall! Mann vergewaltigt Verlobte

12.730

Hier müssen Kinder über 60 Stunden die Woche für uns arbeiten

3.361

Linke sagt Ja zu erster Rot-Rot-Grün-Koalition

261

Schock! Auch diese Weihnachts-Schoki ist mit Mineralöl verseucht

4.765

Polizist vor Polizeiwache erschossen

6.146

Mann tritt Frau in Berliner U-Bahnhof brutal die Treppe hinunter

12.218

Benutzt Modeschöpfer Bogner Hundefelle?

971

Alles aus! Til Schweiger hat sich mal wieder getrennt

2.823

Frau aus Achterbahn geschmissen, weil ihre Brüste zu groß sind

4.989

Wegen falschem Alarm! Schwanen-Paar umsonst getötet

1.770

Verkehrsbetriebe verbieten geköpfte Krokos an Bussen

3.306

Wird ihr das Lachen vergehen? Holocaust-Leugnerin wieder vor Gericht!

4.453

Gina-Lisa Lohfink: Schämt ihr Freund sich für sie?

4.435

Zu dick? Hier steckt ein Eichhörnchen im Gullydeckel fest

4.356

Was hat sich Cristiano Ronaldo nur bei dieser Werbung gedacht?

3.265

Airline, die von Leipzig nach New York fliegen soll, in Pakistan abgestürzt

12.003

CDU will doppelte Staatsbürgerschaft abschaffen, aber Merkel ist dagegen

1.109

Niemand schaut so viele Virtual-Reality-Pornos wie die Sachsen

8.841

Cruz Beckham will der neue Justin Bieber werden

702

Das passiert mit deinem Körper, wenn du keinen Sex mehr hast

26.427

So heftig knallt es zwischen Fußball-Fans von Kiew und Besiktas

6.732

Diese Frau hat offiziell den schönsten Po Brasiliens

4.463

Frau von Mann auf Gehweg vorm Krankenhaus angezündet

15.641
Update

Arbeiter von Presse eines Müllfahrzeugs getötet

7.746

Schock in Florida! Deutsches Model badet unbemerkt mit Hai

5.067

Bei KFC gibt es jetzt die Kerze mit Chickenduft

890

Neuer Megatrend: Frauen lassen sich Botox in die Füße spritzen

1.767

Ohne Begleitperson: 17-Jähriger rast gegen Baum und stirbt

10.796

Sie wog nur noch 30 Kilo! So ungewöhnlich besiegte Sophie die Magersucht

3.697

Kurz nach Scheidung von Cathy: Richard Lugner hat 'ne Neue

9.009

Angeklagt! Mutmaßlicher Mörder von Julia R. muss vor Gericht

671

Ex fuhr aus Rache beide Kinder tot! So tapfer kämpft sich die Mutter durchs Leben

12.444

Was eine Frau über ihren Mitbewohner herausfand, ist einfach widerlich

20.391

Vural Öger: "Höhle der Löwen"-Star meldet Privatinsolvenz an 

5.699

Jetzt startet auch Soundcloud Abo-Dienst in Deutschland 

745

Trump entlässt Mitarbeiter wegen Verbreitung von irren Clinton-Gerüchten 

2.552

Zschäpe will Fragen zum Fall Peggy beantworten 

5.436