Laut ärztlicher Diagnose: Deshalb stürzte Vanessa Mai auf der Bühne Top "Let's Dance"-Aus! Jimi Blue Ochsenknecht bricht sich Fuß Top "Höchste Stelle vom Reich": Foto zeigt AfD-Mitglieder mit Hitlergruß auf Zugspitze Top "Ich hatte monatelang Schmerzen!" Avicii hautnah wie nie Top Kurz und Schmerzlos: Jetzt brauchst Du keine Angst mehr vor dem Zahnarzt haben! 13.803 Anzeige
705

Ordnete dieser Manager die Tierversuche bei VW an?

Volkswagen hat auf den Skandal um Abgastests mit Tieren reagiert und den Gerneralbevollmächtigten Thomas Steg beurlaubt.
Der VW-Generalbevollmächtigte Thomas Steg (l-r), Ulrich Eichhorn, Leiter des Konzernbereichs Forschung und Entwicklung und der VW-Vorstandsvorsitzende Matthias Müller.
Der VW-Generalbevollmächtigte Thomas Steg (l-r), Ulrich Eichhorn, Leiter des Konzernbereichs Forschung und Entwicklung und der VW-Vorstandsvorsitzende Matthias Müller.

Wolfsburg - Die Debatte um umstrittene Abgastests an Affen hat bei Volkswagen zu einer ersten personellen Konsequenz geführt. Der Generalbevollmächtigte Thomas Steg wurde beurlaubt, wie die Volkswagen AG am Dienstag in Wolfsburg mitteilte. Der Vorstand habe das entsprechende Angebot des Leiters der Konzern-Außenbeziehungen und Nachhaltigkeit angenommen.

Steg werde bis zur vollständigen Aufklärung der Vorgänge von seinen Aufgaben entbunden. "Wir sind dabei, die Arbeit der 2017 aufgelösten EUGT genau zu untersuchen und alle nötigen Konsequenzen daraus zu ziehen", sagte Konzernchef Matthias Müller der Mitteilung zufolge. "Herr Steg hat erklärt, die volle Verantwortung zu übernehmen. Dies respektiere ich."

Die Autoindustrie hatte Wissenschaftler eingespannt, um mit der von BMW, Daimler, VW und Bosch gegründeten Lobbyorganisation EUGT - der Europäischen Forschungsvereinigung für Umwelt und Gesundheit im Transportsektor - Gesundheitsgefahren von Dieselabgasen zu verharmlosen. Dabei waren auch Affen mehreren Tests ausgesetzt worden.

Die Untersuchungen der Vorgänge sollten weiter mit Hochdruck vorangetrieben werden, teilte Volkswagen mit. Die Aufgaben Stegs übernehme kommissarisch Jens Hanefeld, verantwortlich für internationale und europäische Politik.

Zuvor hatte Steg angekündigt, dass Volkswagen künftig auf Tierversuche verzichte. "Wir wollen Tierversuche für die Zukunft absolut ausschließen. Damit so etwas nicht noch einmal passiert", sagte er der "Bild"-Zeitung. Der Autobauer lasse prüfen, was nach den Versuchen mit den Affen geschehen sei, in welchem Zustand sie übergeben wurden und wie es ihnen heute gehe.

Auch Konzernchef Müller hatte die Versuche als inakzeptabel bezeichnet. VW-Betriebsratschef Bernd Osterloh forderte erneut vom Vorstand vollständige Aufklärung und personelle Konsequenzen - ohne Ansehen von Personen.

Fotos: DPA

Mädchen (12) soll auf Friedhof sexuell missbraucht worden sein Neu Messer in den Rücken: 34-jährige Frau brutal niedergestochen Neu Familiendrama! Mutter (19) tötet sich selbst und ihr Baby Neu Mobbing und Morddrohungen an den Schulen: Lehrer mit Gewalt total überfordert Neu
Ein Toter bei Horror-Unfall auf A8! Mehrere Schwerverletzte Neu Optische Täuschung löst Feuerwehreinsatz aus Neu
Straßenhunde fressen lebendig begrabendes Baby an Neu Spektakulärer Frontalcrash: Renault auf Leitplanke geschleudert Neu "Todeslisten": Anti-Terror-Razzia gegen "Prepper"-Gruppe auch bei AfD-Abgeordnetem Neu Hast Du Lust, bei uns mitzumachen? 152.396 Anzeige Schießerei in Köln! Verdacht führt ins Rockermilieu Neu Update Sie forderten einen Euro von ihr: Kinder sollen Seniorin Treppe hinuntergestoßen haben Neu Einmal umgeknickt und das war's mit der Modelkarriere! 30.819 Anzeige Brandenburgs Landtag gründet Freundeskreis Israel: Auch AfD dabei Neu Unglaublich, wie viel Geld eine 80-Jährige am Bahnhof liegen ließ! Neu Ex-Leibwächter Bin Ladens kann weiterhin nicht abgeschoben werden Neu E-Brummis: Auf dieser Autobahn fahren die Lkws bald elektrisch Neu Todesfahrer von Toronto wegen zehnfachen Mordes angeklagt Neu Mann besucht Frühlingsfest, kurz darauf ist er tot Neu Umstrittener Schlachthof nach erstem Betriebstag wieder dicht! Neu Schlimmer Notruf in Hamburg: "Mehrere Menschen überfahren!" Neu So krass ätzt Komiker Jochen Busse über den Ex-Kollegen Rudi Carell Neu Auto kracht in Café und verletzt sieben Menschen: War es Absicht? Neu Der Maler Otto Waalkes: Ausstellung im Caricatura-Museum Neu Todesstrafe von Lamia K. im Irak in lebenslange Haft umgewandelt Neu Komiker-Legende meckert über mickrige TV-Gagen 1.012 "Nazi Drecksau!" Alice Weidel klagt gegen Facebook 2.498 Liebes-Gerüchte bei DSDS! Jetzt sprechen Ella Endlich und Mousse T. 3.022 Beichte von Ex-BTN-Star: Deswegen litt Anne Wünsche an Depressionen 709 Pitbull auf Türke gehetzt: Polizei sucht Zeugen 384 Mutter bekommt kurz vor Geburt ihres Kindes niederschmetternde Diagnose 1.966 Frankfurts Bürgermeister: Auch Frauen sollen Kippa tragen 480 "Sie hat die nötige Durchschlagskraft!" CSU-Politiker Dobrindt lobt neue SPD-Chefin Andrea Nahles 116 Wenn Ihr diesen Mann seht, ruft die Polizei! 2.554 Podolski lobt Hector für "geile Aktion" 77 19-Jähriger verprügelt Freundin bis zur Bewusstlosigkeit 2.423 Hausaufgaben zu schwer: Junge ruft die Polizei 2.873 Ford prescht mit diesem mächtigen Pickup vor 900 Frauen dominieren: Instagram-Umfrage verrät diese User-Geheimnisse 501 6,3 Tonnen Kokain! Zollfahnder stellen immer mehr Drogen sicher 60 Aus diesem traurigen Grund stehen hier bald viele Baubetriebe still 1.753 Staatsoper Hamburg feuert Sopranistin, weil sie schwanger ist 917 Damit macht die 187 Straßenbande richtig fett Kohle 2.138 Wer kennt ihn? Polizei jagt diesen dreisten Computerdieb! 183 Schütteln, schlagen, treten: Wenn Eltern ihre Kinder misshandeln 99 AfD-Richter Maier will Paragrafen gegen Volksverhetzung ändern 1.289 NSU-Prozess: "Zschäpe war keine Mittäterin" 1.529 Mann soll Mädchen (15) vergewaltigt haben: Freispruch dank Whatsapp 6.201 Massenschlägerei nach Abschiebe-Versuch: Geht es der Polizei jetzt an den Kragen? 3.124 800-Kilo-Traktor kippt an Hang um und schlägt Arbeiter tot 4.493