Das war's! "Sündenbock" Mesut Özil aus Nationalmannschaft zurückgetreten Top Update Johnny Depp spricht Klartext: Deswegen sieht er so krank aus! Neu Kilometerlanger Stau! BMW fängt auf A2 Feuer Neu Im Schrottcontainer abgetaucht! Frau muss ins Gefängnis Neu Wenn Dir diese Zeichen etwas sagen, sollten wir reden! 58.478 Anzeige
710

Ordnete dieser Manager die Tierversuche bei VW an?

Volkswagen hat auf den Skandal um Abgastests mit Tieren reagiert und den Gerneralbevollmächtigten Thomas Steg beurlaubt.
Der VW-Generalbevollmächtigte Thomas Steg (l-r), Ulrich Eichhorn, Leiter des Konzernbereichs Forschung und Entwicklung und der VW-Vorstandsvorsitzende Matthias Müller.
Der VW-Generalbevollmächtigte Thomas Steg (l-r), Ulrich Eichhorn, Leiter des Konzernbereichs Forschung und Entwicklung und der VW-Vorstandsvorsitzende Matthias Müller.

Wolfsburg - Die Debatte um umstrittene Abgastests an Affen hat bei Volkswagen zu einer ersten personellen Konsequenz geführt. Der Generalbevollmächtigte Thomas Steg wurde beurlaubt, wie die Volkswagen AG am Dienstag in Wolfsburg mitteilte. Der Vorstand habe das entsprechende Angebot des Leiters der Konzern-Außenbeziehungen und Nachhaltigkeit angenommen.

Steg werde bis zur vollständigen Aufklärung der Vorgänge von seinen Aufgaben entbunden. "Wir sind dabei, die Arbeit der 2017 aufgelösten EUGT genau zu untersuchen und alle nötigen Konsequenzen daraus zu ziehen", sagte Konzernchef Matthias Müller der Mitteilung zufolge. "Herr Steg hat erklärt, die volle Verantwortung zu übernehmen. Dies respektiere ich."

Die Autoindustrie hatte Wissenschaftler eingespannt, um mit der von BMW, Daimler, VW und Bosch gegründeten Lobbyorganisation EUGT - der Europäischen Forschungsvereinigung für Umwelt und Gesundheit im Transportsektor - Gesundheitsgefahren von Dieselabgasen zu verharmlosen. Dabei waren auch Affen mehreren Tests ausgesetzt worden.

Die Untersuchungen der Vorgänge sollten weiter mit Hochdruck vorangetrieben werden, teilte Volkswagen mit. Die Aufgaben Stegs übernehme kommissarisch Jens Hanefeld, verantwortlich für internationale und europäische Politik.

Zuvor hatte Steg angekündigt, dass Volkswagen künftig auf Tierversuche verzichte. "Wir wollen Tierversuche für die Zukunft absolut ausschließen. Damit so etwas nicht noch einmal passiert", sagte er der "Bild"-Zeitung. Der Autobauer lasse prüfen, was nach den Versuchen mit den Affen geschehen sei, in welchem Zustand sie übergeben wurden und wie es ihnen heute gehe.

Auch Konzernchef Müller hatte die Versuche als inakzeptabel bezeichnet. VW-Betriebsratschef Bernd Osterloh forderte erneut vom Vorstand vollständige Aufklärung und personelle Konsequenzen - ohne Ansehen von Personen.

Fotos: DPA

Mysteriöses Objekt in L.A. gesichtet: Helikopter fliegt mehrfach drumherum Neu Sächsische Schweiz! Bewusstlose Frau von Bergwacht gerettet 2.876
Gefährliche Insekten! 20 Menschen von Hornissen gestochen 4.240 Bamf Bremen: In Verruf geratene Behörde bekommt neue Aufgaben 427
Was macht Naddel wirklich im Irrenhouse? 6.599 Nach Vettel-Aus: Hamilton siegt in Hockenheim 1.480 Nachbar dreht durch, beschimpft Familie und greift Kinder an 467 "Ausgehetzt": Tausende demonstrieren in München gegen die Politik der CSU 284 Nach Hausbrand mit zwei Leichen noch viele Fragen ungeklärt 1.216 Wirtschaftsminister Altmaier dämpft Erwartungen vor Junckers Treffen mit Trump 334 Frau stirbt an Krebs: Ihr letzter Wunsch macht alle sprachlos 7.314 Was kann eigentlich die neue TAG24-App? 13.566 Anzeige Sicherheitsmann von Fast-Food-Kette verfolgt drei Männer und bricht tot zusammen 3.502 Auto wird unter Anhänger geschoben und fängt Feuer 2.860 Hobbys mit Gefahren: Was tut man bei einem Sportunfall? 4.917 Anzeige Welche Schauspielerin räkelt sich hier in der Badewanne? 1.978 Mann rettet bewusstlose 27-Jährige aus brennendem Auto 1.464 Riskante Mutprobe: Junge (14) fackelt seinen Intimbereich ab! 10.127 Seit fünf Jahren: Australien lässt keine Flüchtlings-Boote mehr rein 4.488 So böse: Kebekus lästert hart über Helene Fischer 21.321 FC Bayern bei USA-Tour ohne Vidal, James stößt in Miami zum Team 638 Bademeister fischt halbnackte Frau aus Freibad-Becken 4.777 Zwei Tote bei Horror-Crash: Auto 80 Meter über Wiese geschleudert 4.630 Horror-Fund an beliebtem Badesee! Obdachloser entdeckt skelettierte Leiche 4.319 Defekte Sirene der Feuerwehr raubt Wiesbadenern den Schlaf 311 Polizei rückt wegen Einbrecher an, dann wird's für einen Mann peinlich 778 Von Teenie-Lärm genervt: Betrunkene Frau (32) ballert mit Pistole rum! 1.371 "Ins Herz getroffen": Gedenkfeier zum Amoklauf in München 149 Hund bewacht ohnmächtiges Mädchen und beißt zu 44.814 Mutter ist geschockt, was auf diesem Zettel an ihrer Haustür steht 5.944 Baukran-Mutprobe endet tödlich 4.802 Nach Monsunregen im Urlaubsparadies: Kinder von Schlammlawine begraben 2.341 Inzest: Bruder (17) schwängert seine Schwester (15), doch jetzt muss sie noch mehr leiden 23.400 Mehrere Frauen auf dem CSD in Frankfurt sexuell belästigt! 7.080 Özil bricht sein Schweigen und verteidigt Erdogan-Foto 3.376 Hättet Ihr es gedacht? Danach ist "Let's Dance"-Star Oana total verrückt! 7.289 Wieder fließen Tränen! Darum war Isabell Horn fertig mit den Nerven 1.534 "Kalle stopp die Vermarktungssau": FCB-Fans haben Schnauze voll 5.042 Trotz Trump: Tagesthemen-Zamperoni ist Amerika-Fan! 485 Lack, Leder und viel pink! Fetisch-"Welpe" bei lesbisch-schwulem Stadtfest 1.657 72 Prozent Rabatt: KölnTourismus GmbH verramscht Domsteine 153 Taxi-Massaker nach Beerdigung: Unbekannte töten elf Insassen 4.033 35-Jähriger droht seiner Familie mit Messer-Suizid 338 Mann rast auf Polizeistreife zu, dann kommt es zu wilder Verfolgungsjagd 227 Dramatische Suche am Warnemünder Strand: Vermisster meldet sich bei Polizei 8.865 Update Mann zeigt sieben Freunden Video, auf dem er eine Freundin (16) vergewaltigt: Dann wird es noch schlimmer 23.179 Alarmierende Zahl! 269 Mordfälle in Berlin sind ungeklärt 415 Angeber will mit seinem Lamborghini protzen und bereut es bitter 18.194 Zwei tote Pferde nach Unfall mit Auto: Fahrerin schwer verletzt 1.802 Nach Abriss in Lübeck: Zwei Nachbarhäuser vom Einsturz bedroht! 2.042