Rückkehr nach zwei Jahren: US-Girl Kadie greift wieder für Dresdner SC an

Dresden - DSC-Chefcoach Alex Waibl hat auf der Suche nach Verstärkung für die kommende Saison seine Fühler mal wieder über den großen Teich ausgestreckt.

Wer ist wer? Das war die Frage, als die Rolfzen-Zwillinge 2016/17 gemeinsam für den DSC spielten. Dem Fotografen halfen Kadie und Amber hier mit Kreide auf die Sprünge.
Wer ist wer? Das war die Frage, als die Rolfzen-Zwillinge 2016/17 gemeinsam für den DSC spielten. Dem Fotografen halfen Kadie und Amber hier mit Kreide auf die Sprünge.  © Matthias Rietschel

Und ist offensichtlich fündig geworden. Nach TAG24-Informationen verpflichtet der Bundesligist US-Girl Kadie Rolfzen.

Rolfzen? Da war doch mal was, wird sich manch Dresdner Volleyball-Fan erinnern. Richtig! Ende Dezember 2016 hatte der DSC die Rolfzen-Zwillinge verpflichtet, die sich optisch wie ein Ei dem anderen glichen.

Außenangreiferin Kadie und Mittelblockerin Amber blieben bis Ende der Saison in Elbflorenz. Beide schwärmten damals von der Stimmung in der Margon Arena. Trotzdem bemühte sich Waibl vergeblich um eine Vertragsverlängerung von Kadie. Die Angreiferin zog es stattdessen nach Asien, wo sie in China und zuletzt bei den Toray Arrows in Japan spielte.

Aktuell gehört die 24-Jährige zum erweiterten Kader der US-Nationalmannschaft, die sich auf die Nations League und die Olympia-Qualifikation vorbereitet. Mit ihrer Erfahrung könnte Kadie eine wichtige Säule im neuen DSC-Team werden.

Rolfzen wäre der vierte Neuzugang des Bundesliga-Fünften nach Libera Lenka Dürr (Vilsbiburg), Angreiferin Emma Cyris (VCO Berlin) und der holländischen Mittelblockerin Laura de Zwart. Mit Rolfzen und Cyris hätte der DSC die Position Außenannahme jetzt komplett.

Kadie Rolfzen im Januar 2017 im Angriff gegen die Stuttgarterinnen Nia Grant und Valerie Nicol.
Kadie Rolfzen im Januar 2017 im Angriff gegen die Stuttgarterinnen Nia Grant und Valerie Nicol.  © Matthias Rietschel

Mehr zum Thema DSC Damen Volleyball:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0