Belgien-Power! DSC holt Valérie zurück und Dominika kommt

Von Tina Hofmann

Dominika Strumilo (links) hat offenbar bereits beim DSC unterschrieben.
Dominika Strumilo (links) hat offenbar bereits beim DSC unterschrieben.

Dresden – Belgische Power beim Dresdner SC! Der Double-Sieger hat offenbar die beiden belgischen Nationalspielerinnen Dominika Strumilo (19) und Valérie Courtois (25) verpflichtet.

Wie türkische Medien berichten, ist sich der Klub mit Außenangreiferin Strumilo einig und holt laut den Dresdner Neuesten Nachrichten (Montagausgabe) Libera Courtois zurück.

Strumilo spielte von 2012 bis 2016 bei Asterix Kieldrecht in Belgien, ist mit ihren jungen 19 Jahren allerdings schon mit internationaler Erfahrung ausgestattet.

Sie war für ihr Land sowohl bei der WM 2014 in Italien dabei, als auch 2015 bei den European Games in Baku und beim World Grand Prix in diesem Jahr.

Die hübsche Blondine mit polnischen Wurzeln ist 1,87 Meter groß und nach Katharina Schwabe und Eva Hodanova nun die dritte Außenangreiferin im Team des Meisters und Pokalsiegers.

Valérie (rotes Trikot) und Dominika (hinten, links) im gemeinsamen Einsatz für die belgische Nationalmannschaft.
Valérie (rotes Trikot) und Dominika (hinten, links) im gemeinsamen Einsatz für die belgische Nationalmannschaft.

Mit Valerie Courtois kommt ein bereits bekanntes Gesicht zurück nach Dresden. Denn die Schwester vom belgischen Fußball-Nationaltorwart Thibaut Courtois spielte bereits in der vergangenen Saison in Dresden.

Der Verein hatte die sympathische 25-Jährige an die Elbe geholt, nachdem sich Myrthe Schoot einen Meniskuseinriss zugezogen hatte und operiert werden musste.

Da der Vertrag aber nur so lange lief, wie Schoot ausfiel, war sie im Januar wieder weg. Seitdem hatte die Schwester des Chelsea-Torhüters keinen neuen Verein. Courtois wird sich das Libera-Amt voraussichtlich mit der Holländerin teilen, denn sie soll beim DSC bleiben.

Mit den beiden Belgierinnen hat der DSC nun insgesamt neun Spielerinnen unter Vertrag. Kapitän Katharina Schwabe (Außenangriff) hatte ihren Vertrag genauso verlängert wie die Kanadierin Jennifer Cross (Mittelblock). Neu im Team sind Rückkehrerin Mareen Apitz, die Tschechin Lucie Smutna (beide Zuspiel), die beiden Tschechinnen Barbora Purchartova (Mittelblock) und Eva Hodanova (Außenangriff) sowie die US-Amerikanerin Liz McMahon (Diagonalangriff).

Geht man davon aus, dass die Verlängerung von Schoot nur noch Formsache ist und der DSC mit 13 Spielerinnen plant, muss der Meister in den kommenden Wochen noch drei freie Stellen im Kader (Angriff, Mittelblock) besetzen.

Strumilo hat ebenso wie Nationalspielerin Margareta Kozuch (Foto links) polnische Wurzeln, beide sind befreundet. Valérie Courtois jubelte ihrem bekannten Bruder Thibaut während der Fußball-EM in Frankreich (Lille) zu.
Strumilo hat ebenso wie Nationalspielerin Margareta Kozuch (Foto links) polnische Wurzeln, beide sind befreundet. Valérie Courtois jubelte ihrem bekannten Bruder Thibaut während der Fußball-EM in Frankreich (Lille) zu.

Fotos: imago; Lutz Hentschel


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0