Dresdner SC im Pokalfinale? Wenn es nach den BR Volleys geht, wird es klappen!

Dresden - Die Berliner Prophezeiung soll Mittwochabend in der Dresdner Margon Arena in Erfüllung gehen.

Szene vom 3:1-Sieg in Thüringen: Nikola Radosova (r.) blockt Suhls Tereza Patockova ab.
Szene vom 3:1-Sieg in Thüringen: Nikola Radosova (r.) blockt Suhls Tereza Patockova ab.  © Bastian Frank

Männer-Bundesligist BR Volleys wirbt in seinem Programmheft seit Wochen für das DVV-Pokalfinale am 16. Februar in Mannheim. In Aktion zu sehen ist dabei DSC-Zuspielerin Mareen von Römer...

Die BR Volleys kennen sich aus. Sie haben am Sonntag den Finaleinzug perfekt gemacht. Die Dresdnerinnen wollen das Mittwoch tun.

Dazu müssen sie ab 18.30 Uhr im heimischen Wohnzimmer den VfB Suhl aus dem Wettbewerb schmettern.

Mareen von Römer, die weiter angeschlagen passen muss, powert: "Für das Ziel Mannheim brauchen wir keine Extramotivation. Unsere Mannschaft geht mit großem Selbstbewusstsein an die Aufgabe. Natürlich werde ich in der Halle sein und die Daumen drücken."

Große Vorfreude ist ebenfalls aus den Worten von Alex Waibl zu hören: "Ein Halbfinale zu Hause, das passiert nur alle paar Jahre mal. Wir freuen uns alle sehr auf das Spiel. Die Stimmung in der Halle war zuletzt schon im Challenge Cup super. Ich bin mir sicher, das wird jetzt im Pokal wieder so sein."

Allerdings warnt der Chefcoach auch: "Klar, wir sind der Favorit. Der VfB hat in der Bundesliga noch kein Spiel gewonnen. Aber wir haben großen Respekt vor Suhl. Bei unserem 3:1-Sieg in Thüringen hatten wir einige Mühe im zweiten und dritten Satz. Wir müssen deshalb von Anfang an Vollgas geben. Wir müssen so gut spielen, dass Suhl seine Stärken nicht zur Geltung bringen kann."

Im zweiten Halbfinale stehen sich ab 18.10 Uhr Meister Allianz Stuttgart und Pokalverteidiger Schweriner SC gegenüber.

Die Werbung zum Pokalfinale 2020 im Programmheft der BR Volleys: Rechts DSCerin Mareen von Römer im Zuspiel.
Die Werbung zum Pokalfinale 2020 im Programmheft der BR Volleys: Rechts DSCerin Mareen von Römer im Zuspiel.  © Repro: Denny Franz

Mehr zum Thema DSC Damen Volleyball:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0