Überraschendes Ergebnis: Hofer verliert Präsidentschaftswahl

TOP

Bielefelder versuchen, Würstchen mit Grill in Küche zu räuchern!

NEU

Müssen deutsche Männer bald auf nackte Playmates verzichten?

NEU

Prevc siegt in Klingenthal: DSV-Adler enttäuschen

NEU

Diese Dresdnerin ist ins Weihnachtsland ausgewandert

NEU
1.202

Grenzgänger Waibl: „Volleyball ist meine Leidenschaft!“

Dresden - MOPO24 besuchte den DSC-Erfolgscoach bei seinem Zweit-Job in Tschechien. Es war sozusagen ein fliegender Wechsel.
in Jablonec nad Nisou wohnen Mannschaft und Leitung im Hotel Brizky. Zwischen den Trainingseinheiten arbeitet Alex Waibl auf der Terrasse am Laptop und stimmt sich dabei auch daheim mit seinem Dresdner SC ab.
in Jablonec nad Nisou wohnen Mannschaft und Leitung im Hotel Brizky. Zwischen den Trainingseinheiten arbeitet Alex Waibl auf der Terrasse am Laptop und stimmt sich dabei auch daheim mit seinem Dresdner SC ab.

Von Steffen Grimm

Dresden - MOPO24 besuchte den DSC-Erfolgscoach bei seinem Zweit-Job in Tschechien. Es war sozusagen ein fliegender Wechsel.

Nur zwei Tage nachdem der DSC den Meister-Hattrick und das Double perfekt gemacht hatte, verabschiedete sich Erfolgscoach Alex Waibl aus dem Feier-Marathon und trat seinen Zweit-Job als Nationaltrainer der tschechischen Volleyball-Frauen an. Gut eine Woche ist er jetzt im Amt - die Morgenpost besuchte ihn.

Nur wenige Autominuten hinter Liberec liegt das 45.000 Einwohner zählende Städtchen Jablonec nad Nisou.

Gleich neben dem idyllischen See Grünwalder Wasser befindet sich der Sportkomplex Mestska Hala, in dem sich Tschechiens Volleyballerinnen bis Ende Mai auf den World Grand Prix, Gruppe 2 vorbereiten.

Alex Waibl beim Training. Der Coach erklärt seinen Schützlingen genau, was er will, greift immer wieder korrigierend ein.
Alex Waibl beim Training. Der Coach erklärt seinen Schützlingen genau, was er will, greift immer wieder korrigierend ein.

Schon der erste Eindruck verrät: Waibl hat Spaß am Job im Nachbarland. Der 48-Jährige zeigt seinen Schützlingen neue Übungen. Immer wieder gibt er Tipps, korrigiert, legt viel Wert auf die Technik. Englisch ist die Amtssprache im Training - wie beim DSC. In den Pausen sorgt der Coach für eine lockere Atmosphäre, macht seine Späßchen.

Waibl hat in den ersten Tagen mit jeder Spielerin ein Einzelgespräch geführt. Mit Michaela Mlejnkova (Stuttgart), Eva Rutarova (Köpenick), Ivona Svobodnikova (Aachen), Barbora Purchartova (Straubing), Veronika Trnkova (Suhl) und Lucie Smutna (Münster) war gleich ein Sextett aus dem 17er-Kader vergangene Saison in der Bundesliga aktiv.

Waibl, der vorerst einen Ein-Jahres-Vertrag im Nachbarland unterschrieben hat, visiert mit den jungen Tschechinnen zwei Ziele an: den Klassenerhalt im World Grand Prix, Gruppe 2 und die erfolgreiche EM-Qualifikation.

Ideal fürs Trainingscamp: Der Sportkomplex Mestska Hala in Jablonec nad Nisou.
Ideal fürs Trainingscamp: Der Sportkomplex Mestska Hala in Jablonec nad Nisou.

Doch warum tut sich der 48-Jährige nach einer langen und kräftezehrenden Saison mit dem DSC den Zusatz-Job an? „Volleyball ist meine Leidenschaft, ich mache das gerne. Seit ich Trainer bin, war ich jeden Tag motiviert. Sonst hätte ich nicht schon sieben Jahre Erfolg in Dresden.

Es sind auch zwei ganz unterschiedliche Aufgaben. Beim DSC stehe ich die gesamte Saison unter Zeitdruck, wir hasten von Spiel zu Spiel. Hier kann ich jetzt ohne Druck mit den vielen Talenten arbeiten, sehe die Entwicklung und dann das Produkt. Das macht Spaß, treibt mich an.“ Und nach einer kurzen Pause fügt er an: „Diese Aufgabe ist natürlich auch eine Ehre für mich. Es geht mir nicht ums Geld. Reich werden kann ich dabei nicht.“

Ob durch die Arbeit seine Frau Stefanie (29) und Sohnemann Mika (vier Monate) zu kurz kommen? „Das Familienleben leidet nicht“, sagt Waibl. „Wir haben im Sommer noch vier, fünf Wochen Urlaub. Außerdem kommen Stefanie und mein Sohn mich einmal die Woche besuchen. Und andere Familienväter arbeiten auch. Wenn sie abends heim kommen, liegt das Kind schon im Bett.“

Das Training ist beendet: Alex Waibl (2.v.l.) im Kreis seiner tschechischen Auswahl-Spielerinnen und des Betreuerteams.
Das Training ist beendet: Alex Waibl (2.v.l.) im Kreis seiner tschechischen Auswahl-Spielerinnen und des Betreuerteams.

Ganz „nebenbei“ steht der Erfolgscoach natürlich auch von Jablonec nad Nisou aus mit seinem DSC im ständigen Kontakt, um nach dem Double den notwendigen Umbruch im Kader zu koordinieren.

„Dank WhatsApp, Internet und Telefon ist das von überall aus möglich.“ Dass ein tschechischer Schmetterling nach Dresden wechselt, hält Waibl „durchaus für möglich, wenn es passt. Aber ich bin nicht hier, um Spielerinnen zu holen“.

Besonders gefreut hat sich Alex Waibl, dass sein Co-Trainer Michal Masek dem DSC erhalten bleibt: „Wir arbeiten jetzt schon zwei Jahre zusammen. Wenn ich im Sommer in der Saisonvorbereitung wegen meiner Auswahlaufgaben nicht da bin, weiß er genau, was ich möchte. Ich bin überzeugt, er wird das gut machen.“

Sein Blick geht nach oben. Erfolgscoach Alex Waibl beim Trainingscamp in Jablonec nad Nisou.
Sein Blick geht nach oben. Erfolgscoach Alex Waibl beim Trainingscamp in Jablonec nad Nisou.

Fotos: Lutz Hentschel

Vorm Spiel gegen Dynamo: KSC feuert Trainer Oral

NEU

So tickt die Jugend wirklich! Das sollten Eltern über ihre Kinder wissen

NEU

Tokio Hotel machen ihren Fans ein riesen Geschenk

NEU

Unfassbar! Familien mit Kindern gaffen nach Unfall

NEU

Simone Thomalla versteckt eine Verletzung hinter ihrer Augenklappe

1.149

Polizist soll Freitaler Terror-Gruppe geholfen haben

1.824

Thor Steinar-Laden Stunden nach Eröffnung dicht gemacht

4.870

Ob Richard Lugner bei diesen Fotos die Scheidung bereut? 

2.490

Dynamofans verwüsten Zug auf dem Weg nach München

7.749

Teenager erschießt Mutter und Bruder im Schlaf

1.376

Diese Frau aus OWL ist das neue Gesicht der Bundeswehr

298

Schock für Fans von Joko & Klaas: Ihre Sendung wird eingestampft

10.281

Bürgermeisterin und zwei Journalistinnen in Restaurant getötet 

3.280

Details zum Familiendrama: So ermordete die Mutter ihre Familie

3.659

Heiß! So sieht die junge Jenny aus "Forrest Gump" heute aus

3.890

Diese Megastars kommen zu Helenes großer Weihnachtsshow

2.914

Fotograf veröffentlicht unerlaubt Nacktfotos von berühmter Schönheit

5.448

Hier zeigen die geschlagenen Schalke-Spieler, was sie von RB Leipzig halten

20.828

Hanka Rackwitz im Dschungel? Das hält ihre Familie davon

4.238

Ermordete Studentin: So fand die Polizei den 17-jährigen Afghanen

7.027

Nicht die Größe! Darauf kommt es Männern bei Frauen-Hintern wirklich an

4.728

Schock! Schicksalsschlag für Escort-Girl Saskia Atzerodt

7.172

Teurer Luxus-Mercedes knallt gegen Litfaßsäule

6.887
Update

Zu teuer! Jetzt doch keine Neuauszählung in USA

2.183

Höchste Ehre! Michelin zeichnet "Die Windmühle" aus

455

Deswegen hat Helene Fischer sieben Monate lang Pause gemacht

31.571

Neun Leichen nach Brand auf illegaler Rave-Party geborgen

2.411

Geschafft! Opa Herwig ist weiter und trifft Michael Hirte

1.931

Der Anfang vom Ende? Heute ist ein Schicksalstag für Europa 

3.280

Sachse Rico findet bei Blind-Hochzeit im TV das große Glück

9.553

Peinlich! BKA-Bewerber rasseln durch Deutschtests 

2.411

Neues Wörterbuch erklärt uns den „besorgten Bürger“

1.958

Deshalb hadert Götz Schubert mit seiner Ost-Herkunft

2.411

Hier schimpft ganz Fußball-Deutschland über einen RB-Kicker

15.572

Polnische Rassisten verprügeln ausländische Studenten

5.925

Schwalbe und Eigentor sichern RB Leipzig die Tabellenführung

5.778

Polizist droht besoffenen Fahrern mit Nickelback

2.331

Scharf! Wer tanzt denn hier oben ohne in den Advent?

4.900

Haben Özil und Ronaldo Steuern hinterzogen?

1.279

So schnitten die DSV-Adler in Klingenthal ab

1.599

Flammen-Hölle in Lagerhaus: Mindestens neun Tote 

3.348

Doppelte Rache! Er wandert wegen Porno ins Gefängnis

4.813

Grünen-Politiker wegen eines falschen Wortes bei Facebook gesperrt

3.552