Apitz & Co. wollen sich daheim gegen Schwerin selbst beschenken!

Dresdens Mareen Apitz gegen Potsdam in Aktion.
Dresdens Mareen Apitz gegen Potsdam in Aktion.  © Lutz Hentschel

Dresden - Fast alle denken im Dezember an Weihnachten, an Geschenke, an Schnee, Kälte und Glühwein. Die DSC-Schmetterlinge haben dagegen vor allem eines im Sinn - den Schweriner SC.

Denn gleich zweimal treffen sie in den kommenden Wochen in der heimischen Margon Arena auf den amtierenden Meister: Am 6. Dezember (19.30 Uhr) im Gipfeltreffen der Bundesliga und am 20. Dezember (19.00 Uhr) im Halbfinale des DVV-Pokals.

Letzteres ist seit gestern Abend perfekt. Da setzten sich die Mecklenburgerinnen im Viertelfinale bei den Roten Raben Vilsbiburg mit 3:0 (27:25, 25:16, 25:19) durch.

Der DSC hatte am Sonnabend den SC Potsdam mit 3:1 (25:22, 25:19, 21:25, 25:16) aus dem Rennen geworfen. Piia Koorhonen zeichnete sich dabei mit 22 Punkten als Topscorerin aus, Mareen Apitz wurde als "Wertvollste Spielerin" ausgezeichnet.

Zuspielerin Mareen zu den beiden Hammer-Duellen: "Schwerin hat in dieser Saison noch kein Match verloren und erst einen Satz abgegeben. Aber wir spielen beide Male in unserer Halle, vor unseren Fans. Diesen Heimvorteil wollen wir natürlich nutzen. Jeder Sieg wäre ein schönes Vorweihnachtsgeschenk."

Im anderen Halbfinale stehen sich Allianz Stuttgart und der VC Wiesbaden gegenüber.

Der erste "DSC-Fantalk" der Saison steigt am Montag ab 19 Uhr im unteren Foyer der Margon Arena. Mit dabei sind Chefcoach Alex Waibl sowie die Spielerinnen Eva Hodanova, Barbara Wezorke und Rica Maase.

Nach dem Heimsieg gegen Potsdam schrieben (v.l.) Barbara Wezorke, Madison Bugg, Mareen Apitz, Piia Korhonen & Co. für die Fans noch fast eine Stunde fleißig Autogramme auf den neuen DSC-Kalendern.
Nach dem Heimsieg gegen Potsdam schrieben (v.l.) Barbara Wezorke, Madison Bugg, Mareen Apitz, Piia Korhonen & Co. für die Fans noch fast eine Stunde fleißig Autogramme auf den neuen DSC-Kalendern.  © Lutz Hentschel

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0