Nach Höcke-Rede: AfD verliert Großspender und viel Geld

TOP

So tickt die Leipzigerin, die jetzt Deutschlands schönste Frau ist

TOP

Tödlicher Glaube: Pastor lässt Kirchengemeinde Rattengift trinken

NEU

Ex-BVB-Spieler Friedrich hat einen neuen, total ungewöhnlichen Job

NEU

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

6.700
Anzeige
2.045

Verrückt! DSC trotz Niederlage in den Play-offs

Istanbul - Ein erneutes Wunder gelang nicht. Gut elf Monate nach dem sensationellen 3:2-Erfolg am Bosporus verlor der DSC gestern Abend sein letztes Gruppenspiel in der Champions League beim Starensemble von Fenerbahce Istanbul diesmal glatt mit 0:3 (22:25, 15:25, 23:25).
Die DSC-Schmetterlinge Laura Dijkema (re.) und Nneka Onyejekwe beim Block.
Die DSC-Schmetterlinge Laura Dijkema (re.) und Nneka Onyejekwe beim Block.

Von Steffen Grimm

Istanbul - Ein erneutes Wunder gelang nicht, trotzdem wurde es ein denkwürdiger Abend für die Dresdner Schmetterlinge!

Gut elf Monate nach dem sensationellen 3:2-Erfolg am Bosporus verlor der DSC sein letztes Gruppenspiel in der Champions League beim Starensemble von Fenerbahce Istanbul diesmal glatt mit 0:3 (22:25, 15:25, 23:25).

Trotz der Niederlage bejubelte der deutsche Meister anschließend im Hotel noch den Einzug in die Play-offs der Königsklasse, weil Impel Wroclaw am späten Abend seinen Heimvorteil nicht nutzen konnte und mit 2:3 (18:25, 25:23, 16:25, 25:23, 11:15) gegen das bis dahin sieglose Schlusslicht Telekom Baku verlor.

Die Mannschaft von Chefcoach Alex Waibl blieb damit Zweiter in Pool E. Am Donnerstag erfolgt in Luxemburg die Auslosung für die K.o.-Phase.

Trainer Alex Waibl sah phasenweise einen verkrampften Auftritt seiner Mannschaft. Trotzdem hat der DSC die Play-offs erreicht.
Trainer Alex Waibl sah phasenweise einen verkrampften Auftritt seiner Mannschaft. Trotzdem hat der DSC die Play-offs erreicht.

Der erste Satz in Istanbul wurde ein Duell auf Augenhöhe. Die Gäste legten dank Michelle Bartsch und Kathleen Slay ein 3:0 vor, doch „Fener“ schlug zurück - vor allem über die gefährliche Serbin Brankica Mihajlovic.

Nach dem 17:17 war es die Koreanerin Yeon-Koung Kim, die den ungeschlagenen Spitzenreiter in Vorhand brachte und für die Gastgeberinnen auch zum 25:22 punktete.

Im zweiten Akt blieb es bis zum 13:13 spannend, danach konnte der DSC dem Top-Favoriten vor gerade mal 600 Zuschauern im „Burhan Felek Voleybol Salonu“ nicht mehr Paroli bieten. Istanbul zog durch und machte gleich mit dem ersten Satzball das 25:15.

Trotz des 0:2-Satzrückstandes und einem 6:11 im dritten Durchgang bewies der deutsche Meister Moral. Laura Dijkema [&] Co. kämpften sich auf 21:22 heran und wehrten noch zwei Matchbälle von Fenerbahce ab. Doch ein langer Ballwechsel endete mit dem 23:25, nach 82 Minuten war die Partie für die Dresdnerinnen mit 0:3 verloren.

Kim und Mihajlovic waren Istanbuls Topscorerinnen (je 17), für den DSC machte Michelle Bartsch die meisten Punkte (13).

„Fenerbahce war in dieser Partie einfach zu gut für uns. Man hat meiner Mannschaft angemerkt, dass sie das Unmögliche möglich machen wollte. Dabei waren wir manchmal ein bisschen zu verkrampft“, meinte DSC-Chefcoach Waibl kurz nach dem Spiel.

Fotos: Daniel Hinsdorf, Lutz Hentschel

Thüringen will weiterhin keine Flüchtlinge nach Afghanistan abschieben

NEU

Nach Tunnel-Irrfahrt: Die erste Rechnung ist da

NEU

Was würdest Du tun, wenn Dein Vater plötzlich ein Pflegefall ist?

8.700
Anzeige

Neunjähriger baut Unfall, fährt nach Hause und schläft ein

2.702

Wogende Wabbel-Cellulite: Sonya Kraus' ehrliches Beauty-Geständnis

4.103

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

8.040
Anzeige

Wegen Fremdkörper: Karlsberg ruft MiXery zurück

1.832

Jugendliche bewerfen Polizei mit Steinen und zünden Autos an

6.559

Pferdeäpfel überführen Kutscher nach Unfallflucht

1.860

Frauen aufgepasst: Das machen Männer heimlich mit ihrem Ding

7.642

Tesla-Fahrer gibt Lob nach Rettungsaktion bei Facebook weiter

3.544

Prost! München will die Bierpreis-Bremse

1.033

Wer kann's besser: Mr. 50-Shades oder Justin Trudeau?

801

Gesetzentwurf: Bayern plant Burka-Verbot

1.437

Fußball kurios: Trainer foult Gegenspieler und beschwert sich auch noch

2.010

Fahndung: Männer brechen in Geschäft ein und klauen zig Zigaretten

351

Wallraff zeigt schockierende Zustände in Behinderten-Einrichtungen

3.689

Kommt das iPhone 8 mit einer revolutionären Ladefunktion?

5.126

Leipziger Jugend kämpft gegen Abschiebung eines Mitschülers

3.071

Wirbel um Björn Höckes Demo-Teilnahme

2.798

Polizei hilft Schülerin bei Mathe-Hausaufgaben

1.572

Schmuggler wollten Zollhunde mit Steaks täuschen

1.490

Interne E-Mail verrät: AfD fürchtet sich vorm Verfassungsschutz

2.311

Berlinale: Vier Menschen werden beim Gewinner-Film ohnmächtig

5.522

Hat Leonard Freier schon die Nächste? Dieses Foto soll es beweisen

4.816

Urologen begeistern mit lustigem Warteschleifen-Song

4.331

Gericht entscheidet: Kein Flüchtlings-Status für Syrer

667

Verliebter Mann löst mit Heiratsantrag Polizei-Einsatz aus

5.050

Aus Verzweiflung: Flüchtlinge in der Türkei verkaufen ihre Organe

2.562

Auf diesem Bild will uns Micaela Schäfer nicht ihren Körper zeigen

8.620

Lässt sich Pietro hier das Gesicht von Alessio tätowieren?

2.804

Behinderte Tochter von Fussball-Star wird jetzt Topmodel

5.390

Carmen Geiss leistet sich peinlichen Photoshop-Fail

9.826

Dicker Kult-Torwart futtert erstmal gemütlich auf der Bank

3.488

GZSZ-Star Isabell Horn lüftet Baby-Geheimnis

10.363

Lufthansa-Crew bei Autounfall verletzt: Flug muss storniert werden

4.878

WhatsApp bekommt Snapchat-Funktion

5.464

Mit 431 PS in den Tod: Sportwagen schleudert auf Autobahn gegen Lkw

12.151

Heiß! Diese berühmte Schönheit zeigt sich oben ohne

10.127

Nach Rücktritt von Flynn: Das ist Trumps neuer Sicherheitsbertaer

946

Mordprozess um Horror-Haus: Sagt jetzt auch Wilfried W. aus?

1.284
Update

Flugzeug kracht in Einkaufs-Zentrum! Alle Insassen tot

11.802