Mann verbrennt im Autowrack! Vollsperrung auf der A14

Der Mann verbrannte in seinem Auto-Wrack.
Der Mann verbrannte in seinem Auto-Wrack.  © fotojump/Frank Schmidt

Grimma - Bei einem heftigen Unfall auf der A14 am Montagnachmittag kam mindestens eine Person ums Leben.

Der Mann war gegen 14.30 Uhr am Ostermontag mit einem Mercedes auf der A14 in Richtung Dresden unterwegs, als er von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt sein soll.

Der Mercedes fing Feuer, der Fahrer verbrannte offenbar noch im Unfallfahrzeug. Sein Hund überlebte den Unfall und wurde in die Tierklinik gebracht.

Die Fahrspur musste voll gesperrt werden, um die verunglückte Person und den Unfallwagen zu bergen. Auf der Gegenfahrbahn kam es ebenfalls zu langen Staus, da der tragische Unfall die Blicke der Autofahrer auf sich zog.

Auch in Grimma kam es durch zahlreiche Umleitungen zum Verkehrschaos.

UPDATE (21.30 Uhr): Die Sperrung der Autobahn wurde laut Polizei aufgehoben. Angaben zur Identität des Fahrers - Herkunft und Alter - gab die Polizeidirektion Leipzig mit Verweis auf die noch ausstehende Information der Angehörigen nicht preis.

Durch Gaffer kam es auch auf der Gegenfahrspur zu Staus.
Durch Gaffer kam es auch auf der Gegenfahrspur zu Staus.  © Frank Schmidt

Titelfoto: fotojump/Frank Schmidt