Vollsperrung A8: Autofahrer verbringen Nacht im Stau, Frau wird tot in ihrem Wagen aufgefunden

Göppingen - Auf der A8 kam es am Mittwochabend zu einer Vollsperrung, wodurch viele Lkw- und Autofahrer die Nacht in ihren Fahrzeugen verbringen mussten. Eine 54-jährige Frau wurde tot in ihrem Auto aufgefunden.

Mehrere Lkw fuhren sich auf der glatten und verschneiten Autobahn fest.
Mehrere Lkw fuhren sich auf der glatten und verschneiten Autobahn fest.  © SDMG

Ab 20 Uhr fuhren sich mehrere Lastwagen aufgrund von Glätte und Schneefall an der Steigung auf der A8 in Richtung Stuttgart zwischen Ulm-Ost und Mühlhausen fest, teilt eine Polizeisprecherin auf Anfrage von TAG24 mit.

Der Stau erreichte eine Länge von 35 Kilometern. Die Lkw- und Autofahrer mussten teilweise die Nacht in ihren Autos verbringen. Der Rettungsdienst versorgte die Menschen mit Decken und warmen Getränken.

Eine 54-jährige Frau wurde leblos aufgefunden. Die Polizei hat nach ersten Erkenntnissen keine Hinweise auf eine Straftat. Warum die Frau auf der Autobahn verstorben ist noch unklar. Ein Unfall hatte sie nach ersten Erkenntnissen nicht und war vermutlich allein im Auto.

Die Bergungsarbeiten dauerten bis ca. 5 Uhr heute morgen an. Inzwischen ist die Autobahn wieder befahrbar.

Nichts ging mehr auf der A8 aufgrund des Schneechaos.
Nichts ging mehr auf der A8 aufgrund des Schneechaos.  © SDMG

Titelfoto: SDMG

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0