Betrunkene Frau ko... in Taxi und eskaliert danach komplett

Ein Taxifahrer hatte die Polizei gerufen, weil sich ein weiblicher Fahrgast weigerte, die Reinigung des vollgeko... Autos zu zahlen.
Ein Taxifahrer hatte die Polizei gerufen, weil sich ein weiblicher Fahrgast weigerte, die Reinigung des vollgeko... Autos zu zahlen.  © DPA

Berlin – Teufel Alkohol machte in der vergangenen Nacht aus zwei Girls echte Furien, die der Polizei ordentlich zusetzen.

Die 24-Jährige und ihre 21-jährige Begleiterin waren kurz nach 22 Uhr mit einem Taxi unterwegs. Die Fahrt bekam der offensichtlich alkoholisierten Frau aber anscheinend nicht. In der Saargemünder Straße übergab sie sich in dem Auto.

Weil sie sich weigerte, die Reinigungskosten zu übernehmen, rief der Taxifahrer die Polizei. Und auch die wurde mit der Frau kaum fertig. Immer wieder stürmte sie auf die Beamten los und versuchte sie anzugreifen

Nur ihre Freundin konnte sie von weiteren Attacken zunächst abhalten. "Da beide Frauen sich weigerten sich auszuweisen, durchsuchten die Beamten eine noch im Taxi liegende Handtasche nach Ausweisdokumenten", sagte ein Polizeisprecher.

Polizisten wurden von der renitenten Frau immer wieder angegriffen (Symbolfoto).
Polizisten wurden von der renitenten Frau immer wieder angegriffen (Symbolfoto).  © DPA

Jetzt rastete die 24-Jährige komplett aus. Sie ging auf die Einsatzkräfte los und schlug und trat einem Polizisten ins Gesicht und den Genitalbereich. Mit vereinten Kräften wurde sie überwältig, zu Boden gedrückt. Dann bekam sieHandfesseln verpasst, um sie ruhig zu stellen. Dabei erlitt sie eine Schürfwunde am Bein, was sie aber nicht daran hinderte, weiter renitent nach den Polizisten zu treten.

"Auch ihre Freundin behinderte die Maßnahmen massiv und stellte sich den Beamten immer wieder in den Weg. Erst als weitere Polizeibeamte eintrafen, beruhigte sich die Situation etwas", so der Polizeisprecher.

Plötzlich kippte die gefesselte Frau zur Seite und wirkte bewusstlos, was der hinzugezogenen Rettungskräfte der Feuerwehr aber nicht bestätigten konnten. Nun rappelte sie sich wieder auf und begann lautstark herumzuschreien. Sie beschuldigte die Polizisten, sie verletzt und bestohlen zu haben. Wobei die von ihr beschuldigten Beamten zum Zeitpunkt der Festnahme noch gar nicht vor Ort waren.

Und die 24-Jährige wurde nicht müde zu versichern, überhaupt nicht betrunken zu sein, informierte die Polizei am Mittwoch.

Der durch Tritte und Schläge verletzte Polizist musste seinen Dienst beenden. Gegen die Frau wird jetzt wegen Körperverletzung, Widerstands, Beleidigung und falscher Verdächtigung ermittelt. Sie stellte im Gegenzug Anzeige gegen die Polizisten wegen Diebstahls und Körperverletzung im Amt.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0