GroKo-Lust oder Maaßen-Frust? Seehofer halbherzig, Nahles im Kampfmodus Neu Kreuzfahrtschiff mit 225 Menschen an Bord in Not: Schlepper eilt zur Hilfe Neu Pathologe sicher: Unter dieser Bedingung wäre Lady Di noch am Leben Neu Sensation: Forscher wollen aus medizinischem Abfall Knochen züchten Neu Lust, im internationalen Einkauf zu arbeiten? Berliner Firma sucht Mitarbeiter Anzeige
2

Vom Wahlkämpfer zum Präsidenten - Trumps Kehrtwenden

Von Maren Hennemuth, dpa

Donald Trump kommt in der Realität an. In dieser Woche rückt er gleich von mehreren zentralen Wahlkampfaussagen ab - wieder einmal. Was steckt hinter den Kehrtwenden?

Washington (dpa) - Donald Trump weiß, wie er mit wenigen Worten maximale Aufmerksamkeit erzielen kann. In einem Satz revidiert der US-Präsident mal eben eine zentrale Wahlkampfaussage zu China, die Nato findet er plötzlich nicht mehr überflüssig. Das zeigt, dass er unberechenbar bleibt. Es hat aber auch etwas mit Realpolitik zu tun. Ein Überblick über seine jüngsten Kehrtwenden:

CHINA

Noch in der vergangenen Woche hatte Trump gesagt, die Chinesen seien «Weltmeister» darin, ihre Währung zu manipulieren. Er warf ihnen vor, dass sie so auf unfaire Weise die eigene Wirtschaft im internationalen Wettbewerb stützen. Im Wahlkampf hatte er versprochen, die Volksrepublik noch am ersten Tag seiner Präsidentschaft als «Wechselkursfälscher» zu brandmarken.

Nach seinem Treffen mit dem chinesischen Präsidenten Xi Jinping will er davon nichts mehr wissen. «Sie sind keine Währungsmanipulatoren», sagt er nun. China habe seine Währung seit Monaten nicht manipuliert. Außerdem wolle er Gespräche mit Peking zur Beilegung des Konflikts um das nordkoreanischen Atomprogramm nicht gefährden.

Trump verknüpft die Handels- und Finanzpolitik mit China mit der Nordkorea-Krise. In dem Konflikt mit dem abgeschotteten kommunistischen Land droht eine neue Eskalation; es gibt Befürchtungen über einen neuen Atomwaffentest.

YELLEN

Trump hatte die Chefin der US-Notenbank Federal Reserve, Janet Yellen, mehrfach kritisiert. Er warf ihr vor, dass die Fed in der Amtszeit von Barack Obama die Leitzinsen nicht schnell genug erhöht habe, um dem Präsidenten keine wirtschaftlichen Turbulenzen zu bescheren. Yellen steht den Demokraten nahe. Es wurde allgemein erwartet, dass ihr Vertrag unter Trump nicht verlängert wird. Nun signalisiert der Republikaner überraschend das Gegenteil: Es sei nicht der Fall, dass Yellens Ablösung nach dem Ende ihrer Amtszeit 2018 beschlossene Sache sei, sagt er. «Ich mag sie und ich respektiere sie.»

SYRIEN

Noch vor wenigen Tagen ließen hochrangige Mitglieder aus Trumps Regierung durchblicken, dass sie nicht mehr auf den Sturz des syrischen Präsidenten Baschar al-Assad beharren. Es war ein Kurswechsel in der Syrien-Politik, der allerdings nur für wenige Tage Bestand hatte. Mit dem mutmaßlichen Giftgasangriff der syrischen Armee auf den Ort Chan Scheichun sah Donald Trump mehrere Linien überschritten. Er gab den Befehl, einen Stützpunkt der syrischen Luftwaffe anzugreifen. Das kam überraschend, hatte Trump doch in der Vergangenheit immer wieder gesagt, er halte ein militärisches Eingreifen in den Konflikt für falsch.

Die erneute Kehrtwende kann nicht darüber hinwegtäuschen, dass die USA keine echte Strategie für das Bürgerkriegsland haben. Außenminister Rex Tillerson sagt zwar, dass sich Assads Herrschaft dem Ende zuneige. Er sagt aber nicht, wie das passieren soll. Assad sitzt in Syrien fest im Sattel. Diplomatische Initiativen für eine politische Lösung verliefen im Sand. Und die US-Regierung betont, dass für sie der Kampf gegen den Islamischen Staat (IS) Vorrang habe.

NATO

Die Nato diente Trump im Wahlkampf immer wieder als beliebte Zielscheibe. Mehrfach bezweifelte er, dass das Bündnis zukunftsfähig sei. Er nannte es gar überflüssig. Davon rückte seine Regierung schon in den ersten Amtstagen ab. Trump schickte seinen Vize Mike Pence nach München, der die verunsicherten Europäer beschwichtigte.

Auch Trump bekannte sich in dieser Woche noch einmal in deutlichen Worten zur Nato. Er sagte, sie sei nicht länger obsolet. Nachdem er sich darüber beschwert habe, dass das Bündnis im Kampf gegen den Terrorismus nicht genug tue, habe es das geändert.

Die Nato hat ihren Kurs seit seiner Kritik allerdings nicht geändert. Dass die Allianz den Kampf gegen die Terrormiliz Islamischer Staat mit Aufklärungsflügen und der Ausbildung von irakischen Militärs unterstützt, wurde bereits unter Trumps Vorgänger Barack Obama initiiert und auf dem Gipfel im Juli 2016 beschlossen.

Trumps Bekenntnis vom Mittwoch ist zudem mit Vorsicht zu genießen. Verteidigungsminister James Mattis hatte im Februar gesagt, die USA könnten ihr Engagement in der Nato zurückfahren, sollten die Verbündeten ihre Verteidigungsausgaben nicht deutlich erhöhen. Diese Drohung steht noch immer im Raum. Es ist wahrscheinlich, dass Trump das Thema vor dem Nato-Gipfel im Mai noch einmal anheizen wird.

Unbekannter spendet Kokain im Wert von 18 Millionen Dollar Neu "Irgendwie giftig": Michael "Bully" Herbig hat ein DDR-Trauma Neu Mit dieser Aktion bekommt Ihr garantiert neuen Schwung ins Bett 12.943 Anzeige Blanker Horror! Männer verbrennen lebendig in Auto-Wrack Neu Krass! Hat BiP-Philipp Pam schon während der Show betrogen? Neu So provokant sucht dieses Pirnaer Unternehmen nach Fachleuten 3.514 Anzeige Schockierte Familie erwischt Freund beim Sex mit ihrem Hund Neu Wurde eine junge Frau mit Absicht überfahren? Neu Gut versichert? Jährlich werden über 300.000 Fahrräder gestohlen! 2.240 Anzeige Anne will nicht? Deshalb geht sie nicht auf Sendung Neu Mutter bereitet Beerdigung ihres Sohnes vor, als sie die schockierende Wahrheit erfährt Neu Was wird der Wiesnhit? Florian Silbereisen weiß Bescheid Neu
Perfektes Wetter und ein Riesen-Penis: So lief der Auftakt zum Oktoberfest Neu Sächsische Professorin steht unter Mobbing-Verdacht Neu
Exklusiv! Melanie Müller packt über Geburtstagsparty mit Tochter (1) im Bierkönig aus Neu Jürgen Milski fassungslos: Was machen seine Fans denn da?! Neu Gericht verbietet geplanten "Waldspaziergang" im Hambacher Forst Neu Besucheransturm! Im Zoo Rostock sind die Eisbären los Neu Macht Klaudia mit K wirklich Schluss? Neu Sophia Thomalla postet Liebesgeständnis und ihr Freund reagiert prompt Neu Polizist beleidigt Beifahrer als Schlampe! Neu Was für eine Demütigung! Queen zwang Meghan zum Fruchtbarkeitstest Neu Nach Handy-Zoff vor Salzburg-Spiel: RB-Leipzig-Coach schmeißt Profis raus 10.312 Schwergewichtige Frau muss ins Krankenhaus: Feuerwehrkran im Einsatz 3.489 Bayern marschiert weiter: James und Lewandowski treffen 585 Hunderte bei Protesten gegen Erdogan-Besuch in NRW 310 Staatsschutz ermittelt! Mann antisemitisch beleidigt 262 User geschockt: Vier Männer vergewaltigen Frau (19) hinter Nachtclub und laden Videos davon ins Netz 13.958 "Was ist das?!" Tanja Szewczenko erlebt bei Garten-Umbau Überraschung 5.283 Tore, Video-Schiri, Platzverweis: Spektakel zwischen TSG und BVB! 1.595 Heftige Anfeindungen der BVB-Anhänger gegen TSG-Mäzen Hopp! 2.160 Schrecklich! Seniorin (76) sitzt in Badewanne, dann wirft Sohn einen Fön hinein 7.494 Oha! Mit diesem neuen Tattoo schockiert Bonnie Strange ihre Fans 2.029 Auto an Bahnübergang von Zug erfasst: 47-Jährige stirbt! 4.422 "Ich hab ihm quasi einen geblasen": Schwesta Ewa schockt Fans mit Liebesgeständnis 11.035 Diese Babynamen sorgen für Ärger: Aber warum durften Eltern ihr Mädchen nicht "Linda" nennen? 7.410 30.000 Euro Schaden, Frau verletzt: Unfall bei illegalem Auto-Rennen 204 "Emergency"! Lufthansa-Maschine legt Sicherheitslandung in Frankfurt ein 3.361 Oktoberfest: Um 12 Uhr gab's das erste Bier, um 12:32 Uhr die erste Bierleiche 10.002 Nach DSDS-Casting-Flop: Jetzt reagiert RTL auf die Gesangs-Unlust 9.034 Tausende gehen auf die Straße: Starker Protest gegen AfD-Demo in Rostock! 3.662 Update 39-Jähriger tötet Frau und Kinder, doch das war noch nicht alles 4.013 "Blutspuren an Kabinentür": Verletzte sich Daniel Küblböck vor Sturz selbst? 15.926 Schock in Köthen: Neue Bleibe der Familie Ritter abgefackelt 16.831 Neues von den Geissens: Hier könnt Ihr gegen Carmen und Robert antreten! 668 Riesen Druck auf Familie von Maddie: Mutter kann nicht mehr, Spendenshop geschlossen 31.638 Moorbrand nach Waffentest: Von der Leyen entschuldigt sich bei Bürgern 1.260 Frau liegt tot in Wohnung: Was hat der Partner damit zu tun? 343 Abgeordnete darf vorerst ihr Baby mit in den Landtag nehmen 1.345 Hier will Ibrahimovic seine Karriere beenden 1.256