Mit der Bahn von Kiel direkt an den Strand?

Kiel - Der weitere Ausbau der Bahnstrecke von Kiel nach Schönberger Strand beschäftigt am Freitag den Landtag. Schönberg liegt im schleswig-holsteinischen Kreis Plön und grenzt mit einem schönen Sandstrand an die Ostsee.

Der aktuelle Museumsbahnhof in Schönberger Strand.
Der aktuelle Museumsbahnhof in Schönberger Strand.  © DPA

Die SPD fordert trotz Berichten über Kostensteigerungen ein Festhalten an dem Projekt. Verkehrsminister Bernd Buchholz (FDP) hatte den Ausbau der 26 Kilometer langen Strecke Anfang März infrage gestellt.

Zuvor war bekannt geworden, dass der Ausbau bis zu 50 Millionen Euro kosten könnte. Ursprünglich war die noch von der alten Landesregierung beschlossene Reaktivierung der Bahnstrecke mit 30 Millionen Euro kalkuliert worden.

Die Grünen in Kiel haben sich innerhalb der Jamaika-Koalition im Vorfeld der Landtagssitzung für die Bahnstrecke eingesetzt. Für die CDU ist der Ausgang angesichts der Mehrkosten ergebnisoffen.

Aktuell kommen Urlauber und Badegäste zum Schönberger Strand aus Richtung Kiel kommend mit dem Auto. Für die 20 Kilometer Fahrt entlang der Kieler Bucht brauchen Autofahrer etwa eine halbe Stunde.

Von Schönberg aus startet bisher nur die Museumsbahn, die zwar teilweise bis nach Kiel durchfährt, mit ihrem gemütlichen Fahrttempo aber im Sommer für die Beförderung der Touristenmassen wohl eher ungeeignet wäre.

Die brasilianische Tänzerinnen Luciana (links) und Simone stehen neben dem Ortsschild von Brasilien am Ostseestrand. Der Strandabschnitt in der Gemeinde Schönberg ist einer von vielen Ortsnamen in Schleswig-Holstein, die nach weiter Welt klingen.
Die brasilianische Tänzerinnen Luciana (links) und Simone stehen neben dem Ortsschild von Brasilien am Ostseestrand. Der Strandabschnitt in der Gemeinde Schönberg ist einer von vielen Ortsnamen in Schleswig-Holstein, die nach weiter Welt klingen.  © DPA

Mehr zum Thema Hamburg:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0