Woher stammen Fake News? Eine Ausstellung klärt auf 156
Liverpool-Coach Jürgen Klopp macht Übersetzer vor Salzburg-Spiel rund Top
Wendler-Ex Claudia postet Liebeserklärung: Schießt sie hier gegen Michael? Top
Diese Brauerei will einen Rekord brechen und braucht Eure Unterstützung! 1.437 Anzeige
Dein Horoskop: Das halten die Sterne heute für Dich bereit Top
156

Woher stammen Fake News? Eine Ausstellung klärt auf

Der von US-Präsident Trump gefeierte Ausspruch "Fake News" hat seinen Ursprung bereits bei den Sagen und Legenden. Eine Ausstellung in Kassel klärt auf.
Fake News sind keine Erfindung von Donald Trump: Die Ausstellung "HörenSAGEN" informiert über die Ursprünge und Gründe von Legenden und Sagen.
Fake News sind keine Erfindung von Donald Trump: Die Ausstellung "HörenSAGEN" informiert über die Ursprünge und Gründe von Legenden und Sagen.

Kassel - Falschinformationen sind keine Erfindung der Neuzeit - das zeigt eine Ausstellung in Kassel. Sie widmet sich dem Thema Sagen und schlägt den Bogen zu "Fake News". Dabei können die Besucher selbst Teil einer Falschmeldung werden.

US-Präsident Donald Trump bezeichnet sich auf Twitter selbst als "stabiles Genie". Der sächsische Kurfürst August der Starke ließ über sich verbreiten, er könne Hufeisen mit Händen zerbrechen.

Zwischen beiden Männern liegen mehrere Hundert Jahre. Doch das Prinzip ist das gleiche: Es handele sich um eine "persönliche Legendenbildung zur Selbstvermarktung", sagt Susanne Völker, Geschäftsführerin der Grimmwelt in Kassel. Erfunden haben das Prinzip freilich weder Präsident noch Kurfürst. Es existiert, seit es Sagen gibt.

"HörenSAGEN" heißt die Sonderpräsentation, die derzeit in dem Ausstellungshaus läuft. Sie schlägt den Bogen von den Sagen der Brüder Grimm (erschienen 1816 und 1818) zu "Fake News", den Falschinformationen, die durch soziale Medien geistern. "Sagen haben einen wahren Kern, sie beziehen sich auf reale Persönlichkeiten, Orte und Begebenheiten", sagt Völker, die die Ausstellung kuratiert hat. Ursprünglich seien Sagen mündlich verbreitet worden. "Und jeder schmückte die Geschichte weiter aus", erklärt Völker.

Eine Verbindung von Sagen zu "Fake News" sieht auch Holger Ehrhardt, Brüder-Grimm-Professor an der Uni Kassel. "Der Kontrollverlust über den Gang der Erzählung ist das, was beides eint", sagt er. Während die mündlichen Überlieferungen durch Versmaß und Reim in der Antike noch relativ zuverlässig waren, hätten durch Prosa Vergesslichkeit und Varianz Einzug gehalten. Mit dem Internet habe man heute einen "unkontrollierbaren Raum, in dem etwas weiter erzählt werden kann". Das sei mit der mündlichen Verbreitung von Sagen vergleichbar.

Als gutes Beispiel für eine Sage nennt Grimmwelt-Leiterin Völker den Rattenfänger von Hameln: "Die Sage ist an einen Ort geknüpft und gehört zur Stadthistorie", sagt sie. Dass eine Rattenplage Hameln heimsuchte und die Tiere vertrieben wurden, sei nachvollziehbar. Dass ein Rattenfänger die Kinder der Stadt als Preis mitnahm, sei eher unwahrscheinlich.

Die Besucher können sogar Teil ihrer eigenen "Fake News" werden.
Die Besucher können sogar Teil ihrer eigenen "Fake News" werden.

"Wir haben eine hohe Affinität zu wahren Geschichten, sind aber auch bereit, uns auf alles einzulassen, was sie interessanter macht", erklärt Völker. Wer das verstanden habe, könne es sich zunutze machen.

Eine Maschine im Herzen der Ausstellung simuliert spielerisch das Prinzip. Die Sagenmaschine des Berliner Studio "The Green Eyl" macht aus Selbstporträts der Besucher Geschichten. Ein bleicher Mann im mittleren Alter ohne Bart mit kühlem Gesichtsausdruck? Das muss ein Geist sein.

Also war ein Geist im Januar in Kassel in der Grimmwelt, heißt es auf Bildschirmen und einer Textleiste an der Wand. Dann spinnt der Computer die Geschichte weiter. Bei Vollmond treibe der Geist sein Unwesen in der Karlsaue, die gleich nebenan liegt. Mit jeder Version verwässern die Fakten - Person, Ort und Zeit - mehr.

Das Prinzip erinnert an Paparazzi-Fotos von Prominenten: Ein grimmiger Gesichtsausdruck oder ein paar Kilos weniger am Bauch werden in Illustrierten als Hinweise auf eine Beziehungskrise oder Magersucht interpretiert. "Das ist auch das, was in sozialen Medien passiert", sagt Völker. Selbst Gefährderprofile und Werbezielgruppen würden nach ähnlichen Prinzipien erstellt.

Die Ausstellung in Kassel bleibt aber im Bereich der Märchen. Es sei nur darum gegangen, das Prinzip aufzuzeigen, sagt die Grimmwelt-Leiterin. Donald Trump und "Fake News" sind allgegenwärtig, aber nirgends zu sehen. Für letztere können die Besucher selber sorgen: Über ein Rohrsystem können sie sich Geschichten erzählen - ohne zu wissen, wer am anderen Ende steht und zuhört.

Die Sonderpräsentation HörenSAGEN anlässlich 200 Jahre "Deutsche Sagen" der Brüder Grimm ist noch bis zum 21. Mai in der Grimmwelt Kassel zu sehen.

Fotos: dpa/Uwe Zucchi, DPA/Evan Vucci/Jens Kalaene/Uwe Zucchi, dpa/Evan Vucci

Wofür stehen die Leute denn hier Schlange? 49.068 Anzeige
Erstes Restaurant serviert nur Essen aus dem Flugzeug! Neu
Hatte Juice Wrld über 30 Kilo Gras auf seinem Todes-Flug dabei? Neu
Auf dieses Boxspringbett gibt's 70 Prozent 1.991 Anzeige
Nach Sex-Skandal um Prinz Andrew: Seine Tochter zieht Konsequenzen Neu
Miss Universe: Sie will nicht nur schön aussehen, sondern hat ein ganz bestimmtes Ziel Neu
Wir sind schon dabei! Wer will unser Team noch verstärken? 1.230 Anzeige
Britischer Premier steckt Handy eines Reporters ein, nachdem er mit diesem Foto konfrontiert wird Neu
Peter Maffay gibt Privatkonzert: Diese Helfer dürfen sich freuen Neu
VfB Stuttgart mit Befreiungsschlag gegen Nürnberg: Diskussionen um Trainer Walter erstmal beendet 428
"Ice Bucket Challenge"-Initiator gestorben 4.063
FC Bayern fixiert Personalien: "Unsere Identität bewahren" 699
Diese zwei Hunde haben allerhand tierische Freunde 972
War es doch Mord? Zeuge ändert Jahre nach brutaler Bluttat seine Aussage! 2.115
Das ist Deutschlands größtes Katzen-Museum! 1.272
Faustschläge und Tritte! Junge (16) bei Fußballspiel schwer verletzt, Verdächtiger in Haft 397
Zockt "Schwiegertochter gesucht"-Ingo seine Fans ab? 9.247
Hühnchen oder Sex für gute Noten: Perversem Lehrer wird Schlimmes vorgeworfen 2.949
Schönheit zum Schnäppchenpreis? Selbsttest von "Akte"-Reporterin Alin schockiert 1.928
Dieter Bohlen ätzt gegen Thomas Gottschalk: "Selbst im Sarg werde ich nicht so aussehen" 1.757
Das Rätsel der 3 sexy Weihnachtsengel: Könnt Ihr es lösen? 1.751
Vulkanausbruch: Vermutlich Deutsche unter den Opfern! 3.508
Frau auf offener Straße erstochen: Haftbefehl gegen mutmaßlichen Täter erlassen 780
Kurz nach der OP: Sexpertin Nicolette zeigt ihre neuen Kurven 4.144
Kind (5) läuft bei -35 Grad fast einen Kilometer weit, um ihrer Schwester (1) das Leben zu retten 6.968
Mann soll Mädchen vergewaltigt haben 4.983
MDR ändert heute TV-Programm nach Tod von "Polizeiruf 110"-Star Wolfgang Winkler 2.879
Devil Lips: Immer mehr Frauen posten bizarre Bilder von "Teufelslippen" im Netz 880
"Komplett bescheuert"? BVG will Weltkulturerbe werden 1.187
Polizei erschießt 25-Jährigen in Wuppertal: Noch viele offene Fragen 641
Mann will erst ungeschützten Sex mit Prostituierter, dann schlägt er heftig zu 5.694
Bitter für den BVB: FC Barcelona lässt Lionel Messi plus fünf zu Hause! 5.357
Tod von Juice Wrld: Video vom letzten Flug aufgetaucht! 6.301
Tödlicher Angriff in Augsburg: Feuerwehrmann von Jugendlichen umringt, Schlag kam von der Seite! 6.060
Dumm gelaufen: Mann fährt mit 18.300 Euro in bar im ICE und schläft dann ein 5.182
Mann verprügelt Freundin und ritzt ihr zur Krönung seinen Namen in die Stirn 6.670
Gigantischer Schuldenberg: Wacker Nordhausen stellt Insolvenzantrag! 6.395 Update
Stiefvater behauptet: Leonie (†6) ist die Treppe heruntergefallen 1.965
Sparkassen-Ausfall: Dutzende Kunden bekommen kein Geld 27.156
Sexy! Welcher Promi feiert so seinen 30. Geburtstag? 5.307
Trennung nach vier Monaten: Thomas Doll verliert Trainer-Job 4.683
Neugeborenes liegt hilflos in der Kälte: Wo ist die Mutter? 4.719
Er wurde erschossen! Betrunkener Waschbär vom Weihnachtsmarkt ist tot 6.471
Drei Geschwister ertrinken in Teich: Bürgermeister im Fadenkreuz 4.740
BVB-Schock: Axel Witsel verletzt sich bei Sturz im Gesicht und fällt aus 1.170
Transporter rast in Stauende auf der A3: Fahrer stirbt 3.436
Lösung: Die Antwort auf das Rätsel der 3 sexy Weihnachtsengel 639
Wie letztes Jahr: Michael Müller fährt erneut die größte Drecksschleuder 5.025
Das gab's noch nie! Zwillinge buhlen um Bachelor Sebastian Preuss 2.958