Der ging ins Leere: Helene Fischers Kuss-Abfuhr an ihren Florian

Top

Nimm die Eier in die Hand! Darum sollten Männer schon früh zum Hodencheck

Top

Ursprungsland der Reformation: Doch 80 Prozent drücken sich vor der Kirche

Neu

Dieser Dussel fiel 32-mal durch die Führerscheinprüfung

Neu
2.259

Vor 70 Jahren starb das alte Chemnitz

Chemnitz - Bei zehn Bombenangriffen auf Chemnitz wurde ein Großteil der Stadt und der Industrieanlagen zerstört. Der größte Angriff war in der Nacht des 5. März.
Die zerstörte Innenstadt von Chemnitz.
Die zerstörte Innenstadt von Chemnitz.

Chemnitz - 760 englische und kanadische Bomber der Typen Halifax und Lancaster zerstörten am 5. März 1945 die Innenstadt von Chemnitz.

Die alliierten Flugzeuge warfen zwischen 21.37 und 22.08 Uhr 2 800 Tonnen Bomben ab. Die Innenstadt versank in einem Flammenmeer, wurde zu 80 Prozent zerstört.

Bei dem Angriff starben 2100 Chemnitzer.

Insgesamt fielen zehn alliierten Bombenangriffen auf Chemnitz (6. Februar bis 11. April 1945 mit 2881 Flugzeugen und 7716 Tonnen Bomben) rund 4000 Einwohner zum Opfer.

Damit wollten die Aliierten sowohl die Moral der Bevölkerung brechen als auch Infrastruktur und Rüstungsbetriebe zerstören: In Siegmar wurden Motoren für die hochmodernen Panzer Tiger und Panther produziert.

Die Stadt ruft anlässlich des 70. Jahrestages dieses verheerendsten Luftangriffs zum Friedenstag (Donnerstag) auf und ehrt Trümmerfrauen.

Trümmerfrauen erinnern sich

Ein Bild, das Anfang der 50er-Jahre entstand: Renate Klein klopfte als junges Mädchen in der Zschopauer Straße Ziegel.
Ein Bild, das Anfang der 50er-Jahre entstand: Renate Klein klopfte als junges Mädchen in der Zschopauer Straße Ziegel.

Von Sabine Leppek

„Krieg, Zerstörung, Trümmer: Damit mussten wir leben“, sagt Lucie Erler (96). Die alte Dame ist eine der mehr als 100 ehemaligen Trümmerfrauen, die Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig (53, SPD) am Sonnabend zu einem Empfang in den Chemnitzer Hof eingeladen hatte.

Damit ehrte die Stadt die Frauen, die vor 70 Jahren anfingen, das zerstörte Chemnitz wieder aufzubauen. Dem gemeinsamen Kaffeetrinken folgte der Eintrag ins Goldene Buch der Stadt.

Mit dabei auch Frauen, die als Mädchen die Arbeit zwischen Ruinen erlebt und selbst mit angepackt haben, wenn ihre Mütter als Trümmerfrauen in der Stadt unterwegs waren.

Eine von ihnen ist Renate Klein (78). Gerade mal acht Jahre alt war sie, als in der Nacht vom 5. auf den 6. März 1945 angloamerikanische Flugzeuge Chemnitz bombardierten.

„Die Straßen waren voller Schutt und Asche“, erinnert sie sich. „Als der Krieg vorbei war, blieb uns nichts anderes übrig, als anzupacken. In den Trümmern konnte und wollte niemand leben. Ich ging mit meiner Mutter in die Zschopauer Straße zum Dachziegelputzen und Steineabklopfen. Bei jedem Wetter. Wir sahen aus, hatten schmutzige und kaputte Hände.“

Die spätere Fernmeldemechanikerin denkt ohne Groll an die Zeit zurück: „Es war hart, aber der Zusammenhalt war gut.“

Nur wenn Sirenen heulen, dann läuft ihr auch heute noch ein kalter Schauer den Rücken runter. „Ich bin froh, dass es mittwochs keinen Probealarm mehr gibt.“

Bis 1952 waren die Chemnitzer Frauen zum „Trümmern“, wie sie selbst sagen, im Einsatz. Der Lohn? Karin Simon (77) weiß es noch: „Erst gab’s nichts, dann Essenmarken, später Punkte, die für die Wohnungszuweisung wichtig waren.“

„Anfang der 50er-Jahre bekamen Kinder und Jugendliche Marken für den Jahrmarkt“, ergänzt Gudrun Rohn (79), die als Zehnjährige anfing, beim Wiederaufbau zu helfen.

„Ich hab Luftschaukel fahren mit Überschlag geliebt. Normalerweise hätten wir uns einen Rummelbesuch nicht leisten können.“

Trümmerfrau Renate Klein (78) kehrte zurück: Die Kastanie an der Zschopauer Straße steht noch.
Trümmerfrau Renate Klein (78) kehrte zurück: Die Kastanie an der Zschopauer Straße steht noch.

Das Programm des Gedenktages

Den 70. Jahrestag der Zerstörung am Donnerstag begeht Chemnitz mit dem Friedenstag.

9 Uhr legt Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig (53, SPD) am Mahnmal der Bombenopfer auf dem Städtischen Friedhof einen Kranz nieder.

10 Uhr halten Kinder und Jugendliche der Sprachheilschule an Friedensfeuern Mahnwache in der Bernsdorfer Straße 120.

14 Uhr beginnen am Friedenskeuz auf dem Neumarkt künstlerische und musikalische Aktionen, unter anderem mit der Musikschule und einem deutsch-tschechischen Jugendtheater.

15 Uhr startet am Tietz, Bahnhofstraße, ein Täterspuren-Rundgang. Vom ehemaligen Kaufhaus Schocken, dessen jüdische Inhaber enteignet worden waren, geht es zu acht Stationen in Altchemnitz und dem Stadtzentrum.

17 Uhr sind fünf Chemnitzer Kirchen Ausgangspunkt für die Friedenswege, deren Teilnehmer sich 18 Uhr auf dem Neumarkt treffen, wo das Theaterprojekt „Ich habe einen Traum“ beginnt.

19 Uhr führt die Robert-Schumann-Philharmonie das zu diesem Anlass komponierte Werk „A foreign field“ erstmals auf.

20 Uhr beginnt in der Jakobikirche ein Friedensgottesdienst.

21 Uhr werden alle Chemnitzer Kirchen zum Gedenken daran läuten, dass um diese Uhrzeit vor 70 Jahren der Angriff begann.

Ob rechtsextreme Gruppierungen einen Aufmarsch planen, ist bisher nicht bekannt.

Fotos: Uwe Meinhold, Archiv

Frau am Alex zusammengeschlagen und schwer verletzt

Neu

Kein Witz! Durch dieses Haus fährt ein Zug!

Neu

Das Team von Tag24 sucht genau Dich!

17.556
Anzeige

Dem ölreichsten Land der Welt geht der Sprit aus

Neu

Dieses Geheimnis steckt hinter dem "Sandmännchen"-Lied

Neu

Du suchst was neues für Dein Auto? Dann schau mal hier!

2.398
Anzeige

"One-Direction"-Star und Cheryl Cole sind Eltern geworden!

572

Al-Kaida-Anführer in Afghanistan bei US-Angriff getötet

1.258

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

14.850
Anzeige

Ups! Zeigt die Katze hier mehr als gewollt?

39.782

War es Mord? Slowakischer Politiker von Zug überrollt

2.205

Massenschlägerei! Großfamilien gehen aufeinander los

5.954

So kriegst Du im Krankenhaus ein exklusives Einzelzimmer

7.428
Anzeige

Mega-Veränderung: Wird bei Vapiano bald alles neu?

4.828

Eine Stunde Schlaf geklaut! Seit Sonntag stehen alle Uhren auf Sommer

1.386

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

11.771
Anzeige

Rentnerin legt falschen Gang ein und zerquetscht Kinderwagen

11.773

Polizei warnt: Darum bekommt Mordkommission ständig Pizza geliefert

6.073

Rührend! Junge verkauft Bilder, um todkranken Bruder glücklich zu machen

1.233

Keine Pommes auf Dates? Frauen wütend über Sex-Studie

2.729

Das Foto ist der Grund, warum dieser Junge noch lebt

7.420

Familie sorgt sich um Christine Kaufmann

2.557

Held der Schulkantine: Klassenkamerad rettet Jungen vor Erstickungstod

3.137

Nach Unwetter-Drama: 85 Tote und fast 700.000 Betroffene

1.104

TU-Professor: "Inzwischen ist PEGIDA ein verlorener Haufen von Leuten"

8.593

Hollywood-Star bringt Analsex-Guide raus

10.148

Nach Baby-Schock bei Helena und Ennesto: Er zweifelt an der Vaterschaft!

7.827

Frau entdeckt dieses absurde Wesen im Garten

13.389

Als der Typ ihren Kuss-Versuch dreist ignoriert, rächt sie sich

3.593

Will Verdi AfD-Leute mit Stasi-Methoden vergraulen?

2.793

E-Coli-Alarm! Dieser Netto-Käse ist richtig gefährlich

2.793

Mutter besiegte zwei Mal Krebs, dann wird sie mit Zwillingen schwanger

7.025

Vierjährige Lebensretter! Zwillinge entsperren iPhone mit Finger von bewusstloser Mutter

2.632

March for Europe: Tausende Berliner feiern Europa

128

Staatssekretärin macht Muslimen klare Ansage

4.525

Entsetzen im Kindergarten! Fünfjährige hat Wodka dabei

5.168

Islamist sitzt schon im Abschiebe-Flieger und darf trotzdem in Deutschland bleiben

6.432

Horror-Grätsche in WM-Quali: Gefoulter bricht sich das Bein

3.341

Mann verprügelt schwangere Ex-Freundin und stößt sie Treppe hinunter

4.417

Falsches Etikett und mit Chemie gestreckt! Gammelfleisch auf dem Weg nach Europa

3.269

Zehn Menschen sterben bei Unglücken in chinesischen Goldminen

264

Großeinsatz! Räuber mit Schweinsmasken überfallen Casino in Las Vegas

1.803

Terminal geräumt: Polizei verliert Mann mit verdächtigem Koffer

2.791

Weltkonzerne battlen sich bei Facebook wegen Schoko-Pizza

3.845

Mann soll junge Mädchen vergewaltigt und weitervermittelt haben

3.879

Illegales Rennen? Mann rast in den Tod

5.514

So heiß wie seit 30 Jahren nicht - Sophia Thomalla im Aerobic-Body

7.883

Ihr werdet nicht glauben, wie Eminems Tochter heute aussieht

23.338

Mann rastet wegen Benehmen von jungen Mädchen aus

1.645

Verschossener Elfmeter macht Jungen zum Helden

8.748

Baby-Alarm! Schauspielerin Amanda Seyfried ist Mama geworden

1.391

Psychisch kranker Mann entführt Bus und nimmt Fahrer als Geisel

3.669

Chaosnacht! Autonome randalieren in Athener Innenstadt

1.261

Jetzt wird der deutsche Flughafen-Pöbler abgeschoben

3.920

Aus in Runde Zwei! Chiara Ohoven muss Let's Dance verlassen

1.591

Zschäpe weiß nichts von Anträgen ihrer Anwälte

1.723