Terrorexperte: "In Deutschland wird viel Schlimmes passieren!"

Top

19-Jähriger stirbt bei Absturz mit Segelflugzeug

Top

Mega-Party in Chemnitz! In diesem Moment schreibt Florian Silbereisen Tv-Geschichte

8.493

Naddel und ihr neuer Flirt: Schon jetzt Zoff wegen Alkohol?

4.090
2.315

Vor 70 Jahren starb das alte Chemnitz

Chemnitz - Bei zehn Bombenangriffen auf Chemnitz wurde ein Großteil der Stadt und der Industrieanlagen zerstört. Der größte Angriff war in der Nacht des 5. März.
Die zerstörte Innenstadt von Chemnitz.
Die zerstörte Innenstadt von Chemnitz.

Chemnitz - 760 englische und kanadische Bomber der Typen Halifax und Lancaster zerstörten am 5. März 1945 die Innenstadt von Chemnitz.

Die alliierten Flugzeuge warfen zwischen 21.37 und 22.08 Uhr 2 800 Tonnen Bomben ab. Die Innenstadt versank in einem Flammenmeer, wurde zu 80 Prozent zerstört.

Bei dem Angriff starben 2100 Chemnitzer.

Insgesamt fielen zehn alliierten Bombenangriffen auf Chemnitz (6. Februar bis 11. April 1945 mit 2881 Flugzeugen und 7716 Tonnen Bomben) rund 4000 Einwohner zum Opfer.

Damit wollten die Aliierten sowohl die Moral der Bevölkerung brechen als auch Infrastruktur und Rüstungsbetriebe zerstören: In Siegmar wurden Motoren für die hochmodernen Panzer Tiger und Panther produziert.

Die Stadt ruft anlässlich des 70. Jahrestages dieses verheerendsten Luftangriffs zum Friedenstag (Donnerstag) auf und ehrt Trümmerfrauen.

Trümmerfrauen erinnern sich

Ein Bild, das Anfang der 50er-Jahre entstand: Renate Klein klopfte als junges Mädchen in der Zschopauer Straße Ziegel.
Ein Bild, das Anfang der 50er-Jahre entstand: Renate Klein klopfte als junges Mädchen in der Zschopauer Straße Ziegel.

Von Sabine Leppek

„Krieg, Zerstörung, Trümmer: Damit mussten wir leben“, sagt Lucie Erler (96). Die alte Dame ist eine der mehr als 100 ehemaligen Trümmerfrauen, die Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig (53, SPD) am Sonnabend zu einem Empfang in den Chemnitzer Hof eingeladen hatte.

Damit ehrte die Stadt die Frauen, die vor 70 Jahren anfingen, das zerstörte Chemnitz wieder aufzubauen. Dem gemeinsamen Kaffeetrinken folgte der Eintrag ins Goldene Buch der Stadt.

Mit dabei auch Frauen, die als Mädchen die Arbeit zwischen Ruinen erlebt und selbst mit angepackt haben, wenn ihre Mütter als Trümmerfrauen in der Stadt unterwegs waren.

Eine von ihnen ist Renate Klein (78). Gerade mal acht Jahre alt war sie, als in der Nacht vom 5. auf den 6. März 1945 angloamerikanische Flugzeuge Chemnitz bombardierten.

„Die Straßen waren voller Schutt und Asche“, erinnert sie sich. „Als der Krieg vorbei war, blieb uns nichts anderes übrig, als anzupacken. In den Trümmern konnte und wollte niemand leben. Ich ging mit meiner Mutter in die Zschopauer Straße zum Dachziegelputzen und Steineabklopfen. Bei jedem Wetter. Wir sahen aus, hatten schmutzige und kaputte Hände.“

Die spätere Fernmeldemechanikerin denkt ohne Groll an die Zeit zurück: „Es war hart, aber der Zusammenhalt war gut.“

Nur wenn Sirenen heulen, dann läuft ihr auch heute noch ein kalter Schauer den Rücken runter. „Ich bin froh, dass es mittwochs keinen Probealarm mehr gibt.“

Bis 1952 waren die Chemnitzer Frauen zum „Trümmern“, wie sie selbst sagen, im Einsatz. Der Lohn? Karin Simon (77) weiß es noch: „Erst gab’s nichts, dann Essenmarken, später Punkte, die für die Wohnungszuweisung wichtig waren.“

„Anfang der 50er-Jahre bekamen Kinder und Jugendliche Marken für den Jahrmarkt“, ergänzt Gudrun Rohn (79), die als Zehnjährige anfing, beim Wiederaufbau zu helfen.

„Ich hab Luftschaukel fahren mit Überschlag geliebt. Normalerweise hätten wir uns einen Rummelbesuch nicht leisten können.“

Trümmerfrau Renate Klein (78) kehrte zurück: Die Kastanie an der Zschopauer Straße steht noch.
Trümmerfrau Renate Klein (78) kehrte zurück: Die Kastanie an der Zschopauer Straße steht noch.

Das Programm des Gedenktages

Den 70. Jahrestag der Zerstörung am Donnerstag begeht Chemnitz mit dem Friedenstag.

9 Uhr legt Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig (53, SPD) am Mahnmal der Bombenopfer auf dem Städtischen Friedhof einen Kranz nieder.

10 Uhr halten Kinder und Jugendliche der Sprachheilschule an Friedensfeuern Mahnwache in der Bernsdorfer Straße 120.

14 Uhr beginnen am Friedenskeuz auf dem Neumarkt künstlerische und musikalische Aktionen, unter anderem mit der Musikschule und einem deutsch-tschechischen Jugendtheater.

15 Uhr startet am Tietz, Bahnhofstraße, ein Täterspuren-Rundgang. Vom ehemaligen Kaufhaus Schocken, dessen jüdische Inhaber enteignet worden waren, geht es zu acht Stationen in Altchemnitz und dem Stadtzentrum.

17 Uhr sind fünf Chemnitzer Kirchen Ausgangspunkt für die Friedenswege, deren Teilnehmer sich 18 Uhr auf dem Neumarkt treffen, wo das Theaterprojekt „Ich habe einen Traum“ beginnt.

19 Uhr führt die Robert-Schumann-Philharmonie das zu diesem Anlass komponierte Werk „A foreign field“ erstmals auf.

20 Uhr beginnt in der Jakobikirche ein Friedensgottesdienst.

21 Uhr werden alle Chemnitzer Kirchen zum Gedenken daran läuten, dass um diese Uhrzeit vor 70 Jahren der Angriff begann.

Ob rechtsextreme Gruppierungen einen Aufmarsch planen, ist bisher nicht bekannt.

Fotos: Uwe Meinhold, Archiv

Knack-Po auf Reisen: Wer sendet hier sexy Urlaubs-Grüße?

3.033

Achtung ansteckend! Diesen vermissten Mann solltet Ihr nicht ansprechen

22.121

News-Junkies holen sich diese neue Funktion

6.314
Anzeige

19-Jähriger will den Bus noch erwischen und wird von Auto erfasst

2.446

Nanu? Wer zeigt uns denn hier sein Hinterteil?

3.336

Deutsches Start-up wird zum Konkurrenten für Amazon

3.469

Abschiebe-Flug nach Afghanistan kurzfristig abgesagt!

1.979

Clean eating: Was ist das eigentlich?

15.873
Anzeige

Bahati Venus verrät pikante Details: So wenig lief mit "Mörtel" im Bett

4.750

Junger Familienvater stirbt, weil er seinem Bruder helfen wollte

4.325

Explosion tötet acht Kumpel in Kohlemine

750

Robbie bringt Erasure als Vorband mit nach Dresden

23.251
Anzeige

Sekretärin entjungfert Schüler, während seine Mutter im Nebenzimmer ist

7.719

Schädelprellung! Betrunkener Thüringer schlägt Bundespolizisten nieder

2.811

Die Beste, je getestete Zahnzusatz-Versicherung Deutschlands

13.531
Anzeige

Gewöhnt Euch nicht an die Sonne: Neues Tief bringt wieder Regen und Gewitter!

10.564

Endlich! Jetzt steht fest, wann das GZSZ-Drama ein Ende findet

45.672

Das Team von Tag24 sucht genau Dich!

28.613
Anzeige

Abholfrist endet bald! Wem gehört dieser riesige Lottogewinn?

5.408

Zimmermädchen packt aus: Dieses Verhalten von Hotelgästen nervt!

6.005

HIER GIBTS DIE NEUE SERIE MIT MATTHIAS SCHWEIGHÖFER KOSTENFREI ZU SEHEN

12.427
Anzeige

Gefahr für die Gesundheit! Streifen-Shirts machen krank

3.936

Diese 7 Snacks solltet ihr unbedingt vor dem Sex essen!

3.613

Du hast schmerzen? Hier wird Dir geholfen!

40.442
Anzeige

Ratet mal, welchen Preis dieser Hund gewonnen hat

1.283

Kerstin Ott voller Vorfreude! Noch in diesem Sommer ist es soweit

5.581

Du suchst was neues für Dein Auto? Dann schau mal hier!

45.355
Anzeige

Potenzielles Mordwerkzeug! Dieses neue Spielzeug kann lebensgefährlich werden

3.728

Gerry Weber Open: Roger Federer zum elften Mal im Finale

1.367

Zehn Jugendliche greifen Flüchtlinge bei Fußballspiel an

6.316

24 Stunden Polizei: Das sind die lustigsten Einsatz-Tweets

3.891

Familie äußert unglaubliche Vermutung: Lebt das Opfer des Bali-Häftlings noch?

3.188

Diese Lehrerin drehte Pornos. So reagierte jetzt ihre christliche Grundschule

6.241

Hurricane Festival geht unter! Zeltplätze stehen komplett unter Wasser

23.741

Ausgerechnet für dieses Land macht Poldi Werbung

1.872

So viele Zuschauer wie noch nie: Gerry Weber Open 2017 knacken Rekord!

437

Vater fährt Tausende Kilometer, um das Herz seiner toten Tochter schlagen zu hören

7.476

Schalck-Golodkowskis Erbe kommt unter den Hammer

1.353

Freunde entsetzt: Mitschüler soll nach Afghanistan abgeschoben werden

1.364

Opfer von Londoner Hochhausbrand werden aus Hotel geschmissen

5.091

Wo ist Papa? Ein Mann wollte nur kurz einkaufen und kam nie zurück!

7.675

Frau durfte nicht zum Pool, weil sie das hier anhatte

13.756

Massenschlägerei: Als die Polizei kam, fand sie nur noch die Opfer

5.175

Autofahrer zwei Mal in 24 Stunden im Vollsuff erwischt

2.784

Alles aus mit Heidi? Vito Schnabel beim Fremdknutschen erwischt

12.059

Fußball-Hooligans verletzen Polizisten in Magdeburg schwer

6.225

Valentina Pahde: Jetzt spricht sie über ihren Beziehungsstatus

1.829

Zu dumm? Erdogan traut türkischen Schülern die Evolutionstheorie nicht mehr zu!

1.889

Wer tut ihr das an? Grab von totem Ehemann wird immer wieder zerstört

3.721

Sniper tötet IS-Kämpfer aus über 3,5 Kilometer Entfernung

14.093

Es wird ernst! Bald muss Henssler mehr tun als Kochen

1.139

In diesem Bad müssen sogar die Smartphone-Fotolinsen zugeklebt werden

3.107

Schock im Wasserpark! Fünf Menschen sterben wegen Stromschlag

5.941

Das Baby ist da! So süß gratuliert Sylvie ihrem Ex Rafael

6.273

Selbstmordattentäter plante Anschlag auf Große Moschee in Mekka

2.941