DFB-Pokal-Auslosung: Cottbus zieht das große Los! Großkreutz gegen BVB Top Update Juni über 3 Grad zu heiß! Droht Deutschland eine lange und heftige Hitzewelle? Top Verkaufsoffener Sonntag bei Möbel Boss: Heute bis zu 50% sparen! 1.973 Anzeige Das will Jens Spahn: Bußgeld-Strafen bis 2500 Euro für Impfgegner 1.152 Autoland gibt auf Neuwagen verschiedener Marken bis 36% Nachlass 1.761 Anzeige
2.693

Vor 70 Jahren starb das alte Chemnitz

Chemnitz - Bei zehn Bombenangriffen auf Chemnitz wurde ein Großteil der Stadt und der Industrieanlagen zerstört. Der größte Angriff war in der Nacht des 5. März.
Die zerstörte Innenstadt von Chemnitz.
Die zerstörte Innenstadt von Chemnitz.

Chemnitz - 760 englische und kanadische Bomber der Typen Halifax und Lancaster zerstörten am 5. März 1945 die Innenstadt von Chemnitz.

Die alliierten Flugzeuge warfen zwischen 21.37 und 22.08 Uhr 2 800 Tonnen Bomben ab. Die Innenstadt versank in einem Flammenmeer, wurde zu 80 Prozent zerstört.

Bei dem Angriff starben 2100 Chemnitzer.

Insgesamt fielen zehn alliierten Bombenangriffen auf Chemnitz (6. Februar bis 11. April 1945 mit 2881 Flugzeugen und 7716 Tonnen Bomben) rund 4000 Einwohner zum Opfer.

Damit wollten die Aliierten sowohl die Moral der Bevölkerung brechen als auch Infrastruktur und Rüstungsbetriebe zerstören: In Siegmar wurden Motoren für die hochmodernen Panzer Tiger und Panther produziert.

Die Stadt ruft anlässlich des 70. Jahrestages dieses verheerendsten Luftangriffs zum Friedenstag (Donnerstag) auf und ehrt Trümmerfrauen.

Trümmerfrauen erinnern sich

Ein Bild, das Anfang der 50er-Jahre entstand: Renate Klein klopfte als junges Mädchen in der Zschopauer Straße Ziegel.
Ein Bild, das Anfang der 50er-Jahre entstand: Renate Klein klopfte als junges Mädchen in der Zschopauer Straße Ziegel.

Von Sabine Leppek

„Krieg, Zerstörung, Trümmer: Damit mussten wir leben“, sagt Lucie Erler (96). Die alte Dame ist eine der mehr als 100 ehemaligen Trümmerfrauen, die Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig (53, SPD) am Sonnabend zu einem Empfang in den Chemnitzer Hof eingeladen hatte.

Damit ehrte die Stadt die Frauen, die vor 70 Jahren anfingen, das zerstörte Chemnitz wieder aufzubauen. Dem gemeinsamen Kaffeetrinken folgte der Eintrag ins Goldene Buch der Stadt.

Mit dabei auch Frauen, die als Mädchen die Arbeit zwischen Ruinen erlebt und selbst mit angepackt haben, wenn ihre Mütter als Trümmerfrauen in der Stadt unterwegs waren.

Eine von ihnen ist Renate Klein (78). Gerade mal acht Jahre alt war sie, als in der Nacht vom 5. auf den 6. März 1945 angloamerikanische Flugzeuge Chemnitz bombardierten.

„Die Straßen waren voller Schutt und Asche“, erinnert sie sich. „Als der Krieg vorbei war, blieb uns nichts anderes übrig, als anzupacken. In den Trümmern konnte und wollte niemand leben. Ich ging mit meiner Mutter in die Zschopauer Straße zum Dachziegelputzen und Steineabklopfen. Bei jedem Wetter. Wir sahen aus, hatten schmutzige und kaputte Hände.“

Die spätere Fernmeldemechanikerin denkt ohne Groll an die Zeit zurück: „Es war hart, aber der Zusammenhalt war gut.“

Nur wenn Sirenen heulen, dann läuft ihr auch heute noch ein kalter Schauer den Rücken runter. „Ich bin froh, dass es mittwochs keinen Probealarm mehr gibt.“

Bis 1952 waren die Chemnitzer Frauen zum „Trümmern“, wie sie selbst sagen, im Einsatz. Der Lohn? Karin Simon (77) weiß es noch: „Erst gab’s nichts, dann Essenmarken, später Punkte, die für die Wohnungszuweisung wichtig waren.“

„Anfang der 50er-Jahre bekamen Kinder und Jugendliche Marken für den Jahrmarkt“, ergänzt Gudrun Rohn (79), die als Zehnjährige anfing, beim Wiederaufbau zu helfen.

„Ich hab Luftschaukel fahren mit Überschlag geliebt. Normalerweise hätten wir uns einen Rummelbesuch nicht leisten können.“

Trümmerfrau Renate Klein (78) kehrte zurück: Die Kastanie an der Zschopauer Straße steht noch.
Trümmerfrau Renate Klein (78) kehrte zurück: Die Kastanie an der Zschopauer Straße steht noch.

Das Programm des Gedenktages

Den 70. Jahrestag der Zerstörung am Donnerstag begeht Chemnitz mit dem Friedenstag.

9 Uhr legt Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig (53, SPD) am Mahnmal der Bombenopfer auf dem Städtischen Friedhof einen Kranz nieder.

10 Uhr halten Kinder und Jugendliche der Sprachheilschule an Friedensfeuern Mahnwache in der Bernsdorfer Straße 120.

14 Uhr beginnen am Friedenskeuz auf dem Neumarkt künstlerische und musikalische Aktionen, unter anderem mit der Musikschule und einem deutsch-tschechischen Jugendtheater.

15 Uhr startet am Tietz, Bahnhofstraße, ein Täterspuren-Rundgang. Vom ehemaligen Kaufhaus Schocken, dessen jüdische Inhaber enteignet worden waren, geht es zu acht Stationen in Altchemnitz und dem Stadtzentrum.

17 Uhr sind fünf Chemnitzer Kirchen Ausgangspunkt für die Friedenswege, deren Teilnehmer sich 18 Uhr auf dem Neumarkt treffen, wo das Theaterprojekt „Ich habe einen Traum“ beginnt.

19 Uhr führt die Robert-Schumann-Philharmonie das zu diesem Anlass komponierte Werk „A foreign field“ erstmals auf.

20 Uhr beginnt in der Jakobikirche ein Friedensgottesdienst.

21 Uhr werden alle Chemnitzer Kirchen zum Gedenken daran läuten, dass um diese Uhrzeit vor 70 Jahren der Angriff begann.

Ob rechtsextreme Gruppierungen einen Aufmarsch planen, ist bisher nicht bekannt.

Fotos: Uwe Meinhold, Archiv

Minderjährigen zum Sex verführt: Heiße Polizistin beurlaubt 3.460 Heidi Klum wieder nackt! Dieses Mal zeigt sie "Hans und Franz" während sie Zähne putzt 4.965 VIP-Shopping ab 17. Juni: Dieses Outlet Center gibt hohe Rabatte! Anzeige Junge (†12) baumelte mit Strick am Blitzableiter, jetzt ist er tot 5.370 Obszön und unmoralisch: Netflix hat Ärger wegen neuer Serie 1.755
Winnetou stirbt und ersteht von den Toten wieder auf 900 Halbnackte Leiche gefunden: Mädchen (†10) vergewaltigt und erstochen 47.783 5G: Wann kriegen wir endlich schnelleres Internet? 748 Deutscher Pilot stürzt bei spektakulärer Flug-Show in Fluss und stirbt 2.891 Heiß! So verdreht Sport1-Schönheit Ruth Hofmann Fans den Kopf 2.441
Hausdecke stürzt ein, doch damit hat die Feuerwehr nicht gerechnet 2.098 Feuer-Alarm statt Erholung! Ostsee-Hotel komplett ausgebrannt 5.905 Grausamer Mord in Kneipe: Tat geschah vor laufender Kamera! 2.653 Mitten im Kaff: Ex-Fußballprofi Mario Basler eröffnet Shisha-Bar 1.889 Ehemaliger Häftling schickt Polizisten Blumen und hat eine wichtige Botschaft 1.884 Panne beim Voting! Was beim Finale von Let's Dance schief lief 4.765 BVB-Kracher: Warum ein Hummels-Transfer für alle Seiten Sinn machen würde 1.284 Mann raucht auf ICE-Toilette und löst damit ein Chaos aus 1.612 Messerattacke in Marokko: Mann sticht deutsche Frau nieder 3.851 Frau will Freund die Genitalien abreißen, jetzt äußert sich der Attackierte 4.308 Familienstreit eskaliert: Mann bedroht Ehefrau und Sohn mit Axt, SEK entdeckt Waffenarsenal 1.416 Eintracht an englischem Nationalspieler als Backup für Dauerläufer da Costa dran? 1.661 Unwetter im Norden: Überflutungen, Feuerwehreinsätze und Konzerte auf der Kippe! 1.559 Update Es wird ein... Aljona Savchenko verrät das Geschlecht ihres Babys 2.743 Drogen-Beichte? Lena Meyer-Landrut redet bei Schöneberger über Eskapaden 5.239 Ist nicht Olli Pocher der wahre Gewinner von "Let's Dance"? 4.252 Buhlt Champions-League-Sieger um Eintracht-Abwehrtalent Evan N'dicka? 151 Tragisches Unglück: Zwei Menschen von Elefanten getötet 2.012 Taff, jung und voll im Trend: Grünenpolitikerin Aminata Touré beeindruckt mit Blitz-Karriere 838 Brutale Vergewaltigung: Mädchen (9) kämpft um ihr Leben 16.560 Polizist im Einsatz von Zug überrollt und getötet: Kollegen mit rührender Verabschiedung 1.690 Sorge um Estefania Wollny: Wegen Krankheit hat sie stark abgenommen 2.836 Brandstiftung im Kleingartenverein? Gleich zwei Gartenlauben abgefackelt! 232 "Bye Stuttgart": Dennis und Ina Aogo ziehen um 3.104 Update Großfeuer macht Technotempel "Club der Visionäre" dem Erdboden gleich 2.292 Sie wollen Merkels Rückzug: Konservative aus CDU und CSU treffen sich heute 1.825 Update Schrecklicher Fund in Brandenburg: Nackte Leiche auf Feldweg entdeckt 6.884 Motsi Mabuse gratuliert "Let's Dance"-Siegerpaar, Fans achten nur auf ein Detail 12.464 Familienstreit endet in Massenschlägerei: Sechs Verletzte, darunter zwei Kinder 3.036 Fußball-Ikone Ramos feiert Traumhochzeit: Diese Mega-Stars werden erwartet! 917 "Wir stehen alle unter Schock": Verein trauert um toten Eishockey-Spieler (†26) 8.079 Rettungskräfte suchen Fahrer von Unfall-Motorrad auf A66, dann folgt der Horror-Fund 8.136 Überraschende Trennung! Bei diesem Traumpaar ist die Liebe zerbrochen 4.575 Dramatische Suchaktion in der Fischbeker Heide: Spaziergängerin stürzt und wählt verzweifelt den Notruf 1.517 Vermisster Jugendlicher: Wo ist Justin? 790 Polizist schießt auf "Kollegen", kurz darauf klicken die Handschellen 2.436 "Let's Dance" Show-Finale: Pascal Hens geht als Gewinner nach Hause 3.804 Update Alles Gute, Titan! Oliver Kahn feiert 50. Geburtstag, Bayern-Comeback rückt näher 338