Vorsicht geht vor: Wie man sich im Internet schützt und sicher bezahlt

Hacker-Angriffe auf das eigene Smartphone sind keine Seltenheit.
Hacker-Angriffe auf das eigene Smartphone sind keine Seltenheit.  © pixabay.com

Deutschland - Internet-Sicherheit ist ein stets aktuelles Thema. Erst kürzlich gelang es Hackern, angeblich sichere private Bankaccounts zu hacken und Geld von den Konten abzuheben. Hierbei wurde ein Verfahren ausgenutzt, bei welchem dem Nutzer eine TAN (Transaktionsnummer) für Überweisungen per SMS auf sein Handy geschickt wird.

Doch nicht nur Bankverbindungen können unsicher sein. Für jeden Nutzer gilt die Frage: Was kann man tun, um derartige Angriffe auf den eigenen Computer oder das eigene Smartphone zu verhindern? Welche Regeln gilt es insbesondere beim Bezahlen im Internet zu beachten?

Sichere Verbindungen

Ein erster Schritt ist zu prüfen, ob die Webseite auf der man surft auch wirklich sicher ist. Ein Zeichen für eine sichere Internetseite ist die Verschlüsselung durch https - das „S“ in der Buchstabenfolge steht tatsächlich für „secure“. Https ist eine sichere Verbindung zwischen Webbrowser und Webserver.

Ob eine Seite mit https verschlüsselt ist, kann man oben in der Browser-Zeile sehen. Viele Webbrowser wie Chrome oder Safari benachrichtigen den Nutzer inzwischen selbstständig, wenn eine möglicherweise unsichere Webseite angesteuert werden sollte: Der Benutzer muss dann zuerst entscheiden, ob er auf wirklich auf die Seite weiter geleitet werden möchte.

Bei Online-Geschäften sollte man besonders Vorsicht walten lassen.
Bei Online-Geschäften sollte man besonders Vorsicht walten lassen.  © pixbay.com

Bezahlen im Internet

Gerade bei Geldtransaktionen im Internet ist Vorsicht geboten: Hier ist es von größter Wichtigkeit, auf sichere Anbieter zu setzen. Beim Shopping gilt: Große Webseiten wie Amazon sind in der Regel sicher, auch Anbieter wie Paypal erleichtern das Bezahlen im Internet. Im Zweifelsfall sollte man mit Hilfe von Google oder durch Nachfragen im Bekanntenkreis in Erfahrung bringen, ob eine Webseite sicher und vertrauenswürdig ist.

Bei Streaming-Diensten ist es genau so: Wer gerne Musik oder Filme streamt, sollte auf bekannte Anbieter wie Netflix, Spotify oder Apple Music setzen. Und auch beim Glücksspielen im Internet sollte man vorsichtig sein. Wer online gerne Slots zu Game of Thrones oder Guns N’ Roses spielt oder zum ersten Mal ein solches Angebot wahrnehmen will, der ist sich oft unsicher ob das Casino seiner Wahl auch wirklich sicher ist.

Hier gilt: Seriöse Anbieter wie Mr Green online Casino oder ähnliche setzen auf sichere Zahlungsmethoden, die oben genannten https-Verschlüsselungen und bieten für Fragen einen Kundenservice. Bei unbekannten Emails im Postfach sollte man vorsichtig sein: Die eigene Bank oder ähnliche Dienste werden in Nachrichten niemals nach persönlichen Daten wie Bankverbindungen, Kreditkarten oder Ähnlichem fragen.

Erhält man eine Email eines angeblich großen Anbieters (Amazon, Ebay, etc.) oder der eigenen Bank mit einer Zahlungsaufforderung, so sollte man immer zuerst den offiziellen Kundenservice kontaktieren. Auf keinen Fall sollte man Daten wie die persönliche Kreditkartennummer per Mail herausgeben. Bei sogenannten Phishing-Angriffen wird eine seriöse Webseite - beispielsweise der eigenen Bank - täuschend echt nachgebaut und das Opfer so dazu verleitet, sich auf der falschen Webseite einzuloggen. Man sollte den Online-Auftritt der eigenen Bank also stets manuell im Browser aufrufen.

Vorsicht walten lassen

Sowohl beim Online-Banking als auch bei Transaktionen im Internet sollte man also Vorsicht walten lassen. Betrüger sind heutzutage immer häufiger online anzutreffen. Im Zweifelsfall sollte immer zuerst die Identität eines Anbieters überprüft werden, bevor man private Daten an diesen weitergibt. Online-Dienste wie Paypal und sichere Verschlüsselungen helfen dabei, im Internet nicht auf Betrüger hereinzufallen. Dann macht das Surfen auch deutlich mehr Spaß, weil man weiß, dass man sich gut um die eigenen Daten gekümmert hat.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0