Vorsicht, hier klaut die Polizei!

Der Stadtplan-Trick: Erst kommt die Frage nach dem Weg - danach ist das Handy weg!
Der Stadtplan-Trick: Erst kommt die Frage nach dem Weg - danach ist das Handy weg!

Von Anneke Müller

Dresden - Aufgepasst, das Präventionsteam Taschendiebstahl der Bundespolizei hat die Seite gewechselt und zeigt im Hauptbahnhof die miesesten Tricks der Ganoven. Denn: Es ist Ferienzeit und die Taschengrapscher haben Hochsaison.

Ablenkung steht hoch im Kurs: Zu zweit machen sich die Gauner oft über ihre Opfer her. Beispielsweise gelingt der Griff in die Hosentasche bei Männern oder in die offene Handtasche bei Frauen unbemerkt, wenn ein zweiter Ganove ein Gespräch mit dem Opfer beginnt.

Ein beliebter Trick ist, ein paar Münzen vor dem potenziellen Opfer fallen zu lassen. Wenn dieses dann hilfsbereit seinen Koffer abstellt, um Münzen einzusammeln, nimmt ein weiterer Gauner das Gepäck mit.

Polizeihauptmeister Jens König (51) leitet das zehnköpfige Präventionsteam Taschendiebstahl.
Polizeihauptmeister Jens König (51) leitet das zehnköpfige Präventionsteam Taschendiebstahl.

„Niemals sollte man seine Sachen unbeaufsichtigt lassen“, so Teamchef Polizeihauptmeister Jens König (51).

Vorsicht auch beim Geldabheben: „Während der PIN-Eingabe unbedingt das Tastenfeld abdecken, damit es nicht ausgespäht wird“, rät der Fachmann.

Der Bistro-Besuch kann ebenso zum Desaster werden: Handy oder Geldbörse sollten nicht auf dem Tisch liegen. Beliebt bei Gaunern: Sie kommen mit einem Stadtplan, legen diesen auf die Wertgegenstände, lassen sich etwas zeigen und sacken danach alles ein.

„Die Diebe spähen ihre Opfer in der Regel aus, wissen, wo diese ihre Wertsachen verwahren“, so König.

Die Wahrscheinlichkeit, die Ganoven zu fassen, ist gering. Wie auch, wenn der Diebstahl oft erst nach Besteigen des Zugs bemerkt wird.

Sicher ist nur: Es wird mehr: 157.069 Fälle wurden in Deutschland 2014 erfasst (135.617, 2013). In Sachsen waren es im vergangenen Jahr 536 Fälle, allein 283 davon in Dresden.

Nächster Termin im Hauptbahnhof: Mittwoch, ab 13 Uhr.

Die Taschendiebe beklauen ihre Opfer gern auch im Team.
Die Taschendiebe beklauen ihre Opfer gern auch im Team.
In Sachsen ist der Hauptbahnhof Dresden Taschendiebstahl-Hochburg.
In Sachsen ist der Hauptbahnhof Dresden Taschendiebstahl-Hochburg.

Fotos: Christian Suhrbier


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0