Schnee, Eis und Hunderte Unfälle! So chaotisch war die Winternacht in Deutschland
Top
So bedrohen kampferprobte Nordkaukasus-Islamisten Deutschland
Top
Rückruf! Salmonellen in Babymilchprodukten von Lactalis
Top
ICE-Neubaustrecke: Erneute Pannen bei offizieller Eröffnung
Top
4.240

Vorsicht! So gefährlich sind alltägliche Medikamente

Wir schlucken vermeintlich harmlose #Medikamente. Doch die #Nebenwirkungen haben es in sich.

Von Simone Bischof

Die Nebenwirkungen vieler Medikamente können lebensbedrohlich sein.
Die Nebenwirkungen vieler Medikamente können lebensbedrohlich sein.

Sachsen - Die Werbung ist harmlos und verheißungsvoll: Bei Kopfschmerzen, Gelenkschmerzen oder auch schon beim kleinsten Zipperlein einfach das entsprechende Mittelchen nehmen und schon geht es uns wieder gut.

Was die Werbung nicht verrät: die Risiken und Nebenwirkungen eines Medikamentes. Zu denen sollen wir dann den Arzt oder Apotheker fragen.

Aber sagen die uns die Wahrheit?

Frei verkäufliche Schmerzmittel wie Aspirin, Paracetamol und Ibuprofen werden bedenkenlos geschluckt. Schließlich sind die Produkte und ihre Wirkung bekannt. Was soll da schon passieren.

Auch schmerzlindernde und entzündungshemmende Präparate wie Diclofenac oder Omeprazol zur Behandlung von Magengeschwüren werden ohne Weiteres eingenommen.

Und was Eltern ihren Kindern wirklich antun, wenn sie ihnen zur Behandlung vermeintlicher Hyperaktivität oder bei zu geringer Aufmerksamkeit Ritalin geben, steht zwar auf dem Beipackzettel. Nur liest den kaum jemand.

Dabei sind die Nebenwirkungen all dieser Pillen, Kapseln, Tropfen und Tabletten nicht ohne. Kopfschmerzen sind da noch das Harmloseste.

Geschätzt 2000 sterben in Deutschland pro Jahr allein an den Nebenwirkungen, die von Schmerzmitteln verursacht werden. Bei einem Schlaganfall oder Herzinfarkt vermutet schließlich kaum jemand, dass die mögliche Ursache ein Schmerzmittel sein könnte.

Insgesamt wird von rund 60.000 Menschen ausgegangen, die durch Arzneimittelnebenwirkungen sterben.

In Deutschland sind rund 100.000 verschiedene Arzneimittel behördlich zugelassen.
In Deutschland sind rund 100.000 verschiedene Arzneimittel behördlich zugelassen.

Lebensbedrohlichen Nebenwirkungen können also nicht ausgeschlossen werden.

Vor allem dann nicht, wenn die tägliche Höchstdosis überschritten wird oder der Einnahmezeitraum zu lang ist. Auch Wechselwirkungen mit anderen Arzneien sind möglich.

Rund 100.000 behördlich zugelassene Arzneimittel gibt es in Deutschland. Und die Deutschen konsumieren fleißig: die etwa 70 Millionen gesetzlich Versicherten verbrauchen pro Jahr zirka 650 Millionen Arzneimittelpackungen. Das macht pro Patient pro Tag eine durchschnittliche Dosis von 1,5 Einheiten.

Hier einige Wirkstoffe und Präparate sowie deren mögliche Nebenwirkungen:

Aspirin: Magen-Darm-Blutungen, Hirnblutungen, Nierenversagen, Atemnot; Herzpatienten sollten im Umgang mit Aspirin vorsichtig sein (eine geringe Dosis soll angeblich das Herzinfarkt-Risiko senken, doch die eingenommene Dosis ist oft viel höher)

Paracetamol: Leberversagen, Bluthochdruck

Ibuprofen: Magen-Darm-Durchbruch, Asthma-Anfälle, Nierenversagen, Herzinfarkt

Diclofenac: Müdigkeit, Schwindel, Übelkeit, Erbrechen, Magen-Darm-Blutungen, Nieren- und Leberversagen, Herzinfarkt, Schlaganfall

Omeprazol (bei Sodbrennen): blockiert bei längerer Einnahme die Aufnahme wichtiger Mineralien (Magnesium, Kalzium, Kalium), die Defizite können zu Krämpfen und Herzrhythmusstörungen führen; außerdem möglich: Hautreaktionen, Müdigkeit, Schlafstörungen, Schwindel, Ohrensausen, Kopfschmerzen, Hör- und Geschmacksstörungen

Ritalin: die Droge fördert die Konzentration, macht aber depressiv; bei Kindern: gestörtes Wachstum, gestörte Gehirnaktivität, Schlaflosigkeit, Kopfschmerzen, Angst, Nervosität, Depression, Tics, Drehschwindel und Zähneknirschen

Antidepressiva: Trizyklische Antidepressiva (TZA): Mundtrockenheit, Verstopfung, Herz-Kreislauf-Probleme; bei Demenzpatienten kann der Verlust kognitiver Fähigkeiten beschleunigt werden; bei Kindern und Jugendlichen können Aggressionen ausgelöst werden

Selektive Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer (SSRI): Übelkeit, Kopfschmerzen, Schlafstörungen, sexuelle Lustlosigkeit; bei älteren Patienten mit geringer Knochendichte besteht außerdem das Risiko, öfter und schneller zu stürzen

Paroxetin: Feindseligkeit; bei Kindern mit Zwangsstörungen kann die Feindseligkeit regelrecht explodieren

Benzodiazepine (angstlösenden Beruhigungs- und Schlafmittel): hochwirksam, dafür mit hohem Suchtpotenzial; schon geringe Dosen führen zu Konzentrationsschwäche und emotionaler Abstumpfung, die langjährige Einnahme macht sozial und sexuell desinteressiert; werden oft als Rauschdroge oder für K.O.-Tropfen missbraucht); laut "Zentrum der Gesundheit" reicht schon die Einnahme von weniger als zwei Schlaftabletten pro Monat, um die Gefahr eines verfrühten Todes zu verdreifachen

Antibiotika: schädigen Darmflora und Immunsystem; lösen Allergien und Pilzinfektionen aus; Kinder, die als Baby Antibiotika bekommen, haben ein hohes Asthma-Risiko

Schilddrüsenmedikamente: bei Schilddrüsenunterfunktion wird oft Levothyroxin eingesetzt, doch die falsche Dosierung kann Herzjagen, Schwitzen und Zittern auslösen, also typische Symptome bei Schilddrüsenüberfunktion

Betablocker (bei Bluthochdruck, Infarkten, Herzschwäche): langsamer Puls, Durchblutungsstörungen in Armen und Beinen, Durchfall, Überzuckerung, Schwindelgefühle; außerdem: Brustschmerzen, Depressionen, Schlaflosigkeit, Herzjagen (traten aber auch bei Patienten nach Einnahme eines Scheinmedikamentes auf)

ACE-Hemmer (Blutdrucksenker): Husten, Heiserkeit, Atemnot, Blutdruckabfall, Nierenversagen, starke Immunreaktionen, Lichtempfindlichkeiten

ACE-Hemmer und gleichzeitige Einnahme von Allopurinol (Gicht-Medikament): anaphylaktischer Schock, Verkrampfung der Herzkranzgefäße

Statine (zur Senkung des Cholesterin-Spiegels bei Stoffwechselstörungen): erhöhtes Diabetes-Risiko; außerdem: Muskelschmerzen, Müdigkeit, Übelkeit, Verdauungsbeschwerden

Manche Medikamente können Depressionen verursachen, auch als Nebenwirkung. Die amerikanische Arzneimittelbehörde FDA geht von etwa 50 Arzneimittelwirkstoffen aus, die die Psyche dahingehend beeinträchtigen. Außerdem stuften britische Forscher mindestens 110 verschiedene Medikamente als depressionsauslösend ein, einige davon erhöhen sogar das Selbstmord-Risiko. Die vollständige Liste wurde im Fachmagazin "BMC Pharmacology and Toxicology" veröffentlicht.

Welche Medikamente (zum Beispiel Akne-, Hepatitis-Medikamente, Haarausfall-Mittel, Antibabypille) Depressionen auslösen können, ist bei SOTT.net gelistet.

Fotos: Friso Gentsch/dpa, Daniel Reinhardt/dpa

Alarm in Tiefgarage unter Moschee: Mieter findet Munition, Polizei sichert Weihnachtsmarkt
Neu
Großeltern verbrennen! Enkel soll Wohnung von Oma und Opa angezündet haben
Neu
Hast Du Lust, bei uns mitzumachen?
96.263
Anzeige
Reisebus kippt bei Glätte um: Zwei Verletzte
Neu
Weil Harald Glööckler Panzer brauchte, steht jetzt ein Mann vor Gericht
Neu
Weihnachtsbaum stürzt auf Kinderkarussell: Fünf Verletzte
Neu
Vereinigte Staaten von Europa: Viel Kritik, doch keine Vorschläge
Neu
Entdecke Deine Freiheit! Diese Gemeinschaft hilft Dir dabei.
19.811
Anzeige
Jerusalem-Krise: Erdogan bezeichnet Israel als "Terrorstaat"
Neu
Nackt und aufgeputscht: Star-Stripper Marc Terenzi in Dresden
Neu
Rätsel um Flugzeug-Absturz: Ursache bleibt mysteriös
Neu
So stoppte eine Gleissperre die Zug-Entführer in Sachsen
Neu
Wie verhext! Darum warnt "Ehrlich Brother" Chris seine Fans vor iOS-Update
Neu
So stark ist die Liebe von Ex-GZSZ-Star Isabell Horn und ihrem Jens wirklich
Neu
Schwerer Verkehrsunfall: Vollsperrung der Autobahn 5
640
Zehn Meter hohe Tanne kracht auf Weihnachtsmarkt
8.910
Die traurige Wahrheit über dieses Porno-Sternchen (†23)
9.108
Junger Mann entführt und mit Folter bedroht
2.378
Horror! Mädchen entdeckt verstorbenen Großvater in Freizeitpark
12.958
Frau muss Pipi - 15.000 Euro Schaden
11.917
"Alles Schwuchteln!" Zwickauer Frick entgleist beim 1:1 gegen Halle
5.557
+++ Chaos in ganz Deutschland! Flugverkehr auch betroffen +++
13.876
Update
Inka hat neue Pläne - Schluss mit "Bauer sucht Frau"?
6.169
Schock! Dreijähriger im Leipziger Hauptbahnhof verschwunden
12.385
33-Jähriger besucht seine Verwandten und zerstört die komplette Wohnung
1.682
Grausam! Mann schläft im Auto ein und verbrennt
3.282
Krankenhaus-Horror! Narkosen teils wirkungslos
2.700
Ist "Schwiegertochter gesucht"-Kult-Star Beate frisch verliebt?
1.901
Profi-Schiedsrichter outet sich: "Ja, ich bin schwul – na und?"
3.120
Hier könnt Ihr Eure Handys segnen lassen
369
Wegen Eisbären-Baby: PETA ätzt gegen Berliner Tierpark
2.612
"Besser früh als nie": Anna-Maria bereitet sich auf die Geburt vor
2.066
Mitten auf dem Weihnachtsmarkt: Männer gehen auf Polizisten los
7.024
Raser liefert sich wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei
1.645
Wo sieht man sonst schon mal 1100 Nikoläuse beim Joggen?
351
Jugendlicher steigt aus Straßenbahn und wird von Auto erfasst
2.172
Neues Herz für ESC-Sieger Salvador Sobral
1.574
Junge (13) bleibt mit Bein in Bus stecken, dann fährt dieser los
2.235
Drei Verletzte! Besoffener kracht in Polizeiwagen
5.674
47-Jähriger spuckt auf Essen von Fast-Food-Kunden und zeigt dann den Hitlergruß
3.704
Schweres Busunglück: Zwei Tote und 38 Verletzte!
4.688
Völlig zugedröhnt! Polizei greift Teenies mit Drogen und Dolch auf
2.429
Während Opa bei sterbender Oma ist, schleicht der beste Freund in seine Wohnung
20.635
300 Tage Haft: So geht es Deniz Yücel wirklich
915
Messerstiche in den Oberkörper! Streit unter Bauarbeitern eskaliert
2.214
Messer-Attacke! Wachmann am Busbahnhof schwer verletzt
2.128
Frau rastet wegen fehlendem Schampus aus: Flieger muss zwischenlanden
1.855
Aus der Traum! Hier tröstet Denise Temlitz ihren Pascal
2.698
110 Fälle! Flüchtlingshelfer beklagen Misshandlungen
12.372
Unfassbar! Für dieses geile Rennen feiert die Biathlon-Welt Michael Rösch
8.511
Vermummte Schläger gehen auf Jugendliche los
7.676
Schicksalsschlag vor Augsburg-Spiel! Dardais Vater ist tot
576
Randale bei Abi-Party: Tritte, Schläge, Festnahmen
2.205
Weil keiner einen Führerschein hat: Feuerwehr kann nicht zu Einsatz ausrücken
21.635
Trainer-Hammer beim BVB! Bosz weg, Stöger übernimmt
2.267