Vulkanausbruch: Vermutlich Deutsche unter den Opfern!

Berlin - Bei dem Vulkanausbruch am Montag in Neuseeland sind vermutlich deutsche Touristen verletzt worden.

Nach dem Ausbruch eines Vulkans auf der neuseeländischen Insel White Island vermutet die Polizei, dass es dort keine Überlebenden mehr gibt.
Nach dem Ausbruch eines Vulkans auf der neuseeländischen Insel White Island vermutet die Polizei, dass es dort keine Überlebenden mehr gibt.  © Richard Moore/SNPA/dpa

"Wir müssen davon ausgehen, dass Deutsche unter den Verletzten sind", sagte ein Sprecher des Auswärtigen Amtes in Berlin am Nachmittag auf Nachfrage der Deutschen Presse-Agentur. Derzeit habe man keine Erkenntnisse, dass sich Deutsche auch unter den Toten befänden.

Der Vulkan auf der neuseeländischen Insel White Island brach gegen 14.11 Ortszeit (2.11 Uhr MEZ) aus. Möglicherweise zwei Dutzend Menschen kamen nach Angaben der Polizei bei der Eruption ums Leben.

Bis zum Abend wurden fünf Tote geborgen. Auch 18 Verletzte haben man bergen können, hieß es.

Hoffnung auf weitere Überlebende besteht nach Aussage der Polizei aber nicht mehr. Die Rettungskräfte hatten die Suche bei Einbruch der Dunkelheit unterbrochen.

Erst bei Tagesanbruch will das neuseeländische Militär weiter nach den Vermissten suchen.

White Island nach einem Vulkanausbruch.
White Island nach einem Vulkanausbruch.  © George Novak/New Zealand Herald/AP/dpa

Titelfoto: Richard Moore/SNPA/dpa


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0