VW will Dieselprämie in ganz Deutschland zahlen

Berlin - Im Streit um erhöhte Abgaswerte und Fahrverbote locken Volkwagen-Händler beim Kauf eines Neuwagens mit einer Diesel-Prämie für das alte Fahrzeug. Dieses Angebot soll nun bundesweit zur Anwendung kommen, berichtet Bild exklusiv.

Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, Andreas Scheuer (44, CSU).
Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, Andreas Scheuer (44, CSU).  © DPA

Dies wurde von VW-Chef Herbst Diess (60) und Andreas Scheuer (44) nach intensiven Gesprächen beschlossen.

Nach Bild-Informationen sollen so künftig alle VW-Kunden in der Lage sein, ihren alten Diesel gegen ein neues Auto, das die Luft weniger verschmutzt, zu tauschen.

Die Prämie soll zwischen 5000 und 9000 Euro betragen und für sämtliche Fahrzeughalter eines Euro-4 oder Euro-5 Dieselfahrzeugs gelten, die sich einen neuen Diesel nach modernen Standards leisten.

"Damit ist der größte deutsche Autokonzern der erste Anbieter, der allen Dieselbesitzern in Deutschland ein richtig gutes Tauschangebot für sauberere Autos macht", sagte der Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur gegenüber Bild.

Bislang galt die Dieselprämie nur in 15 sogenannten Intensivstädten. In mehreren Großstädten hat es zudem schon Demonstrationen gegen mögliche Fahrverbote gegen. In Stuttgart kamen zum Beispiel fünfmal so viele Teilnehmer wie erwartet.

Zudem erarbeitet eine Regierungskommision momentan an einem Programm, um Klimaziele zu erreichen. Höhere Dieselsteuern sind genau wie Tempolimits auf Autobahnen und eine Quote für Elektroautos im Gespräch.

Nicht nur in den Intensivstädten will Volkswagen den Diesel-Wechsel finanziell erleichtern.
Nicht nur in den Intensivstädten will Volkswagen den Diesel-Wechsel finanziell erleichtern.  © DPA
Herbert Diess (60), VW-Chef, steigt auf einer Messe aus einem Fahrzeug.
Herbert Diess (60), VW-Chef, steigt auf einer Messe aus einem Fahrzeug.  © DPA

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0