Todes-Drama in VW-Werk: Mitarbeiter von Stromschrank erschlagen!

Baunatal - Dramatischer Arbeitsunfall in Nordhessen!

Der Arbeitsunfall ereignete sich im VW-Werk Kassel.
Der Arbeitsunfall ereignete sich im VW-Werk Kassel.  © DPA

Wie die HNA berichtete, ist im VW-Werk Kassel in Baunatal ein Mann am Montagnachmittag ums Leben gekommen.

Der Mitarbeiter wurde nach Informationen der Zeitung gegen 17 Uhr von einem Schaltschrank für Strom erschlagen. Der 43-jährige Bulgare hatte gerade eine Presse abbauen wollen.

"Sofort eingeleitete Rettungsmaßnahmen durch Werkfeuerwehr und Gesundheitsschutz sowie im weiteren Verlauf durch externe Rettungskräfte waren aufgrund der Schwere der Verletzungen leider erfolglos", sagte ein Unternehmenssprecher.

So verstarb der Mitarbeiter noch im Werk. Hinweise auf ein Fremdverschulden gebe es laut polizeilichen Ermittlungen nicht.

Der letzte tödliche Arbeitsunfall liegt rund vier Jahre zurück: 2015 war im nordhessischen VW-Werk ein 21-Jähriger von einem Roboter tödlich verletzt worden.

Der letzte tödliche Arbeitsunfall im VW-Werk liegt einige Jahre zurück. (Symbolbild)
Der letzte tödliche Arbeitsunfall im VW-Werk liegt einige Jahre zurück. (Symbolbild)  © DPA

Mehr zum Thema Frankfurt Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0