Wacken Open Air 2019: Polizei überrascht von frühem Ansturm!

Wacken - Schon seit Montag bereiten sich Tausende Heavy-Metal-Fans in Wacken auf das am Mittwoch beginnende Festival "Wacken Open Air" vor.

Festivalbesucher feiern den Auftakt beim Wacken Open Air. (Archivbild)
Festivalbesucher feiern den Auftakt beim Wacken Open Air. (Archivbild)  © Axel Heimken/dpa

Dann wird die Metalband "April Weeps" einen ersten musikalischen Auftakt geben. Offiziell startet das Festival aber erst am Donnerstag, wenn alle Bühnen bespielt werden.

Headliner sind in diesem Jahr unter anderem Slayer, Anthrax, Uriah Heep und Bullet for my Valentine. Als Country-Gespann wird auch The BossHoss in Wacken auftreten.

Aktuell seien bereits 37 Prozent der Campingflächen belegt und gut 20.000 Besucher auf dem Gelände, teilte die Polizei Itzehoe am frühen Dienstagmorgen mit.

"Offenbar haben sich viele Festivalbesucher dazu entschlossen, ihren Aufenthalt in Wacken nicht ausschließlich auf die Dauer der eigentlichen Veranstaltung zu beschränken, sondern ihn um ein paar Tage zu verlängern", heißt es in einer Mitteilung.

Deshalb sei es schon am Montag zu kurzfristigen Staus im Anreiseverkehr gekommen, berichtete die Polizei.

Bis auf eine Strafanzeige gegen einen 39 Jahre alten Niederländer sei die Veranstaltung aber wie erwartet "überaus friedlich" angelaufen. Der Mann sei mit 0,7 Promille im Blut und ohne Führerschein aus dem Verkehr gezogen worden.

Insgesamt werden bis Sonntag wieder 75.000 zahlende Fans in der kleinen schleswig-holsteinischen Gemeinde erwartet.

Eine Fahrzeug-Kolonne mit Besuchern des Metal-Festivals fährt durch Wacken. (Archivbild)
Eine Fahrzeug-Kolonne mit Besuchern des Metal-Festivals fährt durch Wacken. (Archivbild)  © Carsten Rehder/dpa

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0