Polizist während Verfolgungsjagd von Zug getötet: Kollegen mit herzzerreißender Geste

Frankfurt am Main - Ein tragischer Zwischenfall entriss einer kleinen Familie im Bruchteil einer Sekunde den Vater. Ein Zug überrollte einen Polizeibeamten im Einsatz. Um seine Witwe und die elfjährige Tochter zu unterstützen, machte sich die Polizei in Frankfurt nun stark.

Der Beamte wurde von einem Zug erfasst und starb noch am Unglücksort (Symbolbild).
Der Beamte wurde von einem Zug erfasst und starb noch am Unglücksort (Symbolbild).  © DPA

Unter anderem auf Twitter teilte das Polizeipräsidium der Mainmetropole einen Beitrag, der auf ein eingerichtetes Spendenkonto zu Gunsten der Hinterbliebenen des einstigen Kollegen hinweist.

Kurz und knapp teilte die Behörde in dem Beitrag mit, dass die gesammelten Spenden der Familie des Verstorbenen zukommen würden, ein graues Kreuz auf schwarzem Hintergrund dient als dazugehöriges Foto.

Was geschah in der schicksalsträchtigen und dramatischen Nacht? Gegen 0.40 Uhr befand sich der verstorbene Polizist auf den Gleisen in der Nähe von Wächtersbach (Main-Kinzig-Kreis), während er zusammen mit einem Kollegen zwei flüchtige Verdächtige verfolgte.

Zuvor hatten die Beamten einen Einbruchsversuch oberserviert, an dem vier Männer rumänischer Herkunft beteiligt gewesen sein sollen. Zwei von ihnen konnten an Ort und Stelle festgenommen werden, nach den anderen beiden wurde im Folgenden gefahndet.

Für den vom Zug erfassten Beamten kam jede Hilfe zu spät, er starb noch am Unglücksort.

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Frankfurt am Main:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0