Jennifer Rostock veröffentlicht Anti-AfD-Song

Nicht nur was für die Ohren: Leadsängerin Jennifer Weist polarisiert auch mit ihrem Aussehen.
Nicht nur was für die Ohren: Leadsängerin Jennifer Weist polarisiert auch mit ihrem Aussehen.

Deutschland - Am 4. September sind Landtagswahlen in Mecklenburg-Vorpommern. Die Band Jennifer Rostock hat dazu eine Art "Empfehlungs"-Lied veröffentlicht.

Sängerin Jennifer Weist und Keyboarder Johannes Walter haben ihre Haltung gegenüber der AfD in einem Song verarbeitet.

Schon am Anfang des Liedes wird klar, dass die Band nichts vom Wahlprogramm der AfD hält: "Bist du alleinerziehend und willst nicht, dass der Staat dich unterstützt, dann wähl die AfD. Willst du 'ne Steuerpolitik die nur dem Großverdiener nützt, dann wähl die AfD."

Mit starker und überzeugter Stimme singt Weist im Refrain: "Nur die dümmsten Kälber, wählen ihre Metzger selber". Die Band selbst stammt ursprünglich von der Insel Usedom. Klar, dass ihnen ihre Heimat besonders am Herzen liegt. Zwei Wochen später wird dann auch in ihrer Wahl-Heimat Berlin gewählt.

Bei Facebook wird der Anti-AfD-Song heftig kommentiert. Neben Unterstützer-Kommentaren ("Grandios", "Geiles Lied", "Wunderbar") hagelt es auch heftige Kritik am Song ("Armselig", "Schwachsinn")

Auch die Band selber wird in vielen Kommentaren beleidigt: "Plastiktitten-Jenny klärt auf!", "Ich wette die hat kein Wort in unserem Parteiprogramm gelesen , aber Dummheit Schütz vor Strafe nicht" und "Auja! Die Koryphäe des Menstruationsrock klärt uns über Politik auf", gehören da noch zu den harmlosesten Kommentaren.

Über 82.000 Mal wurde der Song bereits geteilt. Am Ende appelliert Weist: "Geh und wähl, nur bitte diesen Scheiß nicht."


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0