Ex-Freund irrt sich in Hauseingang und bedroht falschen Mann mit Waffe

Gebesee - Wegen einer Verwechslung ist ein Mann in Gebesee (Landkreis Sömmerda) mit einer Waffe bedroht worden.

Die Polizei konnte den betrunkenen Mann besänftigen. (Symbolbild)
Die Polizei konnte den betrunkenen Mann besänftigen. (Symbolbild)  © DPA

Ein 30-Jähriger habe trotz eines Kontaktverbotes bei seiner Ex-Freundin Geldschulden eintreiben wollen, teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Dabei habe er sich allerdings im Hauseingang geirrt und dort einen anderen Mann mit einer Waffe bedroht.

Dieser habe daraufhin am Dienstag verängstigt die Polizei alarmiert.

Die Beamten griffen den betrunkenen 30-Jährigen schließlich mitsamt einer Druckluftwaffe auf und brachten ihn aufgrund seines psychischen Zustandes in ein Krankenhaus.

Dem Mann blüht eine Anzeige unter anderem wegen Bedrohung und Hausfriedensbruch.

Die Polizei brachte den Mann in eine Spezialklinik. (Symbolbild)
Die Polizei brachte den Mann in eine Spezialklinik. (Symbolbild)  © 123RF

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0