Wahnsinn: Drei rote Oreo-Kekse kosten über 9000 Euro! Was soll das denn?

New York (USA) - Oreo-Kekse gibt's zu Hauf in Supermärkten. In den Regalen und an den Kassen finden sich ganz unterschiedliche Packungen. Online nun auch eine Edition für über 9000 Euro!

Rekordpreise für Kekse: Die Zusammenarbeit verspricht große Gewinne.
Rekordpreise für Kekse: Die Zusammenarbeit verspricht große Gewinne.  © Screenshot/eBay

Bei Oreo-Keksen hat jeder seinen eigenen Favoriten. Manche mögen die originalen lieber, andere die mit doppelter Milchcreme, wiederum andere die mit den dünneren Keksen. Und dann gibt's noch die mit Fettglasur. Und bunten Streuseln. Und verschiedene Geschmacksrichtungen.

Dennoch kostet keine Schachtel der beliebten Doppelkekse mehr als 10 Euro. Die Ausnahme kommt jetzt auf eBay online!

Für bis zu 10.100 US-Dollar (umgerechnet 9360 Euro) werden da momentan kleine Packungen mit gerade einmal drei (!) Oreos angeboten.

Das Besondere daran: Der Keks ist nicht schwarz, sondern rot. Das ist das Ergebnis einer Kollaboration, also Zusammenarbeit, zwischen dem Kekshersteller und dem Modelabel Supreme.

Letztere sind bekannt dafür, populäre Produkte in eine neue Auflage zu bringen, die knallrot ist und das Supreme-Logo ganz groß zeigt.

So gab es schon Pullover, T-Shirt, Skateboards, Feuerzeuge und allerhand anderen roten Kram mit Supreme-Aufdruck zu kaufen. Auch die eine oder andere Skurrilität (beispielsweise rote Liegestühle, Zip-Beutel, Aschenbecher) findet sich in den Katalogen der New Yorker Marke.

Da die jeweiligen Produkte immer nur in minimalen Mengen produziert werden, ist der Hype um diese Dinge besonders groß. Die meisten Artikel, die über die Supreme-Website verkauft werden, sind innerhalb von Sekunden ausverkauft.

Supreme und Oreo bringen roten Keks an den Start

Die neuen Oreo-Kekse sind Teil der Frühling/Sommer-Kollektion des Labels und wurden am gestrigen Donnerstag in den Geschäften von Supreme für acht US-Dollar (umgerechnet knapp 7,50 Euro) verkauft. Stundenlang standen sich Fans dafür wieder die Beine in den Bauch.

Denn in die Stores hineingelassen werden immer nur wenige zur selben Zeit. Nicht selten bilden sich deshalb lange Schlangen vor den Geschäften, die ohnehin nur eine recht dünne Filialdichte aufweisen.

Online werden die seltenen Kekse in der kommenden Woche noch einmal auf der Website von Supreme angeboten, Preis dort sind die regulären acht US-Dollar.

Wer dort aber nicht schnell genug klickt, wird den Verkauf vermutlich verpassen. Da hilft dann nur noch eBay, wo die ersten Packungen nun für Rekordpreise über die virtuelle Ladentheke gehen ...

Angekündigt wurde das Gebäck spontan

Mehr zum Thema Ernährung:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0