Die Wahrheit über Karel Gotts Erkrankung

Die "goldene Stimme" aus Prag musste am Bauch notoperiert werden.
Die "goldene Stimme" aus Prag musste am Bauch notoperiert werden.

Von Anneke Müller

Prag/dresden - Karel Gott (76) wurde gar nicht am Herzen operiert, wie jetzt heraus kam. Die Situation war wesentlich dramatischer. Die „goldene Stimme“ aus Prag litt an einem „akuten Bauch“ und musste umgehend notoperiert werden.

Es waren dramatische Stunden am Dienstagnachmittag: Karel Gott hatte sich tagelang schlecht gefühlt, dann eskalierte die Situation, sein Kreislauf brach zusammen: Er wurde zwar in die Prager Herzspezialklinik IKEM eingeliefert, doch nach ein paar Untersuchungen stellte sich heraus, dass nicht das Herz Probleme verursachte.

„Nach Ausschluss einer Herzerkrankung, musste er wegen eines plötzlich akuten Bauches sofort operiert werden“, so Gotts Sprecherin, Aneta Stolzova.

Die Fans dürfen aufatmen: „Sein Zustand ist jetzt stabil.“

Auch Ehefrau Ivana Gottova (39) gab über die sozialen Netzwerke zu: „Mein Mann hatte nie Probleme mit der Herzklappe, er leidet lediglich an einer Arythmie, die er mit Medikamenten behandelt.“

Auch bat Gotts Ehefrau Karels „Recht auf Privatheit“ zu respektieren, ließ aber Grüße vom „Bauchoperierten“ an alle Fans ausrichten.

Foto: imago


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0