Waldbrand bei Berlin: Panzer im Einsatz, mehrere Feuerwehrleute verletzt 7.378
Schon wieder Porno-Viren im Umlauf: So werdet Ihr sie los! Top
"Queen of Drags": Heidi Klum jammert über Kritik. "Total gemein!" Top
Drama um beliebtestes Tatort-Team: Stirbt Boerne in neuer Folge? Top
Tesla kracht in Hauswand, weil die Fahrerin die Pedale verwechselt Top
7.378

Waldbrand bei Berlin: Panzer im Einsatz, mehrere Feuerwehrleute verletzt

Feuer bei Treuenbrietzen: Unterstützung durch Bundeswehr, Lage langsam im Griff

Selbst in Berlin-Mitte riecht es verbrannt. Seit Donnerstag kämpfen Hunderte Einsatzkräfte gegen die Flammen, doch es gibt auch gute Nachrichten.

Berlin - Zwei Tage nach dem Ausbruch kämpfen noch immer Hunderte Einsatzkräfte gegen einen riesigen Waldbrand südwestlich von Berlin.

Die Feuerwehr kämpft weiter gegen den Waldbrand in Brandenburg.
Die Feuerwehr kämpft weiter gegen den Waldbrand in Brandenburg.

Das Feuer brach am Donnerstag bei Treuenbrietzen im Landkreis Potsdam-Mittelmark aus (TAG24 berichtete). Der Brand hatte sich von einer Fläche von zunächst fünf Hektar rasend schnell auf eine Fläche so groß wie 400 Fußballfelder ausgebreitet. Drei Dörfer mussten evakuiert werden. Nach Klausdorf und Tiefenbrunnen konnten die Bewohner auch bis zum späten Samstagnachmittag nicht zurückkehren.

Am Samstagnachmittag bekam die Feuerwehr Unterstützung von Panzern der Bundeswehr (TAG24 berichtete). Ein Pionierpanzer sollte Schneisen in den Wald bei Treuenbrietzen brechen. Damit könne die Feuerwehr näher an die letzten Glutnester herankommen, erklärte Innenminister Karl-Heinz Schröter (SPD) nach einer Lagebesprechung. Auch zwei weitere Löschfahrzeuge der Bundeswehr vom Truppenübungsplatz Lenin sollten am Samstag die Feuerwehr im Kampf gegen die Flammen unterstützen.

Zusätzlich erschwert wurden die Arbeiten durch einen weiteren Waldbrand. Nach Angaben des Landkreises wurde ein Teil der Einsatzkräfte von dem Waldbrand bei Treuenbrietzen zwischenzeitlich abgezogen. Demnach brannten am Nachmittag östlich der Autobahn 9 und südlich der Autobahn 10 bei Beelitz etwa drei Hektar Waldboden, wie die Brandenburger Polizei auf Twitter meldete. Von den Autobahnen aus seien große Rauchsäulen zu sehen gewesen, berichteten Augenzeugen.

Rund 400 Feuerwehrleute waren am Abend noch im Einsatz.
Rund 400 Feuerwehrleute waren am Abend noch im Einsatz.

Mit der Hilfe unter anderem von Hubschraubern der Bundeswehr habe man das Feuer unter Kontrolle bringen können, teilte die Brandenburger Polizei mit. "Ich kann Ihnen mitteilen, dass sich die Lage deutlich verbessert hat", erklärte Innenminister Karl-Heinz Schröter (SPD) am Samstag mit Blick auf die beiden Waldbrände. Ziel sei es, dass jeder Anwohner die kommende Nacht wieder zu Hause verbringen könne.

"Wir haben die Lage soweit im Griff", sagte der Vize-Landrat von Potsdam-Mittelmark, Christian Stein (CDU), am Samstagmittag. Das rund 400 Hektar große Gebiet sei "sicher eingekreist". Entwarnung könne man jedoch noch nicht geben, da Glutnester durch den Wind immer wieder aufloderten. Auch in Berlin waren die Auswirkungen erneut zu spüren: Ein deutlich wahrzunehmender Brandgeruch lag über der Stadt.

Die tapferen Feuerwehrleute bekamen den Brand ebenfalls zu spüren. echs Feuerwehrleute hätten sich seit Donnerstag leichtere Verletzungen zugezogen, sagte eine Sprecherin des Landkreises Potsdam-Mittelmark am Samstagabend der Deutschen Presse-Agentur. So hätten die Helfer etwa giftige Rauchgase eingeatmet oder Verletzungen an der Hand erlitten. Rund 400 Einsatzkräfte waren am Abend noch vor Ort.

Update, 20.21 Uhr

Alle Einwohner können wieder in ihre Häuser zurückkehren. Die Evakuierung von Klausdorf und Tiefenbrunnen werde um 20.30 Uhr aufgehoben, sagte eine Sprecherin des Landkreises Potsdam-Mittelmark am Samstagabend der Deutschen Presse-Agentur. "Es besteht keine Gefahr mehr." Rund 140 Menschen könnten damit die Nacht wieder zu Hause verbringen.

Der Ort Frohnsdorf war bereits am Freitagmittag wieder freigegeben worden. Um die 500 Menschen hatten ihre Häuser in den drei Dörfern südlich von Potsdam am Donnerstagabend verlassen müssen. Sie verbrachten die Nächte bei Bekannten und in einer Notunterkunft.

Damit die Feuerwehrleute besser an die Glutnester herankommen, schneidet ein Panzer der Bundeswehr eine Schneise in den Wald.
Damit die Feuerwehrleute besser an die Glutnester herankommen, schneidet ein Panzer der Bundeswehr eine Schneise in den Wald.

Fotos: DPA

Was würdet Ihr mit 90 Millionen Euro machen? 15.772 Anzeige
Leon oder Robert? GZSZ-Fans total genervt von diesem Liebes-Wirrwarr Top
Land unter bei Hochwasser in Venedig: Regierung ruft Notstand aus 780
Großer Abverkauf: Bei Euronics in Lüdinghausen gibt's bis 65% Rabatt 3.219 Anzeige
Wow! So schön bunt leuchtet die Wilhelma jetzt wieder 144
Zwist in der CDU: Eisenmann schießt gegen Kramp-Karrenbauer 485
Diese coole Location könnte Dein neuer Arbeitsplatz in Dortmund sein! 4.638 Anzeige
Musical abgesetzt: War die Tina-Turner-Show ein Flop? 816
Verheerender Brand! Flixbus steht mitten auf der Autobahn lichterloh in Flammen 13.760
Dieser 40-Zoller ist bei Conrad gerade 26% billiger 1.748 Anzeige
Abschiebung aus der Türkei: Salafisten-Familie landet in Berlin! 4.102
Mit Halsband und Augenbinde: Welcher Promi zeigt denn hier seine BDSM-Vorliebe? 2.670
Schüsse an Schule: Zwei Tote und mehrere Verletzte 3.312 Update
Hast Du Lust, Filialleiter bei einem großen deutschen Discounter zu werden? Anzeige
Krebskranke Hündin rührt in einem Moment alle zu Tränen 2.517
Berliner Fußball-Verband stellt "Masterplan" für Schiri-Sicherheit auf! 42
Für 3 Tage verkauft dieses Einrichtunngshaus Küchen super billig! 1.863 Anzeige
"Aktenzeichen XY...ungelöst": Polizei erhält mehr als neue 100 Hinweise zu Doppelmord 1.678
Glassplitter in der Sauce: Rückruf für Herrmannsdorfer Produkte 1.907
Er ist der neue Trainer von Hannover 96 1.230
380 Kilo illegales Feuerwerk in Kleintransporter gefunden! 265
"Ich finde das komisch": DFB-Vize Zimmermann verurteilt Eintracht-Einspruch nach Abraham-Sperre 743
Bootswerft steht in Flammen: Millionenschaden am Bodensee 1.112 Update
40-Tonnen-Müll-Laster kippt um und sorgt für Stau-Chaos 170
Bauern proben den Aufstand: Trecker-Demo gegen Umweltpolitik 292
Schwanz im Gesicht: So einen Hund habt Ihr noch nie gesehen! 2.568
Michael Gregoritsch schiebt beim FC Augsburg mächtig Frust: "Hauptsache weg"! 761
AfD schaltet Lehrer-Pranger wieder online 876
Von Wassermassen mitgerissen: Vier Frauen und drei Hunde ertrunken 4.003
Fake-Bewertungen im Netz: Wie sehr kannst Du Dich auf Amazon, Holidaycheck & Co. verlassen? 601
Fluggast legt Füße auf Kopflehne: Das Internet dreht durch! 2.225
Schlagschuss: So entfernt ein mutiger Junge seinen Wackelzahn! 957
Gute Nachrichten für Wintersportler: Skigebiete in den Alpen öffnen früher! 541
Säure-Attacke! Zwei Gebäude samt Schulklasse evakiert 1.936
Soldat soll Hunde füttern und wird von ihnen zu Tode zerfleischt 5.004
Klinik nach Wintereinbruch nicht erreichbar, weiterer Schneefall droht 5.949
Vergiftungen im Sex-Club: Darum sind die Swinger wirklich umgekippt! 3.857
Auschwitz-Schock: Wirt hängt "Arbeit macht frei"-Schild an Dorfkneipe 7.976
Flugzeugabsturz mit 50 Toten: Pilot hatte wohl keine gültigen Papiere! 4.329
Ronaldo-Hammer: CR7 zurück zu Real Madrid? Verhältnis zu Juve-Trainer zerrüttet 3.614
Skurriler Fund: Dieser Hirsch ist nicht normal! 2.967
5,8 Millionen Euro Steuern hinterzogen? Das sagt Profiboxer Felix Sturm dazu 1.376
Clan-Boss Ibrahim Miri scheitert mit Beschwerde gegen Abschiebehaft 992
Zu viele Verkehrstote! Bundesländer wollen härtere Strafen für Raser 429
Jetzt kommt die Masern-Impfpflicht! Bei Verstoß droht harte Strafe 3.257
Heidi Klum - Topmodel zwischen Kritik und Karriere 547
Unfall auf der Bundesstraße: Zwei Schwerverletzte! 269
Katze dreht durch: Warum hat meine Katze ständig ihre 5 Minuten? 18.075
Großer Dank: Darum wären die Lilien ohne Hoeneß nicht dort, wo sie heute sind 1.342
Nackter Pilot zeigt allen sein Gemächt und sorgt so für jede Menge Wirbel! 2.590
Frau von Polizei niedergeschossen, jetzt ist sie tot! Was war passiert? 1.907