Großer Waldbrand flammt noch immer auf, da brennt schon das nächste Waldstück

Saaldorf/Plaue - Noch immer ist das Feuer in einem etwa 15 Hektar großen Waldgebiet an der Bleiloch-Talsperre in Südostthüringen nicht vollständig gelöscht und am Mittwochabend brach dann auch noch in Plaue ein Großbrand aus.

Die Feuerwehren in Saaldorf mussten sich abseilen, um an das Feuer zu gelangen.
Die Feuerwehren in Saaldorf mussten sich abseilen, um an das Feuer zu gelangen.

Für Donnerstag setzten die Feuerwehrleute in Saaldorf Hoffnung auf einen Hubschrauber der Bundeswehr, wie der Kreisbrandinspektor des Saale-Orla-Kreises, Uwe Tiersch, am Mittwoch erklärte. Der Helikopter solle als Löschhilfe aus der Luft dazustoßen. Der Brand sei aber unter Kontrolle, hieß es.

Das Feuer am Bleiloch-Stausee bei Saaldorf war am Ostersonntag ausgebrochen. Zwischendurch galt es als gelöscht, doch wurde es vom Wind wieder entfacht. Die Löscharbeiten sind schwierig, weil Glutnester in Hanglage nur schwer zu erreichen sind. Höhenretter wurden dort bereits eingesetzt. Mit dem erwarteten Hubschrauber sollen vor allem diese Glutnester gelöscht werden.

Am Mittwochabend wurde zudem bekannt, dass auch beim rund 100 Kilometer entfernten Plaue (Ilm-Kreis) ein größeres Waldstück in Brand geraten ist. Auch dort wurde der Katastrophenfall ausgerufen. Nachdem nach Angaben eines Sprechers des Landratsamtes noch etwa 50 Quadratmeter Wald brannten, meldete der Ilm-Kreis am späten Abend, dass kleinere Flächenbrände wegen starker Winde wieder entfacht worden seien.

Das Feuer bei Plaue sei mittlerweile unter Kontrolle, hieß es in der Nacht. Etwa 200 Einsatzkräfte seien aber noch vor Ort, um die Brandherde zu überwachen. Der Deutsche Wetterdienst rechnete für die Region mit starkem Gewitter.

Innenminister Georg Maier machte sich damals in einem Polizeihubschrauber ein Bild von der Lage.
Innenminister Georg Maier machte sich damals in einem Polizeihubschrauber ein Bild von der Lage.  © Marcus Scheidel

Mehr zum Thema Thüringen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0