Mit 230 km/h durch Baustelle! Verfolgungsjagd auf A4 endet mit Unfall

Görlitz - Ein 22 Jahre alter Mann hat ein Auto der Marke BMW gestohlen und sich anschließend eine rasante Verfolgungsjagd mit der Polizei bis nach Waldhufen (Landkreis Görlitz) geliefert.

Mit diesem BMW war der 22-Jährige unterwegs, lieferte sich eine filmreife Verfolgungsjagd mit der Polizei.
Mit diesem BMW war der 22-Jährige unterwegs, lieferte sich eine filmreife Verfolgungsjagd mit der Polizei.  © Polizeidirektion Görlitz

Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, entwendete der junge Mann in der Nacht zu Dienstag einen BMW von einem Grundstück im Landkreis Pirna. Später wollte ein Streifenwagen mit eingeschaltetem Blaulicht routinemäßig den Kombi kontrollieren. Der BMW-Fahrer hielt allerdings nicht an, sondern fuhr über die Autobahn 4 bei Salzenforst (Landkreis Bautzen) den Polizeibeamten davon.

Dabei überholte der Mann mehrere Fahrzeuge und bretterte mit satten 230 Kilometer pro Stunde durch den Baustellenabschnitt im Bereich der Anschlussstelle Weißenberg. Der Mann polnischer Herkunft stoppte zudem kurz auf dem Rastplatz Löbauer Wasser, um sich vor der Polizei zu verstecken - vergebens. Die Beamten verfolgten ihn weiter, sodass der Flüchtige erneut auf das Gaspedal trat.

Schließlich krachte der Fahrer mit dem vier Jahre alten 5er Touring in eine Leitplanke, nur einige Meter vor der Abfahrt Weißenberg in Fahrtrichtung Görlitz.

Der Fahrer ergriff anschließend zu Fuß die Flucht. Die Beamten konnten ihn später jedoch gegen 3.15 Uhr stellen und den Besitzer des Wagens ausfindig machen.

Die Sonderkommission "Kfz" hat die Ermittlungen aufgenommen.

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0