Messerattacke! 37-Jähriger sticht auf seine Ex ein

Waldkraiburg (Bayern) - Nach einem Streit ist eine 42-Jährige in einer Wohnung in Waldkraiburg von ihrem ehemaligen Lebensgefährten mit einem Messer lebensgefährlich verletzt worden.

Die Frau wurde bei dem Angriff lebensgefährlich verletzt. (Symbolbild)
Die Frau wurde bei dem Angriff lebensgefährlich verletzt. (Symbolbild)  © 123RF

Die Frau sei mit Verletzungen im Gesicht und am Oberkörper mit dem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen worden, sagte eine Polizeisprecherin.

Mittlerweile bestehe aber keine Lebensgefahr mehr.

Der mutmaßliche 37 Jahre alte Täter wurde von einer Polizeistreife noch vor Eintreffen eines Sondereinsatz-Kommandos festgenommen. Mehrere Medien hatten über den Fall berichtet.

Schock in Krankenhaus: Patient schießt mit Waffe um sich!
Waffen Schock in Krankenhaus: Patient schießt mit Waffe um sich!

Verletzt wurde auch eine 23-Jährige, die in ein Krankenhaus kam. In welcher Verbindung die Jüngere zu der Frau und dem Mann steht, sei derzeit unklar.

Auch was der Auslöser des Streits gegen Mitternacht im Landkreis Mühldorf am Inn war, müsse noch ermittelt werden.

UPDATE 13.50 Uhr: Die Polizei gab nun weitere Einzelheiten zu der Attacke bekannt. Die 23-Jährige, die ebenfalls verletzt wurde, eilte der älteren Frau zu Hilfe.

Nach dem Angriff konnten die beiden Frauen flüchten.

Beim Eintreffen der Streifenwagen befand sich der Mann noch in der Wohnung. Von der Polizei konnte dort auch ein 23-Jähriger befreit werden.

Die Staatsanwaltschaft Traunstein stellte wegen versuchten Totschlags einen Haftbefehlsantrag. Der 37-Jährige sollte am Montagnachmittag dem Ermittlungsrichter vorgeführt werden.

Ein Rettungshubschrauber brachte die lebensgefährlich verletzte Frau in eine Spezialklinik. (Symbolbild)
Ein Rettungshubschrauber brachte die lebensgefährlich verletzte Frau in eine Spezialklinik. (Symbolbild)  © DPA

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Waffen: