Moderator schrottet Porsche während Dreharbeiten für Auto-Sendung

Tintern - Das britische Auto-Magazin "Top Gear" ist bekannt für seine rasanten Testfahrten. Doch eine von ihnen endete jetzt anders als geplant.

"Top Gear"-Moderator Chris Harris war in einen Unfall verwickelt.
"Top Gear"-Moderator Chris Harris war in einen Unfall verwickelt.  © Screenshot Instagram/Chris Harris

Laut einem Bericht des "Express" war Moderator Chris Harris (43) für Dreharbeiten mit einem Porsche 911 GT3 Touring gerade bei Tintern in Wales unterwegs, als er mit einem Pick-up-Truck kollidierte. Beide Fahrzeuge seien bei dem Unfall schwer beschädigt worden.

Gegenüber dem "Express" sagte ein Sprecher von "Top Gear": "Wir können bestätigen, dass Chris Harris heute früh in einen Autounfall in Wales verwickelt war, während er an einem Beitrag für das Top Gear Magazin arbeitete."

Harris, sein Beifahrer und der Fahrer des Pick-up seien glücklicherweise unverletzt geblieben. Schuld am Unfall soll der "Top Gear"-Moderator nicht gewesen sein.

Augenzeugen zufolge musste er dem Truck ausweichen, weil dieser wenden wollte und dabei in den Gegenverkehr geraten war. Harris konnte die Kollision nicht mehr vermeiden und knallte seitlich in den anderen Wagen. Dabei wurde die linke Front des Porsches zerstört.

"Top Gear" befindet sich gerade in den Dreharbeiten zur 26. Staffel. Die Folge, in der sich der Crash ereignete, soll Anfang nächsten Jahr gezeigt werden.

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0