Deutscher Skifahrer (25) in Gletscherspalte tödlich verunglückt
Neu
Achtung! Dieses Produkt solltet Ihr schnellst möglich zurückgeben
Neu
Liebevolle Trauer um LKA-Polizisten: Freunde sammeln für Beerdigung
Neu
Asylbewerber zerschlägt Zellen-Einrichtung
Neu
4.547

Diese Wurst sieht ganz normal aus, doch der Schein trügt

Dieser Wurstersatz könnte Flexitarier bald jubeln lassen.

Hessische Forscher basteln in Walluf an Wurst aus Speisepilzen

Die Wurst aus Speisepilzen unterscheidet sich optisch kaum von einer normalen.
Die Wurst aus Speisepilzen unterscheidet sich optisch kaum von einer normalen.

Walluf - Das Endprodukt sieht aus wie eine Fleischwurst, doch Fleisch ist keines darin. Die blass-rosa "Wurst" ist aus Pilzen hergestellt.

Der Lebensmittelchemiker Alexander Stephan beschäftigt sich schon seit vier Jahren mit der Frage, ob und wie Speisepilze eine gute Grundlage für fleischähnliche Produkte sein können. "Mir geht es um die Entwicklung alternativer Proteinquellen", sagt der 36-Jährige. Alternativ heißt jenseits von Fleisch.

Die Fleischproduktion verbrauche viel Fläche und Wasser und verursache den Ausstoß großer Mengen an Treibhausgasen; in Zukunft werde sich auch nicht Jeder Fleisch leisten können.

Um die wachsende Weltbevölkerung zu ernähren, brauche es deshalb Alternativen. Zunächst habe er an Insekten gedacht, sagt Stephan, doch Speisepilze seien die höherwertige Eiweißquelle und dem Verbraucher als etwas Gutes bekannt.

Burger aus Weizen-Eiweiß, Soja-Hack und Geschnetzeltes aus Lupinen: Auf dem Markt gibt es bereits zahlreiche Produkte, die aussehen wie Fleisch, aber ohne Fleisch hergestellt werden. Auch an weiteren Alternativen wird gearbeitet. Weltweit werden derzeit Firmen gegründet, die Tierzellen im Labor heranzüchten. Der Geflügelfleischkonzern PHW, bekannt unter dem Namen Wiesenhof, ist vor Kurzem bei einem israelischen Laborfleisch-Start-Up eingestiegen.

Voll vegan: Das Myzel des Pilzes wird zum Wurst-Ersatz verarbeitet.
Voll vegan: Das Myzel des Pilzes wird zum Wurst-Ersatz verarbeitet.

Die Produkte, die bisher auf dem Markt sind, haben den Weg aus der Nische aber noch nicht geschafft, sagt der Geschäftsführer des Bundesverbands der Deutschen Fleischwarenindustrie, Thomas Vogelsang.

Zunächst habe es zwar einen Hype um die Veggie-Produkte gegeben, doch der sei auch wegen einer Diskussion um deren Inhaltsstoffe etwas abgeflacht. Viele Unternehmen seien dennoch weiter in dem Segment aktiv - auch angesichts des in Deutschland insgesamt rückläufigen Markts mit konventionellen Produkten.

Der gelernte Metzgermeister Stephan hat gemeinsam mit dem Institut für Lebensmittelchemie und Lebensmittelbiotechnologie der Uni Gießen ein Verfahren entwickelt, bei dem nicht die Fruchtkörper der Pilze verwendet werden, sondern deren Unterbau: das Myzel.

Dieses vermehren die Forscher in Nährflüssigkeit und erhalten am Ende ein Pulver, aus dem mit Gewürz und Verdickungsmitteln Würste geformt werden können. Im Vergleich zur Fleischproduktion braucht das nicht viel Platz und geht schnell.

Bratwurst, Aufschnitt, Wiener-Würste: Alles hergestellt aus Pilz-Pulver.
Bratwurst, Aufschnitt, Wiener-Würste: Alles hergestellt aus Pilz-Pulver.

Bratwurst, Aufschnitt, Wiener-Würste - all dies hat Stephan bereits aus dem Pulver gemacht, das er aus Shiitake oder Seitlingen gewonnen hat. Bisher gibt es bereits aus Schimmelpilzen hergestellten Fleischersatz.

Der aus den Speisepilzen gewonnene Rohstoff lasse sich aber besser verarbeiten, sagt Stephan, der schätzt, dass ab Frühjahr 2019 entsprechende Produkte auf dem Markt sein könnten. Er arbeitet bei der Firma Van Hees in Walluf, die unter anderem Gewürzmischungen für fleischverarbeitende Betriebe herstellt.

Für die Forschung an den Fleischalternativen gab es auch Fördergeld vom Land Hessen aus einem Topf für angewandte Forschungs- und Entwicklungsprojekte; 130.000 Euro der Landes-Offensive zur Entwicklung Wissenschaftlich-ökonomischer Exzellenz (Loewe) flossen dazu an die Uni Gießen.

Doch warum nicht einfach gebratene Pilze aus der Pfanne? "Unsere Zielgruppe sind die Flexitarier, Menschen, die Fleisch essen, aber den Tieren nicht schaden wollen", sagt Stephan. Für sie seien die Produkte gedacht, die kein Fleisch enthalten, aber genau so aussehen und nach Möglichkeit genauso schmecken sollen.

Und diese Gruppe wachse. Auch die Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) geht von einem dauerhaften Absatzmarkt aus. Nach einer GfK-Studie reduzierten im Jahr 2016 mehr als ein Drittel der Haushalte in Deutschland bewusst den Fleischverzehr - mit steigender Tendenz, wie die Experten annehmen.

Fotos: DPA

Vier Verletzte! Kaputter Reifen verursacht schlimmen Crash
Neu
Mann bekommt nach geschwänztem Gerichtstermin so richtig Ärger
127
Schwerer Verkehrsunfall mit drei Verletzten, doch vom Fahrer fehlt jede Spur
2.229
Warum lässt Vattenfall Spezialflieger über Berlin kreisen?
313
TV-Moderator bekommt per Post benutztes Klopapier
2.399
Doppelschichten, Stress, keine Pause! Jetzt soll die Pflege verbessert werden
85
Einmal umgeknickt und aus der Traum!
6.891
Anzeige
Flüchtling greift Landsmann mit Flasche und Messer an
167
Zum Glück! Zehnjährige bei Suchaktion wohlbehalten aufgefunden
823
Update
Unfassbar! Wird der "Lasermann" tatsächlich freigesprochen?
181
Gift-Quallen an beliebtem Urlaubsstrand: 23 Touristen im Krankenhaus
2.901
Das ging schnell! In Marburg gefundene 50-Kilo-Fliegerbombe entschärft
234
Update
Hast Du Lust, bei uns mitzumachen?
134.219
Anzeige
Frau kreuzt nackt beim Tinder-Date auf
4.527
Fehlende Aufklärung kommt Krankenhäuser teuer zu stehen
1.048
Minus 20 Grad! Neue Kältewelle im Anmarsch, fieser "Märzwinter" droht!
12.319
Schauspieler und Synchronsprecher Christian Rode gestorben
1.952
Neues Medikament: Die Uniklinik sucht Grippe-Patienten für Tests
887
Urteil verkündet: Er tötete einen Mann auf einer Hochzeitsfeier
1.058
Mann ringt nach ungeklärter Schlägerei mit dem Tod
267
Betrug? Äffchen im Netz bestellt!
84
Vermisst und auf Medikamente angewiesen! Wo ist der 25-jährige Diyar Karaaslan?
118
Fans in Sorge: Karel Gott liegt im Krankenhaus!
3.291
Diese Stadt bekämpft Obdachlose mit Strafzetteln
1.889
Wenn's brennt und juckt: Das ist bei einer Sperma-Allergie zu tun
4.302
Könnte diese Regelung für Lastwagen in Zukunft Leben retten?
268
Verbrannte Leiche in Autowrack stellt Polizei vor Rätsel
1.973
"Brandstifter" auf vier Pfoten: Katzen lösen Feuerwehreinsatz aus
90
Abgeordnete beklagen Sexismus im Parlament
828
Grausamer Tod: Neugeborene Zwillinge in Koffer gesteckt und entsorgt
3.851
Badegast verzichtet auf Hilfe! Nachdem er fast ertrinkt, bereut er das
221
Mediziner geilte sich an Patientinnen auf: Dieses Urteil erwartet ihn nun
1.894
Ausbildung zum IS-Kämpfer: Vater schlägt mehrfach auf Sohn ein
1.672
Hochbetagte Aggro-Rollator-Lady rammt absichtlich Auto
82
Schock-Moment für BVG-Fahrer: Straßenbahn erfasst Mädchen
316
Update
Krasse Entdeckung! Flüssiges Wasser bei minus 42,6 Grad
1.942
Erst fremdenfeindlich beleidigt, dann Burka vom Kopf gerissen
818
Mit Bachmann als PEGIDA-Gesicht gibt's keine Zusammenarbeit mit der AfD, oder?
3.511
Warnung vor Besetzung Europas durch Muslime
4.977
Gold, Silber und Bronze für Deutsche Kombinierer bei Olympia!
1.776
Hund tritt in SPD ein und bekommt Wahlunterlagen für GroKo-Abstimmung
1.301
Update
Achtung! Dieses WhatsApp-Gewinnspiel ist eine Falle
1.096
Bluttat in Berufsschule! Mutmaßlicher Täter schweigt
2.687
Dönerladen darf seinen Kebab nicht für einen Cent verkaufen!
2.975
Rätselhafte Attacke: Gruppe prügelt und sticht auf zwei Männer ein
97
Sex-Mord an Studentin: So brutal soll Hussein K. vorgegangen sein!
3.954
Gutachten beweist: Drogeriemarkt-Killer älter als 15 Jahre!
3.937
"Jetzt hab ich dich": Putzmann versucht, Lehrerin in Schule zu vergewaltigen
5.415
Können Drohnen bald per Fernzugriff gelenkt werden?
600
Soldaten zusammengebrochen: Ermittlungen gegen Skandal-Kaserne?
1.761