Lkw rast in Stauende: Zwei Menschen und zwei Hunde sterben

Walsrode - Wie fürchterlich! Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der A7 am Montagmittag zwischen der Anschlussstelle Westenholz und der Raststätte Allertal sind zwei Menschen ums Leben gekommen.

Die Autobahn glich nach dem Unfall einem Trümmerfeld.
Die Autobahn glich nach dem Unfall einem Trümmerfeld.  © Polizeiinspektion Heidekreis

Ein 66-jähriger Lkw-Fahrer übersah ein Stauende auf dem rechten Fahrstreifen und krachte in das stehende Auto.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Fahrzeug nach links gegen die Mittelleitplanke geschleudert.

Die beiden Insassen, ein 52-jähriger Mann und eine 54 Jahre alte Frau erlitten tödliche Verletzungen. Auch zwei Hunde verendeten in dem Fahrzeug.

Der Sattelzug prallte im Anschluss gegen einen ebenfalls stehenden Lkw und schob diesen gegen einen weiteren. Der Fahrer erlitt einen Schock.

Für die Rettungs- und Bergungsarbeiten wurde die Autobahn in Richtung Hannover für mehrere Stunden voll gesperrt.

Es kam zu erheblichen Behinderungen und Staus, auch auf den Nebenstrecken. Die Arbeiten waren gegen 20 Uhr beendet.

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0