Weil Flüchtlingsheim-Security Hilfe verweigert? Hochschwangere Frau verliert ihr Baby Top Update
Jenny Frankhauser bricht ihr Schweigen! Das sagt sie zum Liebes-Aus mit Hakan Top
Gewinnspiel: Hier könnt Ihr VIP-Tickets für die Formel 1 am Hockenheim Ring gewinnen 5.857 Anzeige
Voll im A...: Das macht Daniela Katzenberger mit der Badehose ihres Mannes! Neu
Nur für kurze Zeit: Genialer Smartphone-Deal bei MediaMarkt Leipzig! 1.965 Anzeige
858

Lübcke-Mord: Täter war offensichtlich aus der rechtsextremen Szene

Mord an Kasseler regierungspräsident Walter Lübcke: Steckt rechtsextremes Netzwerk dahinter?

Die Bundesanwaltschaft geht beim Mord an dem Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke von einem rechtsextremen Hintergrund aus.

Karlsruhe/Kassel - Der Mord an dem Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke hat nach Einschätzung der Bundesanwaltschaft einen rechtsextremistischen Hintergrund.

Markus Schmitt, Sprecher der Bundesanwaltschaft, gibt ein Statement zum Tatverdächtigen im Mordfall Lübcke ab.
Markus Schmitt, Sprecher der Bundesanwaltschaft, gibt ein Statement zum Tatverdächtigen im Mordfall Lübcke ab.

Die Ermittlungen richteten sich gegen den 45-jährigen Stephan E., erklärte ein Sprecher der Karlsruher Behörde am Montag. Er sei dringend verdächtig, Lübcke heimtückisch durch einen Kopfschuss getötet zu haben.

Hinweise auf ein rechtsterroristisches Netzwerk gebe es bisher nicht. Die Bundesanwaltschaft schließt ein solches Netzwerk bisher aber auch noch nicht aus.

Bei dem tatverdächtigen Deutschen handelt es sich um einen mehrfach vorbestraften Mann, der nach Angaben aus Sicherheitskreisen zumindest in der Vergangenheit Verbindungen in die rechtsextreme Szene hatte. Unter anderen soll er laut Zeit Online 1993 einen Anschlag auf ein Asylbewerberheim im hessischen Hohenstein-Steckenroth verübt haben (TAG24 berichtete). Spezialeinheiten hatten ihn am Samstag in Kassel gefasst, seit Sonntag sitzt er unter Mordverdacht in Untersuchungshaft. Der Generalbundesanwalt hatte das Verfahren am Montag an sich gezogen.

"Wir gehen aufgrund des aktuellen Ermittlungsstandes davon aus, dass es sich um einen rechtsextremistischen Hintergrund der Tat handelt", sagte der Sprecher der Bundesanwaltschaft. Dafür sprächen insbesondere das Vorleben des Tatverdächtigen und seine öffentlich wiedergegebenen Meinungen und Ansichten. "Wir gehen natürlich auch der Frage nach, ob und inwieweit bislang unbekannte Hintermänner oder Tatbeteiligte in die Tat eingebunden waren."

Bei einer Durchsuchung sei umfangreiches Beweismaterial sichergestellt worden, sagte der Sprecher. Das hessische Landeskriminalamt ermittle und werde dabei vom Bundeskriminalamt unterstützt.

Morddrohungen gegen Lübcke in rechtsextremem Blog

Walter Lübcke war auf der Terrasse seines Hauses im nordhessischen Wolfhagen-Istha erschossen worden.
Walter Lübcke war auf der Terrasse seines Hauses im nordhessischen Wolfhagen-Istha erschossen worden.

Nach Informationen des Spiegels soll der tatverdächtige zumindest in der Vergangenheit auch im Umfeld der hessischen NPD aktiv gewesen sein.

Vor zehn Jahren sei er auch an Angriffen von Rechtsradikalen auf eine Kundgebung des Deutschen Gewerkschaftsbundes am 1. Mai 2009 in Dortmund beteiligt gewesen. Er sei damals wegen Landfriedensbruchs zu sieben Monaten Haft auf Bewährung verurteilt worden. Seither sei er nicht mehr als extremistisch aufgefallen, berichtete der Spiegel unter Berufung auf Sicherheitskreise.

Der 65-jährige Lübcke war in der Nacht zum 2. Juni gegen 0.30 Uhr auf der Terrasse seines Wohnhauses in Wolfhagen-Istha bei Kassel entdeckt worden. Er hatte eine Schussverletzung am Kopf und starb wenig später im Krankenhaus (TAG24 berichtete).

Der Regierungspräsident war in der Vergangenheit wegen seiner Haltung zu Flüchtlingen bedroht worden. Er hatte sich 2015 auf einer Informationsveranstaltung gegen Schmährufe gewehrt und gesagt, wer gewisse Werte des Zusammenlebens nicht teile, könne das Land verlassen.

Unmittelbar nach dem Mord an Walter Lübcke war bekannt geworden, dass offenbar in einem rechtsextremen Blog zum Mord an dem Kasseler Regierungspräsidenten aufgerufen wurde. Auch die Privatadresse des CDU-Politikers wurde demnach in dem Blog veröffentlicht (TAG24 berichtete).

Nach seinem Tod wurde Walter Lücke auch in sozialen Netzwerken von Anhängern der rechten Szene verunglimpft und verhöhnt. Die Bürgerrechtsbewegung "Reconquista Internet" hatte auf ihrem Twitter-Kanal mehrere Screenshots derartiger Tweets zum Tod des Kasseler Regierungspräsidenten veröffentlicht.

Fotos: DPA (Fotomontage), DPA

Rassistische Attacke: Junger Afrikaner auf offener Straße niedergeschossen Neu Update
Nach Wahl-Desaster: Konservative Realisten-Partei löst sich selbst auf Neu
MEDIMAX Halberstadt: Rabatte auf Waschmaschinen und gratis Lieferung nach Hause! 4.593 Anzeige
Meuthen schätzt, dass jeder Fünfte der AfD beim rechtsnationalen Flügel ist Neu
Drohbrief gegen WDR-Journalisten stellt Verbindung zu Lübcke-Mord dar Neu
Hier wird ab 1. August ein mega Ansturm erwartet. Der Grund ist... Anzeige
Unfassbar! Eingebuddelte Messerfalle auf Spielplatz entdeckt! Neu
Tod nach "Erkältungsbad": Mutter der kleinen Emma (†3) steht vor Gericht Neu
Einsatz der anderen Art: Polizei rettet Rehbock aus Swimming Pool Neu
In fünf Monaten soll das Baby kommen: Frau behaupt, ein Alien hätte sie geschwängert Neu
Nächste Hitzewelle: Ab wann wird für meinen Hund der Asphalt zu heiß? Neu
Kaffee zwischen Zuhältern und Bordellen: Sie gibt Prostituierten Hoffnung Neu
Honda rammt Motorrad frontal: Biker stirbt noch auf der Straße Neu
Mutter lässt Kleinkind (1) kurz unbeaufsichtigt, dann stürzt es fünf Meter in die Tiefe! Neu
"Sommerhaus der Stars": Darum will sich Jasmin Herren in den Schlamm schmeißen Neu
Pochers schwangere Freundin Amira mit dickem Klunker am Finger! Neu
"Arsch wie ein Brauereipferd": Das fordert Influencerin Jana Heinisch von ihren Fans Neu
Mann wird wegen Diebstahls festgenommen und stirbt nur Stunden später Neu
In drei Monaten nur Jungs geboren! Haben Eltern in diesen Dörfern ihre weiblichen Babys getötet? 7.027
Hot! Welche frühere Porno-Darstellerin präsentiert sich hier so sexy? 2.268
Dieser Ort wird in Deutschland am häufigsten vom Blitz getroffen 724
Blondine versaut sich weißes Outfit mit Rotwein, was ihre Freundin dann auf Klo macht, ist unglaublich 2.384
Erkennst Du diese Bikini-Badenixe auf den ersten Blick? 1.653
Dafür bekommt Gotthilf Fischer die Goldene Schallplatte 194
Warum hacken alle auf Bayerns Neuer rum? Kovac fordert Fairness für Keeper 483
Tragischer Unfalll auf der A5: Pferd büxt aus und wird von Autos erfasst 617
Jenny Elvers und Co: Auch Promis trösten Jenny Frankhauser nach Trennung 838
Nach 28 Jahren Beton: Diese Bärin spürt zum ersten Mal Naturboden unter sich 2.193
Schon wieder Aus und Vorbei! Nico Schwanz und Lets-Dance-Tänzerin sind getrennt 2.161
Kriegswaffe aktiv: Plötzlich entzündet sich eine Phosphorgranate mitten in Stadt! 2.362
Vergewaltigungs-Vorwurf gegen Ronaldo: Staatsanwaltschaft trifft Entscheidung 1.028
Nach Psycho-Klinik: Martin Kesici lässt die Liebes-Bombe platzen 2.277
Markus Söder nennt Bedingungen der CSU für CO2-Preis in Deutschland 71
Frau vor Zug in Voerde gestoßen und getötet: "Sehr heimtückische Tat" 892 Update
Es wird heiß, aber diese Hitze-Tipps retten Euch 920
Mann war seit 10 Jahren spurlos verschwunden: Unfassbar, wo man seine Leiche jetzt fand 57.454
Polizei bittet dringend um Hilfe: Wo ist Simone L. (55)? 363
Halb Mensch, halb Tier? Fischer filmt merkwürdige Gestalt am Flussufer 9.266
Saarlouis: Jugendliche Migranten randalieren auf "Emmes", der OB schreibt einen Brandbrief! 10.150 Update
Eurofighter-Unglück: Ursache für Absturz weiter unklar 102
Mutter und Tochter in München vermisst: Freund berichtet von angespanntem Familien-Verhältnis 4.734
Stahlkugel-Gewitter: Ex-Mitarbeiter schießt mit Zwille auf Tanke und Familienauto 1.357
Soll Aufdeckerin der Zulagenaffäre nun in Ruhestand versetzt werden? 2.043
Blinde und hilflose Oma getötet, Mutter mit Messer schwer verletzt: Was erwartet Enkelin? 1.640 Update
Bayern-Star David Alaba im Tausch für Leroy Sané? Wechsel-Posse immer verrückter 2.069
"In aller Freundschaft": Tram erfasst Radler, Gaffer behindert Einsatz 12.075
Überflutungen und Flugverspätungen: New York versinkt in Unwetter 7.729
Emotionen pur bei "Sieben Töchter": Jetzt packt die Tochter von Nino De Angelo aus 1.594