Geisterfahrt auf A4: Mann flüchtet nach Unfall vor Polizei

Nach einem Unfall wendete ein Mann plötzlich und wurde zum Geisterfahrer.
Nach einem Unfall wendete ein Mann plötzlich und wurde zum Geisterfahrer.  © DPA

Wandersleben - Ein Mann ist nach einem Unfall auf der Autobahn 4 mit seinem Wagen in die entgegengesetzte Richtung gerast.

Am Sonntagabend kam es zunächst kurz nach der Anschlussstelle Gotha zu einem Unfall, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Eine Fahrerin geriet ins Schleudern und krachte in die Mittelleitplanke. Sie rief die Polizei. Ihr Lebensgefährte setzte sich daraufhin plötzlich hinters Steuer und flüchtete in die entgegengesetzte Richtung über die Autobahn. In der Nähe der Ausfahrt nach Wandersleben (Landkreis Gotha) verlor er die Kontrolle über den Wagen und landete im Graben.

Der Mann stieg aus und flüchtete zu Fuß. Ein Polizeihubschrauber verfolgte ihn. Nach etwa 150 Metern konnten ihn Beamte festnehmen.

Die Hintergründe der Geisterfahrt blieben zunächst unklar. Die Autobahn musste vorübergehend gesperrt werden.

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0