Nach Verfolgungsjagd: Diebe schwer verletzt

Warendorf – Montagnacht kam es in Warendorf zu einem Diebstahl mit anschließender Verfolgungsjagd, die in einem Verkehrsunfall endete.

Die Diebe wurden bei dem Unfall schwer verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. (Symbolbild)
Die Diebe wurden bei dem Unfall schwer verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. (Symbolbild)  © 123RF

Gegen 3 Uhr bemerkte eine Anwohnerin Geräusche aus einem Wohn- und Firmengelände in der Bauernschaft Büttrup in Ennigerloh, so die Polizei. Die Frau informierte ihren Mann, der aus dem Fenster sah und einen Diebstahl beobachtete.

Mehrere Personen stiegen in einen Transporter und flüchteten nach ihrer Entdeckung. Sie flohen durch die Bauernschaft über die K 20 in Richtung Hoetmar.

Der 38-jährige Entdecker folgte den Dieben mit seinem Wagen, er überholte den Transporter und wollte die Täter ausbremsen. Die Fluchtwagen-Fahrein fuhr nach links und stieß gegen die rechte Fahrzeugfront des verfolgenden VWs. Die Flüchtigen verloren die Kontrolle über ihren Renault. Dieser prallte noch gegen einen Leitpfosten und einen Strommast.

Der Renault blieb mit der linken Fahrzeugseite in einem Graben liegen, die drei Insassen wurden schwer verletzt. Die 44-jährige Fahrerin aus Hessisch Oldendorf und ihre 22 und 24 Jahre alten Begleiter aus Bad Oeynhausen wurden in Krankenhäuser gebracht.

Am Fluchtwagen entstand ein Schaden von rund 12.400 Euro. Im Wagen wurden Kupferrohre gefunden, die offensichtlich vom Ennigerloher Firmengeländer stammten.

Die Polizei beschlagnahmte den Wagen samt Diebesgut und leitete ein Ermittlungsverfahren gegen das Trio ein.

Titelfoto: 123RF

Mehr zum Thema OWL Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0