Warnung! Diese Champignons von Aldi solltet Ihr eventuell zurückgeben

Neu

25 Männer wollen sie vergewaltigen, aber damit haben sie nicht gerechnet...

Neu

Warum Du in Ostwestfalen statt Pudding auch an Eis denken solltest

14.848
Anzeige

Sekt statt Champagner - Gast verklagt Airline wegen Getränkeservice

Neu

Halloween im Heide Park! TAG24 verlost 2x5 Freikarten!

2.830
Anzeige
2.588

Keine Terror-Warn-Apps in Mitteldeutschland?

Sachsen - In Katastrophensituationen, wie bei dem Amoklauf in München, müssen Bürger schnell gewarnt werden. In München nutzte die Polizei dafür Twitter und das Warnsystem "Katwarn". In Mitteldeutschland warnt bisher nur Sachsen-Anhalt in einigen Kreisen mit der App.
Die App "Katwarn" kann im Ernstfall die Bevölkerung vor Gefahren warnen, nur in Mitteldeutschland wird das System kaum genutzt.
Die App "Katwarn" kann im Ernstfall die Bevölkerung vor Gefahren warnen, nur in Mitteldeutschland wird das System kaum genutzt.

Sachsen/Sachsen-Anhalt - In Katastrophensituationen, wie bei dem Amoklauf in München (MOPO24 berichtete), müssen Bürger schnell gewarnt werden. In München nutzte die Polizei dafür Twitter und das Warnsystem "Katwarn". In Mitteldeutschland warnt bisher aber nur Sachsen-Anhalt in einigen Kreisen mit der App.

Im Moment entscheiden Städte und Gemeinden selber über den Einsatz von Warn-Apps wie "Katwarn". Hamburg, Berlin, München, Hessen sowie Gemeinden an der Nordsee und einige weitere Städte und Landkreise anderer Bundesländer nutzen das System bereits.

In Mitteldeutschland haben nur der Burgenlandkreis und Anhalt-Bitterfeld "Katwarn" probiert, jetzt will auch die Stadt Halle einsteigen, wie der MDR berichtet. Verhandlungen mit dem Land Sachsen gäbe auch, der Ausgang ist noch offen.

"Katastrophenwarnung werden der Bevölkerung in Mitteldeutschland nur sehr schwammig oder viel zu spät mitgeteilt", meint Arno Vetter vom Versicherer "CombiRisk".

"Katwarn" schickt SMS, E-Mails oder Push-Nachrichten an seine User. Die zuständigen Behörden speisen dann Warnungen zu Unwettern, Bombenfunden oder Gefahren wie dem Amokläufen ein.

In Mitteldeutschland wird im Katastrophenfall über ein anderes System informiert. Es heißt "NINA" und steht für "Notfall-Informations- und Nachrichten-App".

Allerdings kann im Krisenfall nur das Innenministerium eines Bundeslandes "NINA" benutzen, nicht die betroffene Stadt oder der Landkreis selbst. Thüringen bildet dabei laut MDR eine Ausnahme, weil es hier ien spezielles Lagezentrum gibt.

Foto: dpa

Auf dem Weg zu Wahl-Veranstaltung: Fünf Tote bei Helikopter-Absturz

Neu

Fast 60.000 Euro im Jahr! Ihre Füße erfüllen spezielle Wünsche

Neu

Aua! Wenn das Liebesspiel in einer Katastrophe endet

16.653
Anzeige

Er ließ die Berliner Mauer bauen: Geheime Dokumente von Walter Ulbricht unterm Hammer

Neu

Binden-Werbung zeigt drastische Bilder und spaltet das Netz

Neu

Der Baum hatte eingeschlagen! Dieser VW Bus rollt trotzdem weiter

Neu

Tote Frau im Neckar: Verdächtiger festgenommen

Neu

TAG24 sucht genau Dich!

72.686
Anzeige

Oralsex für Kinder, ist das nicht etwas zu früh?

Neu

Dildos und Penis-Kerzen! Lehrerin schmeißt Sextoy-Party im Klassenzimmer

Neu

Im sterben liegender Passant nach Unfall auf Straße bestohlen

Neu

So sieht Kinderstar "Matilda" jetzt aus

Neu

Er hat den kleinsten Penis und macht jetzt Werbung damit

Neu

Täglich neue Schnäppchen auf Amazon!

13.890
Anzeige

Entlaufener Wolf in Lebendfalle gefangen

Neu

So erklären sich Janni und Peer ihr "Schreibaby"

Neu

Razzia! Ermittler sprengen Kinderpornoring: 108 Festnahmen

Neu

Paukenschlag! Spanien kündigt Absetzung der Regierung und Neuwahlen an

1.216

Das Monster vom Horbachsee: Terrorfisch attackiert Tiere

1.246

Für Brandenburg hat der Flughagen Tegel keine Zukunft

78

Sexismus in der Politik? Diese Frauen wurden beleidigt und verhöhnt

496

Micaela Schäfer vernascht Busenfreundin im sexy Clip

1.702

Dieses bizarre Internetspiel versetzt Eltern in Angst und Schrecken

1.414

Müssen Schüler hier bald ihre Klassenräume selbst putzen?

1.004

Mann will ausparken und demoliert sieben Autos!

1.467

Zeitumstellung! Was ihr dieses Jahr wieder wissen müsst

11.949

Messerattacke in München: SEK nimmt Tatverdächtigen fest

3.111

Mann wird brutal ins Gleisbett geprügelt

2.499

Betrunken und schwer verletzt, trotzdem fängt Autofahrerin an zu pöbeln

1.156

Für diese Aktion werden Deutschlands Ultras Helene Fischer lieben

3.072

Mann taucht aus dem Wasser auf und wird durch "Köpfer" getötet

12.851

Er hielt ihr den Mund zu: 26-Jährige beisst Angreifer in die Hand

2.652

Messerstecher verletzt mehrere Menschen in München und flüchtet

5.966

CIA entlässt Spürhündin Lulu, weil sie keinen Bock hat

1.055

Zurück am GZSZ-Set: Ist Lea nach einer Woche schon wieder urlaubsreif?

2.283

Suff-Fahrer crasht in mehrere Bäume und greift Rettungskräfte an

2.321

Endlich einen Titel! Schalker Fans für Fußball-Spruch des Jahres geehrt

2.020

Frontalcrash: 24-jähriger rast sich zu Tode

2.689

Zweijähriger wird von Ikea-Kommode erschlagen

4.698

Schrecklich! Katze mit Stromschlägen gefoltert

2.054

Parteien erleben Mitglieder-Boom wegen AfD und Donald Trump

1.668
Update

Behörde besorgt: Medikamente belasten unser Trinkwasser

978

Lewis Hamilton lobt Angela Merkels Flüchtlings-Politik

1.088

Sie lagen Arm in Arm tot im Nationalpark: Mann bringt seine Freundin und sich selbst um

6.803

Wurde er Opfer von Sicherheitskräften? Aktivist tot aufgefunden

2.041

Vom Vater geschlagen und ins Heim gesteckt! So kämpft eine Mutter um ihre Tochter

2.799

Schwerstarbeit für Feuerwehr: Tesla hört nach Unfall nicht auf zu brennen

7.518

Air-Berlin-Kunden aufgepasst! Hier gibt es günstige Rückflügtickets

397

V-Mann soll schon Monate vor dem Berlin-Anschlag enttarnt worden sein

979

Der Cousin von RB-Star Naby Keita will in der Oberliga durchstarten

721

Grausamer Fund! Mann entdeckt Wasserleiche bei Spaziergang

6.745

Arzt weist Hochschwangere ab! Aber dann verliert sie ihr Baby auf dem Weg in andere Klinik

10.317

WM-Affäre kostet den DFB "nur" 19,2 Millionen Euro

654

Textnachrichten an Anis Amri sorgten für Terror-Alarm auf Straßenfest

618