Mit Faltboot auf See gekentert! Paddler (51) seit Tagen vermisst

Warnitz - Ein 51-jähriger Berliner wollte mit seinem Bruder (54) nur ein bisschen auf dem Oberuckersee herumpaddeln. Doch der Bootsausflug am Sonntagvormittag endete vermutlich in einer Tragödie!

Die Suche nach dem Vermissten wird fieberhaft vorgesetzt. (Symbolbild)
Die Suche nach dem Vermissten wird fieberhaft vorgesetzt. (Symbolbild)  © dpa (Symbolbild)

Das Faltboot der beiden Dauercamper, die von einem Zeltplatz in Richtung Burgwall aufgebrochen waren, kenterte bei böigem Wind rund 150 Meter vom rettenden Ufer entfernt, wie die Polizei Brandenburg mitteilte.

Während der ältere Bruder von einer Motorboot-Besatzung aus dem Wasser geborgen werden konnte, gilt der 51-Jährige seitdem als verschollen.

Trotz umfangreicher Suchmaßnahmen von Polizei, Feuerwehr, Wasserwacht und Anwohnern mit Booten fehlt bislang jede Spur von dem Vermissten.

Auch der Einsatz von Tauchern, Rettungshunden und moderner Sonartechnik in dem bis zu 20 Meter tiefen, aber sehr trüben See brachte nichts ein.

Am Mittwoch wird die fieberhafte Suche nach dem Mann fortgesetzt.

Titelfoto: dpa (Symbolbild)


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0