Warum ein zweckgebundener Kredit oft die bessere Wahl ist

Deutschland – Immer wieder nehmen Verbraucher Privatkredite auf. Damit lassen sich schnell und problemlos Neuanschaffungen finanzieren. Die Konditionen und die Laufzeit sind oft entscheidende Faktoren, wenn es um die Wahl eines Kredits geht. Dabei haben Kreditnehmer, die sich für einen zweckgebundenen Kredit entscheiden, oft die besten Karten. 

Warum das so ist und worauf Kreditnehmer achten sollten, erläutert dieser Beitrag.

Ein Kredit kann dabei helfen, lang ersehnte Finanzierungen zu stemmen. Ob Umbau oder Neuanschaffung ist dabei fast egal.
Ein Kredit kann dabei helfen, lang ersehnte Finanzierungen zu stemmen. Ob Umbau oder Neuanschaffung ist dabei fast egal.  © Pixabay.com © nattanan23

Niedrige Zinsen machen Kredite verlockend

Das Zinsniveau in Deutschland sinkt seit Jahren. Das gilt sowohl für die Zinsen, die Verbraucher für Geldanlagen erhalten als auch für Kredite, die es oft so günstig wie noch nie gibt. 

Des Weiteren etablieren sich immer mehr Kreditinstitute am Markt und unterbieten sich gegenseitig, um möglichst viele Kunden zu werben. Nicht nur in Bayern wächst die Zahl der abgeschlossenen Privatkredite von Verbrauchern.

Die besonders günstigen Zinsen sind verlockend: Umso schneller ist es möglich, dass sich Verbraucher etwa ein neues Auto oder einen neuen HD-Fernseher anschaffen können.

Dabei sollten Kreditnehmer trotzdem die Augen offenhalten. Ein ausführlicher Kreditvergleich zeigt, welche Angebote sich wirklich lohnen. Der Vergleich von Privatkrediten kann außerdem sinnvoll sein, um herauszufinden, wie viel Verbraucher bei einem zweckgebundenen Kredit sparen können.

Tipp: Ein Kreditvergleich ist immer sinnvoll, selbst wenn der Verbraucher den Kredit ursprünglich bei der Hausbank beantragen wollte. Denn ein Vergleich ist unabhängig und ohne Verpflichtung, einen Kredit abzuschließen. 

Er wirkt sich in keiner Weise auf den Schufa-Score aus und kann so oft mit verschiedenen Kreditsummen durchgeführt werden, wie der Verbraucher es wünscht. So lassen sich verschiedene Summen mit verschiedenen Laufzeiten kombinieren und das beste Angebot für den Kreditnehmer finden.

Wer ein neues Auto kaufen möchte, sollte diesen Zweck beim Kreditantrag angeben. Umso günstiger wird dann der Kredit.
Wer ein neues Auto kaufen möchte, sollte diesen Zweck beim Kreditantrag angeben. Umso günstiger wird dann der Kredit.  © Pixabay.com © andreas160578

Günstigere Konditionen in Sicht

Die Konditionen können, je nach Zweck eines Kredits, sehr stark schwanken. Grundsätzlich gilt, dass ein Privatkredit nicht zweckgebunden ist. Verbraucher können ihn also für jeden Zweck nutzen, der ihnen einfällt. 

Ihr müsst bei einer Bank auch nicht angeben, wofür Ihr den Kredit benötigt. Allerdings kann es sich positiv auf die Kreditkonditionen auswirken, wenn ein Kredit für einen bestimmten Zweck beantragt wird. 

Folgende Zwecke sind häufig und werden von den Kreditinstituten entsprechend unterstützt:

  • Auto oder Motorrad, für die Anschaffung eines neuen Transportmittels
  • Wohnen für alle, die Baumaßnahmen im privaten Heim planen
  • Gewerbe für Personen, die ein Unternehmen gründen möchten
  • Hochzeit für Paare, die Unterstützung bei ihrer Traumhochzeit benötigen
  • Reise für alle, die sich den Traumurlaub erfüllen möchten

Wichtig bei einem zweckgebundenen Kredit ist, dass die Kreditsumme für nichts anderes als den angegebenen Zweck verwendet werden darf. Das heißt, dass die beantrage Summe möglichst realistisch eingeschätzt werden sollte. Denn es ist nicht erlaubt, die Restsumme für andere Zwecke auszugeben. Das kann vom Kreditinstitut mit teuren Nachzahlungen geahndet werden.

Für die Banken und Kreditinstitute bietet ein zweckgebundener Kredit den Vorteil, dass sie eine Sicherheit haben. Eine Wohnung oder ein Haus kann hier ebenso als Sicherheit dienen wie das neu gekaufte Auto.

Sollte der Kunde in Rückzahlungsverzug kommen, kann die Bank sich über die Sicherheit einen Teil ihres investierten Geldes zurückholen. Hierbei sollten Verbraucher darauf achten, dass die Sicherheit der Bank nicht zu hoch ausfällt. Sie sollte in einem realistischen Verhältnis zum Verwendungszweck des Kredits stehen. Das heißt: Hat ein Auto einen bestimmten Wert, darf die Sicherheit nicht über diesem Wert liegen.

Aufgrund der Sicherheit, die die Bank bei einem zweckgebundenen Kredit hat, ergeben sich für Verbraucher gleich zwei Vorteile. Einerseits sind die Konditionen für einen solchen Privatkredit oft günstiger als die für einen freien Kredit. Der Zinssatz liegt niedriger und die Rückzahlungsmodalitäten sind flexibler.

Auf der anderen Seite profitiert der Kunde, da die Wahrscheinlichkeit, dass ein Kredit bewilligt wird, mit einer Sicherheit steigt. Das Risiko für das Kreditinstitut ist niedriger, weshalb es einfacher ist, einen zweckgebundenen Kredit zu erhalten. Trotzdem werden Faktoren wie das Schufa-Scoring selbstverständlich bei den meisten Banken eine Rolle spielen und in die Bewertung eines potentiellen Kreditnehmers einbezogen.

Zahlreiche Menschen in Deutschland sind verschuldet. Ein Umschuldungs-Kredit kann dabei helfen, der Schuldenfalle rechtzeitig zu entkommen.
Zahlreiche Menschen in Deutschland sind verschuldet. Ein Umschuldungs-Kredit kann dabei helfen, der Schuldenfalle rechtzeitig zu entkommen.  © pixabay.com © AlexanderStein

Umschuldung per Kredit oft sinnvoll

Fast sieben Millionen Privatpersonen in Deutschland waren im Jahr 2019 überschuldet. Das geht aus aktuellen Statistiken hervor. 

Nicht nur sorgt das für ein schlechtes Schufa-Scoring. Auch der Dispo-Kredit bei der Hausbank ist oft am Anschlag und die verschuldeten Personen haben keine Möglichkeit, finanzielle Rücklagen zu bilden. 

Die Gründe für eine Überschuldung sind vielfältig: zu hohe Ausgaben, ein zu niedriges Einkommen, plötzlicher Ersatz defekter Geräte und vieles mehr. Wichtig ist, möglichst schnell aus der Schuldenfalle zu kommen, um nicht langfristig Geldsorgen zu haben.

Um den überzogenen Dispo-Kredit des Girokontos auszugleichen, verwenden immer mehr Menschen einen Privatkredit. Die sogenannte Umschuldung ist ein beliebter Zweck eines Kredits. Er hilft dabei, die enormen Überziehungszinsen der Banken zu sparen. Die Konditionen und Rückzahlungsmodalitäten sind dabei günstiger als beim Dispo-Kredit. 

Außerdem kommt hinzu, dass Kreditnehmer jeden Monat eine fixe Summe zurückzahlen müssen. Den Rest ihres Geldes können sie für Rücklagen und das tägliche Leben ausgeben. Natürlich ist es zusätzlich notwendig, die Ausgaben zu regulieren und unnötige Ausgaben zu streichen. Hier können Verbraucher sich Hilfe bei Schuldnerberatern suchen.

Ein seriöses Kreditinstitut auswählen!

Wer einen Privatkredit aufnehmen möchte, sollte sich an eine sichere und seriöse Bank wenden. Immer wieder warnen Verbraucherschützer vor Kredithaien, die mit scheinbar unschlagbaren Angeboten werben und die Kreditnehmer so in eine Falle locken. Ein seriöses Kreditinstitut legt alle Konditionen und Modalitäten offen. 

Zudem ist es notwendig, dass Kreditnehmer volljährig sind, einen Wohnsitz in Deutschland haben und ein Einkommen nachweisen können. Das Kreditinstitut prüft die Bonität des potentiellen Kreditnehmers, beispielsweise mit der Auskunft der Schufa. Kredithaie werben hingegen oft damit, Kredite an jeden zu vergeben, unabhängig vom Einkommen und der Bonität. 

Hier ist generell Vorsicht geboten. So ein vermeintlich perfekter Kredit kann schnell äußerst teuer werden.

Auch wenn ein herkömmlicher Kredit auf den ersten Blick teurer wirkt, ist es die richtige Entscheidung, ein seriöses Kreditinstitut zu beauftragen. So bleiben böse Überraschungen aus und der Kunde weiß, worauf er sich einlässt.

Titelfoto: Pixabay.com © nattanan23


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0