Warum ist der Himmel früh immer so rot?

Grund für den roten Himmel sind feuchte Luftmassen und eine leichte Wolkendecke, die schon vor dem Aufgang der Sonne angestrahlt wurde.
Grund für den roten Himmel sind feuchte Luftmassen und eine leichte Wolkendecke, die schon vor dem Aufgang der Sonne angestrahlt wurde.  © Ove Landgraf

Himmel - Frühaufsteher haben mehr vom Tag! Und was die herbstlichen Morgenstunden der letzten Sonnenaufgänge betrifft, war das "Mehr" ein in Rot getränktes Himmelsbild. Doch was steckte dahinter?

Wer am Dienstagmorgen während des Sonnenaufgangs zur Arbeit fuhr, konnte einen wunderbar roten Morgenhimmel beobachten. Fast sah es am Firmament aus, als würde ein gewaltiges Feuer den Horizont färben.

Doch wie so oft war keine Natur-Katastrophe oder gar eine Alien-Invasion der Ursprung der warmen Morgen-Farben, sondern physische Kräfte am Himmel.

Der BILD erklärte Adrian Leyser (29) vom Deutschen Wetterdienst: "Die südwestliche Strömung feuchter Luftmassen begünstigte eine relativ verbreitete, leichte Wolkendecke, die in Teilen aufgerissen war und bereits vor dem eigentlichen Sonnenaufgang von unten angestrahlt wurde."

Klingt, um ehrlich zu sein, wenig romantisch. Der Anblick der schönen Rot-Töne war es allemal.

Auch in der Elbe spiegelte sich das Morgenrot.
Auch in der Elbe spiegelte sich das Morgenrot.
Blick über Freital...
Blick über Freital...  © Peter Frost
...und über die Dresdner Altstadt.
...und über die Dresdner Altstadt.  © Björn Egon Böhm
Noch einmal die rote Dresdner Skyline.
Noch einmal die rote Dresdner Skyline.
Auch auf Rügen erfreuten sich die Menschen über das farbenfrohe Naturschauspiel.
Auch auf Rügen erfreuten sich die Menschen über das farbenfrohe Naturschauspiel.  © DPA