Überall Blut: Mann stirbt nach Gewaltverbrechen auf Weg in Klinik Top Preis-Schock! Netflix wird teurer Top Ist der lebensmüde? Warum hängt dieser Pilot aus dem Cockpit-Fenster? Top Ein Toter, Bundesstraße gesperrt: Sattelzug kracht frontal in Kleinlaster Neu Damit Du später nicht auch im Dschungel landest, solltest Du das lesen! 9.145 Anzeige
20

Was ist dran am Boom rund um E-Commerce?

E-Commerce ist eine Wachstumsbranche. Wie sich E-Commerce aktuell genau entwickelt, erfahrt Ihr im ARTIKEL.

Deutschland - Von vielen Seiten wird E-Commerce in diesen Tagen als attraktiver Wachstumsmarkt wahrgenommen. Die Branche konnte ihre Umsätze in den vergangenen Jahren rasant steigern und somit zahlreiche Kunden ansprechen. Trotz des aktuellen Booms beherrschen nach wie vor zahlreiche falsche Vorstellungen dieses Thema, die manchem Gründer die richtige Sicht auf die Dinge versperren. Doch was ist dran an der aktuellen Entwicklung?

Unterschiedliche Geschäftsmodelle

Zunächst ist zwischen den unterschiedlichen Geschäftsmodellen zu unterscheiden, wie sie im Bereich des E-Commerce vorherrschen. Einerseits gibt es für Händler die Möglichkeit, einen eigenen Web-Shop aufzubauen.

Schnell wird deutlich, welch große technische und zeitliche Herausforderungen damit verbunden sind. Ein wesentlicher Vorteil liegt jedoch in der größeren Gewinnspanne, die im Vergleich zu anderen Modellen erzielt werden kann. Damit haben die Händler mitunter einen sehr wichtigen Vorteil auf ihrer Seite.

Weiterhin ist es möglich, das sogenannte Marktplatzsystem für sich zu nutzen. Hierzu greifen die Unternehmer auf bestehende Webseiten mit großer Popularität, wie zum Beispiel eBay oder Amazon, zurück. Dort bekommen sie die Möglichkeit, ihre Produkte zu vertreiben, müssen jedoch einen Teil des Gewinns an den Konzern abgeben. Auch die Bilder, mit denen die Artikel genauer beschrieben werden, müssen nicht selbst aufgenommen werden.

Stattdessen ist es möglich, Aufnahmen anderer Anbieter freizustellen und zu nutzen. Wer hierfür einen professionellen Dienstleister sucht dem sei freistellen.de aus Leipzig zu empfehlen.

Die Zugkraft der Kunden

Doch warum konnte sich gerade auf diesem Gebiet ein solcher Boom ausbilden? Auf der einen Seite hängt dies eng mit der Bequemlichkeit zusammen, die der Kauf im Internet für den Verbraucher mit sich bringt.

Dort hat er die Gelegenheit, aus einer weitaus größeren Zahl an Produkten zu wählen. Wenige Klicks reichen in der Folge aus, um sich die Bestellung bis nach Hause liefern zu lassen. In Kombination mit den Lieferzeiten, die in den letzten Jahren weiter verkürzt werden konnten, ergibt sich daraus ein mehr als interessantes Geschäftsfeld.

Weiterhin vergrößerte sich in den vergangenen Jahren die Zielgruppe, die Käufe im Internet für sich in Betracht zieht. Während es zunächst nur die jüngere Generation war, die sich auf dieses Feld wagte, weitete sich der Kundenstamm vieler Händler längst aus. Dies bedeutet einerseits, dass noch mehr Produkte effektiv über das World Wide Web vertrieben werden können. Andererseits fällt es nicht schwer, die gewünschte Popularität für den eigenen Shop zu erlangen und davon zu profitieren.

Viele Gründer in der Branche

Besonders für Gründer präsentierte sich der E-Commerce-Bereich als sehr attraktiv. Da auf die Strukturen großer Marktplätze zurückgegriffen werden kann, sinkt sogleich das finanzielle Risiko, welches für den Start ins Business in Kauf zu nehmen ist. In diesen Tagen reicht es völlig aus, genau so viel Kapital zu besitzen, um einen ersten Grundstock an Produkten aufkaufen zu können.

Der Aufbau des eigenen Online-Shops, der noch einmal viele Ressourcen in Anspruch nehmen würde, fällt an dieser Stelle weg. Folglich gibt es schon seit Jahren immer wieder Versuche von Start-Ups, sich diese Entwicklung zunutze zu machen.

Doch nicht nur junge Unternehmer dominieren die Branche des E-Commerce in diesen Tagen. Zahlreiche Unternehmen aus der Old Economy, die ihre Produkte bis heute vorwiegend in Geschäften anbieten, sind inzwischen in diesen Bereich eingestiegen. Dahinter verbirgt sich der Versuch, dem drohenden Niedergang des Einzelhandels von der Klinge zu springen und selbst vom Aufschwung des Online-Handels profitieren zu können. Auch auf diese Weise ist die Vielfalt zu erklären, wie sie innerhalb der Branche zuletzt zustande kommen konnte.

Durch Kundenkomfort zum Erfolg

Studien der vergangenen Jahre haben gezeigt, dass auch die Kunden eines Online Shops klare Ansprüche haben. Besonders das Angebot des favorisierten Bezahlverfahrens spielt eine große Rolle, damit der Kauf schließlich durchgeführt wird. Aus diesem Grund sind die Händler dazu veranlasst, hier auf die Wünsche ihrer Kunden einzugehen.

Neben der Bezahlung mit den klassischen Kreditkarten von Visa oder Master Card spielen dabei moderne E-Wallets eine immer wichtigere Rolle. Ist ein Händler dazu in der Lage, eine Transaktion mit PayPal anzubieten, bedeutet dies einen besonderen Vorteil. Dieser hat mit dem speziellen Käuferschutz zu tun, wie ihn die Kunden in diesem Fall auf ihrer Seite wissen.

Besonders aufgrund des hohen Drucks, der in der boomenden Branche vorherrscht, müssen diese Ansprüche der Kunden erfüllt werden. Erst auf dieser Grundlage ist es möglich, ein langfristig erfolgreiches Business aufzuziehen, welches in mancher Hinsicht überzeugt. Es liegt auf der Hand, dass der Rückgriff auf einen bestehenden Marktplatz in vielen Fällen als die sichere Alternative angesehen wird. Dieses neue Modell wurde damit zu einer wesentlichen Triebfeder für den aktuellen Boom innerhalb der Branche.

Effizientes Marketing als Schlüssel

Besonders im E-Commerce ist es von Bedeutung, die eigenen Produkte in die erste Reihe zu rücken. Dies gelingt durch effektives Marketing, das auf verschiedenen Kanälen eingesetzt werden kann. Auf der einen Seite ist es möglich, durch das klassische Online-Marketing einer eigenen Seite Auftrieb zu verleihen. Ziel ist es, sie in den Suchergebnissen von Google möglichst weit oben zu platzieren, um so viel Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen.

Auf der anderen Seite ist es auch beim Rückgriff auf einen externen Marktplatz notwendig, sich gegen die Konkurrenz durchsetzen zu können. Einerseits gelingt dies durch attraktive Preise, die für einen entsprechenden Zustrom neuer Kunden sorgen können. Andererseits ist es ratsam, bereits zu Beginn eine Nische zu besetzen, die ohne großen Konkurrenzkampf erfolgsversprechend ist. Somit lassen sich die Vorteile des E-Commerce im vollen Umfang ausnutzen.

Fotos: pixabay.com

Lufthansa-Chef Spohr: Darum spricht er sich für die Tegel-Erhaltung aus Neu Stichflamme in Sauna: Selbstgemixter Aufguss verletzt zwei Männer Neu Dieser Top-Arbeitgeber in Deutschland sucht ab sofort neue Mitarbeiter 2.083 Anzeige Haus explodiert! Warum flog das Gebäude in die Luft? Neu In Hose versteckt: Junge (6) geht mit geladener Pistole zur Schule Neu AfD-Chef Gauland wettert gegen Verfassungsschutz: "Kein Grund, uns zu beobachten" Neu Nach Rausschmiss aus Disko: Besucher ballert mit Pistole wild um sich Neu Passanten finden toten Mann im Rhein in Köln Neu 20-Jähriger sticht Jugendlichen tot: Können zwei Männer den Ermittlern helfen? Neu Strandbesucher rennen schreiend davon, als plötzlich dieses Monstrum auftaucht Neu
Hallöchen Popöchen! Annemarie Carpendale posiert im knappen Bikini-Höschen Neu "Nazis raus": Darum ätzt eine Spiegel-Kolumnistin nun gegen Boris Palmer Neu
Mädchen (6) tödlich verletzt: Stiefvater gefährlich, Behörde wurde bereits vor einem Jahr gewarnt Neu Eskalation im Dschungelcamp: Evelyn oder Domenico, wer lügt hier? Neu Mit Stimme der Toten Dolores! The Cranberries veröffentlichen neuen Song Neu TV-Koch Johann Lafer macht Sternerestaurant dicht! Neu Widmayer-Transfer bei Hertha: Der wichtigste Mann verlässt das Schiff! Was nun? Neu Trauer beim SC Paderborn: Ex-Präsident Wilfried Finke (†67) ist tot Neu Caiuby spurlos verschwunden! Wo steckt der Brasilianer des FC Augsburg? Neu Clarissa schockt die DSDS-Jury: "Singst wie 1,80 Meter und 700 Zentner": Neu BMW presst VW gegen Mauer: Frau in Wagen eingeklemmt! 72 Explosionen und Schüsse in Luxushotel: Zahlreiche Tote, Terroristen "eliminiert" 2.213 Update Nach Abgang aus Darmstadt: Aytac Sulu voll im Papa-Glück! 528 Die Folgen waren erheblich: Das schmuggelten Astronauten zum Mond! 4.865 Katastrophen-Alarm! Flammeninferno legt Lagerhalle in Schutt und Asche 3.200 Tödliches Unfall-Drama: Autofahrer rauscht Radler um 187 Familiendrama? Deutsches Paar auf Mallorca tot aufgefunden 3.166 Update Kretschmann findet AfD-Prüfung durch Verfassungsschutz plausibel 323 Soziologie-Student hortet Kinderpornos und kommt mit Bewährung davon 698 Dauerschnee sorgt für erste Wetterrekorde des Jahres 2019 50 Heute bei "Köln 50667": Was läuft da zwischen Leonie und Olli? 245 Mit gefakten Schadensfällen: Netzwerk um Allianz-Gutachter soll 1,4 Mio. Euro abgezockt haben 1.074 Naddel schießt gegen den Pop-Titan: Beziehung ist nur Show 3.039 Entscheidung erwartet: Wird Gefährder Sami A. endgültig abgeschoben? 363 Haverie-Frachter MSC Zoe soll bald wieder zurück auf hohe See 401 Frau wird tot in Badewanne entdeckt: Haben ihr Mann und seine Geliebte sie ermordet? 937 GroKo-Chaos rächt sich kaum: SPD kann mit Mitgliederzahl noch zufrieden sein 118 AfD-Prüffall: Horst Seehofer verteidigt Entscheidung mit klarer Kante 305 Sicherheitspersonal stoppt Mann mit Handgranate im Bauch am Flughafen 2.513 Hat sich Hanna Weig die Brüste machen lassen? Dieses Foto sorgt für Spekulationen 1.245 Trainerin bei Oberliga-Männerteam: "Ich stelle nach Schwanzlänge auf" 7.332 Gericht verhandelt erneut: Er will "Volkslehrer" bleiben! 851 Nach Baby-Bombe: So süß gratuliert Felix von Jascheroff seinem GZSZ-Kollegen Felix van Deventer 653 Wie schlimm wird das Brexit-Nein für Deutschland? 962 Blutmond in Deutschland: So seid Ihr dabei 762 Böse Überraschung beim Bachelor: Beim Kuscheln steht plötzlich sie da 1.112 Eselin von Tierpflegern zu Tode gefüttert: Auch ihr Baby soll sterben und als Löwenfraß enden 1.066 Schwache Komödie: Darum hätte sich J. Lo"Manhattan Queen" lieber sparen sollen! 479 Epileptischer Anfall am Steuer: Frau fährt ihre Freundin tot 15.040 Endlich Sex im Dschungelcamp! Und es eskaliert bei Domenico und Evelyn 10.371