Was ist dran am Boom rund um E-Commerce? 44
"Katastrophal": Daniel Küblböcks Vater über die Zeit nach dem Verschwinden Top
Mann tötet Hund vor den Augen eines Mädchens Neu
Nur Freitag: Outletcenter gibt Mega-Rabatte auf Ouletpreise. Anstrum erwartet! Anzeige
Entbindung war ein Albtraum! Bauch der Mutter wurde blau und stank Neu
44

Was ist dran am Boom rund um E-Commerce?

E-Commerce ist eine Wachstumsbranche. Wie sich E-Commerce aktuell genau entwickelt, erfahrt Ihr im ARTIKEL.

Deutschland - Von vielen Seiten wird E-Commerce in diesen Tagen als attraktiver Wachstumsmarkt wahrgenommen. Die Branche konnte ihre Umsätze in den vergangenen Jahren rasant steigern und somit zahlreiche Kunden ansprechen. Trotz des aktuellen Booms beherrschen nach wie vor zahlreiche falsche Vorstellungen dieses Thema, die manchem Gründer die richtige Sicht auf die Dinge versperren. Doch was ist dran an der aktuellen Entwicklung?

Unterschiedliche Geschäftsmodelle

Zunächst ist zwischen den unterschiedlichen Geschäftsmodellen zu unterscheiden, wie sie im Bereich des E-Commerce vorherrschen. Einerseits gibt es für Händler die Möglichkeit, einen eigenen Web-Shop aufzubauen.

Schnell wird deutlich, welch große technische und zeitliche Herausforderungen damit verbunden sind. Ein wesentlicher Vorteil liegt jedoch in der größeren Gewinnspanne, die im Vergleich zu anderen Modellen erzielt werden kann. Damit haben die Händler mitunter einen sehr wichtigen Vorteil auf ihrer Seite.

Weiterhin ist es möglich, das sogenannte Marktplatzsystem für sich zu nutzen. Hierzu greifen die Unternehmer auf bestehende Webseiten mit großer Popularität, wie zum Beispiel eBay oder Amazon, zurück. Dort bekommen sie die Möglichkeit, ihre Produkte zu vertreiben, müssen jedoch einen Teil des Gewinns an den Konzern abgeben. Auch die Bilder, mit denen die Artikel genauer beschrieben werden, müssen nicht selbst aufgenommen werden.

Stattdessen ist es möglich, Aufnahmen anderer Anbieter freizustellen und zu nutzen. Wer hierfür einen professionellen Dienstleister sucht dem sei freistellen.de aus Leipzig zu empfehlen.

Die Zugkraft der Kunden

Doch warum konnte sich gerade auf diesem Gebiet ein solcher Boom ausbilden? Auf der einen Seite hängt dies eng mit der Bequemlichkeit zusammen, die der Kauf im Internet für den Verbraucher mit sich bringt.

Dort hat er die Gelegenheit, aus einer weitaus größeren Zahl an Produkten zu wählen. Wenige Klicks reichen in der Folge aus, um sich die Bestellung bis nach Hause liefern zu lassen. In Kombination mit den Lieferzeiten, die in den letzten Jahren weiter verkürzt werden konnten, ergibt sich daraus ein mehr als interessantes Geschäftsfeld.

Weiterhin vergrößerte sich in den vergangenen Jahren die Zielgruppe, die Käufe im Internet für sich in Betracht zieht. Während es zunächst nur die jüngere Generation war, die sich auf dieses Feld wagte, weitete sich der Kundenstamm vieler Händler längst aus. Dies bedeutet einerseits, dass noch mehr Produkte effektiv über das World Wide Web vertrieben werden können. Andererseits fällt es nicht schwer, die gewünschte Popularität für den eigenen Shop zu erlangen und davon zu profitieren.

Viele Gründer in der Branche

Besonders für Gründer präsentierte sich der E-Commerce-Bereich als sehr attraktiv. Da auf die Strukturen großer Marktplätze zurückgegriffen werden kann, sinkt sogleich das finanzielle Risiko, welches für den Start ins Business in Kauf zu nehmen ist. In diesen Tagen reicht es völlig aus, genau so viel Kapital zu besitzen, um einen ersten Grundstock an Produkten aufkaufen zu können.

Der Aufbau des eigenen Online-Shops, der noch einmal viele Ressourcen in Anspruch nehmen würde, fällt an dieser Stelle weg. Folglich gibt es schon seit Jahren immer wieder Versuche von Start-Ups, sich diese Entwicklung zunutze zu machen.

Doch nicht nur junge Unternehmer dominieren die Branche des E-Commerce in diesen Tagen. Zahlreiche Unternehmen aus der Old Economy, die ihre Produkte bis heute vorwiegend in Geschäften anbieten, sind inzwischen in diesen Bereich eingestiegen. Dahinter verbirgt sich der Versuch, dem drohenden Niedergang des Einzelhandels von der Klinge zu springen und selbst vom Aufschwung des Online-Handels profitieren zu können. Auch auf diese Weise ist die Vielfalt zu erklären, wie sie innerhalb der Branche zuletzt zustande kommen konnte.

Durch Kundenkomfort zum Erfolg

Studien der vergangenen Jahre haben gezeigt, dass auch die Kunden eines Online Shops klare Ansprüche haben. Besonders das Angebot des favorisierten Bezahlverfahrens spielt eine große Rolle, damit der Kauf schließlich durchgeführt wird. Aus diesem Grund sind die Händler dazu veranlasst, hier auf die Wünsche ihrer Kunden einzugehen.

Neben der Bezahlung mit den klassischen Kreditkarten von Visa oder Master Card spielen dabei moderne E-Wallets eine immer wichtigere Rolle. Ist ein Händler dazu in der Lage, eine Transaktion mit PayPal anzubieten, bedeutet dies einen besonderen Vorteil. Dieser hat mit dem speziellen Käuferschutz zu tun, wie ihn die Kunden in diesem Fall auf ihrer Seite wissen.

Besonders aufgrund des hohen Drucks, der in der boomenden Branche vorherrscht, müssen diese Ansprüche der Kunden erfüllt werden. Erst auf dieser Grundlage ist es möglich, ein langfristig erfolgreiches Business aufzuziehen, welches in mancher Hinsicht überzeugt. Es liegt auf der Hand, dass der Rückgriff auf einen bestehenden Marktplatz in vielen Fällen als die sichere Alternative angesehen wird. Dieses neue Modell wurde damit zu einer wesentlichen Triebfeder für den aktuellen Boom innerhalb der Branche.

Effizientes Marketing als Schlüssel

Besonders im E-Commerce ist es von Bedeutung, die eigenen Produkte in die erste Reihe zu rücken. Dies gelingt durch effektives Marketing, das auf verschiedenen Kanälen eingesetzt werden kann. Auf der einen Seite ist es möglich, durch das klassische Online-Marketing einer eigenen Seite Auftrieb zu verleihen. Ziel ist es, sie in den Suchergebnissen von Google möglichst weit oben zu platzieren, um so viel Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen.

Auf der anderen Seite ist es auch beim Rückgriff auf einen externen Marktplatz notwendig, sich gegen die Konkurrenz durchsetzen zu können. Einerseits gelingt dies durch attraktive Preise, die für einen entsprechenden Zustrom neuer Kunden sorgen können. Andererseits ist es ratsam, bereits zu Beginn eine Nische zu besetzen, die ohne großen Konkurrenzkampf erfolgsversprechend ist. Somit lassen sich die Vorteile des E-Commerce im vollen Umfang ausnutzen.

Fotos: pixabay.com

MMA kommt nach Hamburg! jetzt Tickets abstauben! 3.135 Anzeige
Fußball-Spruch des Jahres: Was sie gesagt haben, bringt Fußball-Fans zum Lachen Neu
Grausame Tierversuche! Behörden nehmen Todeslabor unter die Lupe Neu
MediaMarkt haut geniale Angebote zum Semsterstart raus! 2.625 Anzeige
Für Tofu und Bio-Gemüse: Laut Karte wird in diesem Restaurant eine "Hipster-Steuer" fällig Neu
Große Trauer um "Tatort"-Schauspieler: Dieter Jaßlauk ist gestorben Neu
Lust auf einen Jobwechsel? Diese Firma hat mehrere Stellen zu vergeben! 3.533 Anzeige
Katze fliegt mit Lufthansa und verschwindet spurlos Neu
Video von brutaler Massenschlägerei in Köln-Mülheim: Zeugen gesucht Neu
Familie in USA festgehalten, weil sie aus Versehen Grenze übertrat Neu
"Komplette Zensur": Facebook nach Profil-Sperrung verklagt Neu
Traum der Fans von Serie "Friends": Jennifer Aniston postet neues Selfie mit allen zusammen! Neu
Notre-Dame-Verfilmung: Nun soll die Feuerhölle zum TV-Drama werden! Neu
Hund wird von Frau vegan ernährt: Tierquälerei oder gut für Umwelt und Tier? Neu
Mann verliert Brieftasche: Doch als er auf sein Bankkonto schaut, ist er baff Neu
OLG watscht Immobilien-Firma ab: Musterklage gegen Mieterhöhung erfolgreich Neu
Wirecard-Aktie stürzt ab: Wurde der Markt durch Spekulationen manipuliert? Neu
Eskalation in Syrien? Türkischer Militärangriff tötet zwei Journalisten, viele Verletzte! Neu
Greller Gold-BMW hat noch weitere Mängel! Neu
Porsche-Fahrer will mit Video für Aufregungen sorgen, doch die Aktion geht nach hinten los Neu
Porsche-Fahrer wird gleich zweimal in einer halben Stunden geblitzt Neu
Markus Anfang nach Aus beim 1. FC Köln: Kein Groll, aber die Trennung tat weh Neu
Nachts im Watt verschwunden: Mutter und Sohn weiter vermisst! Neu
Streit um Netflix-Kracher "Skylines": Steht die Serie vor dem Aus? Neu
Nach Rauswurf bei St. Pauli trainiert Cenk Şahin bei Erdogan-Klub Neu
Verwirrung um Chaos-Fahrt mit geklautem Laster: War es Terror oder nicht? Neu
Die Katze ist aus dem Sack: Sie wird die neue Catwoman 1.190
Hund rennt auf Autobahn und wird angefahren: Polizist reagiert heldenhaft! 748
Klima-Paket der Regierung: Merkel verteidigt umstrittenes CO2-Vorhaben 346
Hier leben besonders viele majestätische Seeadler 71
Klare Kante: Bayerns Fußball-Verband geht gegen Salut-Jubel vor! 150
Gerda Lewis und Keno Rüst: Liebes-Aus! 2.010
Union Berlin: Ex-Bundesliga-Star wechselt in den Nachwuchs 501
Hitlergruß und rassistische Beleidigungen: Bulgarien gegen England mehrfach unterbrochen! 1.892 Update
Motsi Mabuse zeigt Knack-Po und schüttelt den Frust weg 2.095
SEK-Einsatz in Nürnberg: Sohn geht auf Vater los und verbarrikadiert sich! 1.125
Kinder (8, 5) schleichen sich aus Haus und bauen Unfall mit Auto der Eltern 1.455
Bauer Jürgen schickt seine Traumfrau nach Hause, ausgerechnet wegen ihrer Haustiere 3.860
Wissenschaftler planen Expedition zu gefährlichen Kriegsresten in der Nordsee 157
Herzlos! Frau setzt Katze aus und hat abenteuerliche Ausrede parat 2.074
Michael Wendler postet Arsch von Laura, doch die bekommt aus ganz anderem Grund einen Shitstorm 8.813
Pädophiler will Mädchen (10) vergewaltigen, doch er unterschätzt sie 3.736
Bluttat in Karlsbad! Ein Mann kommt bei Messerstecherei ums Leben 4.538 Update
Drama! In "Nach der Hochzeit" kommt krasses Familiengeheimnis ans Licht! 1.303
Maria wurde vergewaltigt und ermordet: Ihre Stiftung soll anderen helfen 208
Till Lindemann macht Appetit auf "Blut": Hier könnt Ihr in den neuen Song reinhören 2.745
Ein Jahr nach Geiselnahme am Kölner Hauptbahnhof: Täter ist ein Pflegefall 634
Schock bei Konzert von Beatrice Egli: Sängerin spürte "Todesangst" 4.654
Neuer Preiskampf bei Kfz-Versicherungen: Darum lohnt sich ein Wechsel! 773
Frauen schreien vor Glück! Zalando führt Geschlechter-Quote ein 354