Schock beim Rekordmeister: Bayern-Star festgenommen!

3.902

Millionen-Diebstahl: SEK nimmt bei Razzia Bande hoch

2.932

In Berlin soll Werbung bald verboten sein

266

Sommerferien: Tolle Ausflugs-Ideen, die nicht viel kosten

3.992

Die Beste, je getestete Zahnzusatz-Versicherung Deutschlands

16.251
Anzeige
20.901

So verlief der Demo-Abend in Freital!

Freital - Verschiedene Gruppen und Parteien haben am Freitagabend zu einer Kundgebung für Weltoffenheit und Toleranz nach Freital aufgerufen.

Freital - Nach tagelangen Protesten gegen ein Asylbewerberheim in Freital haben am Freitag mehrere hundert Menschen ihre Solidarität mit den Flüchtlingen demonstriert. Nach Polizeiangaben kamen rund 550 Unterstützer zu einer Kundgebung für Weltoffenheit und Toleranz. Die Polizei hielt nach eigenen Angaben bis zu 250 Gegner der Unterkunft auf Abstand.

Zwischenzeitlich war die Stimmung angespannt. Die Polizei nahem zwei Teilnehmer (37, 32) der asylkritischen Versammlung in Gewahrsam. "Sie hatten wiederholt Ordner der eigenen Versammlung bedrängt, Polizeibeamte beleidigt und "Sieg Heil" gerufen", informierte Polizeisprecher Thomas Geithner.

Nach Ende der Veranstaltung versammelten sich etwa 50 Teilnehmer der Asylkritiker auf dem Parkplatz des Toom-Baumarktes und bepöbelten sich mit abziehenden Teilnehmern von "Pro Leonardo". Ein Teilnehmer (23) von "Pro Leonardo" wurde nach Polizeiangaben durch eine geworfene Dose am Kopf verletzt.

Die Polizei musste Pfefferspray einsetzen, um die Lager voneinander getrennt zu halten.

Im Umfeld des Asylheims wird die Polizei weiterhin rund um die Uhr Präsenz zeigen.

So berichtete MOPO24 im Liveticker.

22:49 Uhr: Die Asylheim-Beschützer laufen jetzt mit Polizeibegleitung in Richtung Bahnhof.

22:40 Uhr: Mehrere nachgeforderte Einsatzwagen der Polizei sind auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes eingetroffen.

22:10 Uhr: Die Veranstaltungen am Flüchtlingsheim lösen sich auf, dafür scheint die Lage in der Freitaler Innenstadt brenzlig zu sein. Die Teilnehmer beider Gruppierungen beleidigen sich, die Polizei steht dazwischen. Gegen die Asylheim-Gegner mussten die Beamten bereits Pfefferspray einsetzen.

22:01 Uhr: Ein Wohnhaus in der Nachbarschaft des Asylheims wird mit "Refugees Welcome" (Flüchtlinge sind willkommen) angestrahlt. Die Polizei spricht von 600 Pro-Asyl-Teilnehmern und 150 Gegendemonstranten.

21:55 Uhr: PEGIDA-Anwalt Jens Lorek hat die Veranstaltung der Asylheim-Gegner - es sollen laut seiner Zählung 342 gewesen sein - für beendet erklärt. Die Teilnehmer gehen trotzdem nicht nach Hause.

21:29 Uhr: Die "Antilopen Gang" hat ihr Konzert beendet.

21:09 Uhr: Die Polizei greift ein und führt zwei pöbelnde Asylheim-Gegner zur Personalienfeststellung ab. Die Männer haben eigene Ordner bedroht und Polizisten beleidigt. Beide bleiben in Gewahrsam.

20:35 Uhr: Die Hip-Hop-Band "Antilopen Gang" rockt den Platz vor dem Flüchtlingsheim. Die Musiker, die auf dem Weg zum Kosmonaut-Festival in Chemnitz waren, setzten ein lautstarkes Zeichen gegen die seit Tagen andauernde rassistische Hetze in Freital.

20:09 Uhr: Ein Flüchtling spricht und berichtet, dass er von Damaskus zu Fuß über die Berge bis in die Türkei gelaufen ist. Er bedankt sich, dass er in Deutschland sein darf.

19:53 Uhr: Die Polizei hat heute erstmals zwei Sperren aufgebaut. Außerdem tragen die Beamten Vollschutz.

19:40 Uhr: Die Anzahl der Flüchtlingsheim-Unterstützer ist inzwischen auf 500 angewachsen, dem gegenüber stehen 150 Asyl-Gegner. In wenigen Minuten soll die Hip-Hop-Band "Antilopen Gang" auftreten.

19:28 Uhr: Die Bereitschaftspolizei ist auch heute Abend mit einem Großaufgebot vor Ort, um Ausschreitungen zu verhindern. Unter den Asyl-Gegnern wurden bereits Hooligans gesichtet.

19:19 Uhr: Die Demo-Teilnehmer beider Lager duellieren sich mit lautstarken Parolen. Die Stimmung vor Ort ist aufgeheizt.

18:30 Uhr: Etwa 150 Pro-Asyl-Teilnehmer haben sich vor dem Flüchtlingsheim eingefunden. Auf der anderen Seite stehen 50 Gegner des Heims, darunter auch PEGIDA-Anwalt Jens Lorek.

Freital - Seit Tagen protestieren Anwohner und Zugereiste allabendlich mit teils rassistischen Parolen gegen die Unterbringung der Flüchtlinge in einem ehemaligen Hotel. Unterstützer der Asylbewerber wurden mehrfach angegriffen.

"Gerade in der jetzigen Situation ist es umso wichtiger, dass wir offen unsere Solidarität für geflüchtete Menschen zeigen", erläuterte Steffi Brachtel, Mitglied der örtlichen Organisationsgruppe.

"Freital darf nicht zum Hinterland für Rassismus werden", meinte auch Sachsens Grünen-Landeschef Jürgen Kasek, der zusammen mit weiteren Politikern von Linken, SPD und Grünen an der Kundgebung teilnehmen wollte.

Fotos: Andrzej Rydzik, Eric Hofmann, Roland Halkasch

Hier löst ein AfD-Stand einen Großeinsatz der Polizei aus

5.647

Neonazis schlagen Mann bei Saufgelage fast tot

1.790

News-Junkies holen sich diese neue Funktion

8.216
Anzeige

Nach London! Erstes Hochhaus in Deutschland wird geräumt

3.835
Update

Robbies Busen-Fan: So fühlt sich das Superstar-Autogramm an

11.145

AfD-Petry erfreut über Merkels "Ehe"-Umschwung

4.081

An dieser deutschen Uni geht's nur um Sex

3.448

Unbekannte randalieren auf Friedhof

302

Diese Beichte von Jens Büchners Daniela schockt die Zuschauer

11.003

Der Brexit könnte Frankfurt zum neuen London machen

204

Das Team von Tag24 sucht genau Dich!

29.108
Anzeige

Vater will Tochter vor Betrunkenen schützen und wird verletzt

3.334

Eintracht Frankfurt leiht Offensiv-Juwel Luka Jovic

109

Du suchst was neues für Dein Auto? Dann schau mal hier!

47.860
Anzeige

15-Jährige in Falle gelockt und vergewaltigt

9.927

Skandal-Rapperin Schwesta Ewa legt Revision ein

221

Laschet zum neuen Ministerpräsidenten von NRW gewählt

95

Grausam! Hündin getötet und mit Betonblock versenkt

10.071

Im Suff! Nackter durchradelt Kleinstadt

1.865

Neuer Fitnesstrend? Vaginal Kung Fu

5.053

Alles Gülle! Allgäu-Bauer startet Ekel-Attacke auf Badegäste

2.958

21-Jährige an ihrem Geburtstag mit Säure überschüttet

3.802

Böse Überraschung: Onlineflirt endet im Krankenhaus

4.173

Weil er ihm einen schönen Tag wünschte: Mann sticht Friseur mit Messer nieder

4.040

Wie in einem Horrorfilm: Jesus-Figur komplett in Flammen

1.676

Mann wird vom Bus überfahren und geht dann in den Pub, als wäre nichts

2.058

"Träumchen" und "Schätzchen" erkunden neues Wohnzimmer in Berliner Zoo

153

47-Jähriger läuft auf Gleisen und wird von S-Bahn gerammt

1.215

Krank! Brutaler Tierquäler verletzt Pferde an den Genitalien

1.752

Korruption, Erpressung und Betrug: MDR-Skandal kommt vor Gericht

5.612

Bundesweite Razzia! Polizei gelingt Schlag gegen Rockerbande

3.620

Reichsbürgerin klaut Prozessakte aus Gericht: Haft!

3.192

Video: 14-Jährige fällt aus Seilbahn und wird unten von Mann aufgefangen

3.007

Berliner Seen auf dem Prüfstand: Hat sich die gefährliche Blaualge weiter ausgebreitet?

165

Frau hängt fünfjährige Pflegetochter an Balken auf, weil sie Milch klaute

4.724

Huch, zeigt uns Katja Krasavice hier alles??

14.760

Schwangere Frau landet nach Orgasmus im Rollstuhl

10.562

Party statt Protest: Hamburg schickt Berliner Suff-Polizisten zurück

4.778
Update

Jugendlicher im Rhein vermisst

235

EU verhängt Rekordstrafe gegen Google

1.636

36-Jähriger aus Restaurant geworfen, Obdachloser rettet ihn

2.547

Noch in dieser Woche: Martin Schulz fordert Abstimmung über Homo-Ehe

478

Revolution? Facebook will jetzt auch Serien zeigen

255

Hier fackelt ein Auto in der Garage ab

222

Traurig! Seltenes Nashorn stirbt ausgerechnet bei der Paarung

2.932

SPD verliert im Osten an Boden, während CDU und Linke zulegen

198

Schock für Fußballfans: 45 Bundesliga-Spiele nächste Saison nur noch im Netz?

3.042

Eine Million Euro Schaden: Lehrerin fälscht Medikamenten-Rezepte

1.578

Autsch! Sophia Wollersheim hat sich mal wieder operieren lassen

7.235

17-Jährige stirbt bei Bungee-Sprung, weil sie Anweisungen falsch verstand

25.790

"Adolf Hitler" ruft bei der Polizei an und beleidigt Beamte

1.648

Atemstillstand! Transporter erfasst Mädchen, Polizisten leisten erste Hilfe

684

Ich bin die Nackte vom Robbie-Williams-Konzert!

40.498

G20-Gipfel in Hamburg: Berliner Polizei verstärkt Kollegen

388