Kind bricht leblos zusammen, aber Passanten machen lieber Selfies mit Rettungs-Heli
Top
Update
Mega-Eklat! Tatjana Gsell zofft sich bei Dschungelshow
Top
Günter Blobel: Nobelpreisträger stirbt im Alter von 81 Jahren
Top
"Das Haus wird brennen": Mieter in Angst vor Feuerteufel
Neu
1.648

Was passiert jetzt mit dem Dresdner Mammutzahn?

Dresden - Das ist kaum zu glauben! Vor 50 000 bis 70 000 Jahren hausten im heutigen Dresden Mammuts. Der Fund eines Stoßzahns auf dem Gelände des Instituts für Holztechnik (IHD) am Zelleschen Weg ist ein weiterer Beleg für die wuchtigen Bewohner (bis 3,70 Meter groß) rund um den Campus.
Ingo Kraft vom Landesamt für Archäologie befeuchtet den porösen Mammutzahn, der zwischen 50 000 und 70 000 Jahre alt ist.
Ingo Kraft vom Landesamt für Archäologie befeuchtet den porösen Mammutzahn, der zwischen 50 000 und 70 000 Jahre alt ist.

Von Anneke Müller

Dresden - Das ist kaum zu glauben! Vor 50 000 bis 70 000 Jahren hausten im heutigen Dresden Mammuts. Der Fund eines Stoßzahns auf dem Gelände des Instituts für Holztechnik (IHD) am Zelleschen Weg ist ein weiterer Beleg für die wuchtigen Bewohner (bis 3,70 Meter groß) rund um den Campus.

„Über das heutige Unigelände bewegten sich Mammutherden“, erklärt Ingo Kraft (54), Referatsleiter am Landesamt für Archäologie.

Der etwa ein Meter lange und 3,60 Kilo schwere Zahn, den Baggerfahrer Marco Schwarze (25) bei Bauarbeiten am 20. Mai in etwa 3,50 Meter Tiefe entdeckte, ist schon der dritte Steinzeitfund. Nach einem Mammutzahn an der nur einen Kilometer entfernten Nöthnitzer Straße (2011) und den spektakulären Funden 1923 im keine zwei Kilometer entfernten Plauen.

Thomas Westphalen (57) vom Landesamt für Archäologie zeigt die Fundstelle des Mammutzahns in der Baugrube.
Thomas Westphalen (57) vom Landesamt für Archäologie zeigt die Fundstelle des Mammutzahns in der Baugrube.

Dort fand man beim Bau des Bahnhofs Mammutschienbeinknochen, zertrümmerte Wollhaarnashornkiefer und Werkzeuge von Neandertalern. „Wegen der Werkzeugfunde sind wir sicher, dass zu der Zeit auch Menschen hier lebten.“

Dass der jüngste Fund dreigeteilt ans Tageslicht kam, ist hingegen kein Indiz dafür, dass es sich um Jagdbeute handelt. Eher ist es der Zahn der Zeit, der am Mammutzahn nagte.

Weil er sehr porös ist, wird der Zahn derzeit in Wasser gelagert, bevor er mit dem thermoplastischen Kunststoff Polyethylen behandelt wird.

„Er soll der Forschung zur Verfügung stehen und wird auch im Museum für Archäologie in Chemnitz gezeigt werden“, so Amtssprecher Christoph Heiermann (55).

Der Mammutzahn wäre möglicherweise unentdeckt zerstört worden, wenn der Stützpfeiler nur wenige Zentimeter weiter in den Lehmboden gerammt worden wäre.
Der Mammutzahn wäre möglicherweise unentdeckt zerstört worden, wenn der Stützpfeiler nur wenige Zentimeter weiter in den Lehmboden gerammt worden wäre.

Fotos: Holm Helis, LfA

Schon wieder! Schaf im Streichelzoo die Kehle durchgeschnitten
Neu
Mogelpackung des Jahres? Dr. Oetker will Negativpreis nicht hinnehmen
Neu
"Unter uns"-Star Tabea Heynig (47) ist zum ersten Mal Mutter geworden
Neu
Nippel-Gate bei Olympia! Französin läuft oben ohne
Neu
Flüchtling springt aus Angst vor Abschiebung aus dem Fenster in die Tiefe
Neu
"Vogelscheuche", "Hornochse": Dschungel-Matthias disst Melanie Müller
Neu
Mann droht zu ertrinken, doch Bademeister lehnen Hilfe ab
Neu
Deutscher Tourist wegen Sex mit Minderjähriger verhaftet
Neu
Amok-Alarm! Räuber überfällt Schule und verletzt Sekretärin schwer
Neu
Einmal umgeknickt und aus der Traum!
5.664
Anzeige
15-Jähriger soll in Klosterschule auf Klassenkameraden eingestochen haben
Neu
Kramp-Karrenbauer soll auf Tauber folgen
Neu
Krasse Beichte: Frank Plasberg saß im US-Knast
Neu
Riesiger Krater mitten in der Straße, doch zugeschüttet wird hier nichts
Neu
Leiche nach Brand in Kleingartenanlage gefunden
1.370
"Bedrohungslage": Polizeieinsatz vor Neonazi-Befragung im Landtag
1.142
Hast Du Lust, bei uns mitzumachen?
133.904
Anzeige
Peugot-Fahrer kracht bei voller Fahrt gegen Lastwagen
1.324
Ruhrgebiet-Vergewaltiger schweigen zu schweren Vorwürfen!
1.052
Eskalation im Altersheim: 96-Jähriger geht auf Mitbewohner los
773
Sechs Säuglinge sterben durch Stromausfall im Krankenhaus
1.660
Lkw kippt mitten im Berufsverkehr auf Autobahn um
1.283
Update
Katholische Bischöfe wollen keine Homosexuellen segnen!
396
Pferde gehen durch! Teenager schießen Raketen auf Reitanlage
1.156
UBER-Taxi zerstört Modegeschäft und verletzt Fußgängerin
1.307
Promi-Auflauf beim NRW-Empfang auf der Berlinale
141
Skandal! Priester soll mehrere Jungen sexuell missbraucht haben
613
Nach Gewaltaufruf: AfD versteht sich als Rechtsstaatspartei
1.395
Suff-Raser erfasst Mopedfahrer und lässt ihn schwer verletzt liegen
9.017
Jennifer Aniston und Justin Theroux: War ihre Hochzeit eine Lüge?
1.031
Fussball-Profis prügeln aufeinander ein: Neun Rote Karten und Spielabbruch!
2.227
Er wollte ein junges Mädchen ins Hotel locken und erlebte böse Überraschung!
4.206
Heftiger Crash: Skiurlaub dieses Paares endet tragisch
4.012
Alle Insassen bei Absturz gestorben: So alt war das Unglücks-Flugzeug bereits
1.502
So will Andrea Nahles ihre Genossen zum "JA" für die GroKo bewegen
396
Kurz vor Neuwahl: Miss Germany rechnet ab
1.963
Hier bringt Micaela Schäfer YouTuberin Katja Krasavice zum Höhepunkt
5.415
Dieser Sachse lebt jetzt in Amerika seinen großen Traum!
1.214
Mehrere Male mit Drogen gehandelt: Deshalb wurde dieser Dealer nicht bestraft!
3.564
Nach GNTM-Aus: Versucht Viktoria es jetzt etwa bei "The Voice"?
156
Frischverheiratete Lehrerin wird halbnackt mit Schüler in Auto erwischt
2.945
Fans von Isabell Horn genervt! Vergrault sie sich damit alle?
991
Auch ohne Mann glücklich: Das lässt Judith Rakers' Herz höher schlagen
1.449
Mutter überrascht Ehemann im dunklen Zimmer der Tochter
4.872
"Ihr seid einfach Ka***": Melina Sophie rechnet ab
540
Fehler oder Sprungbrett? So denkt Anna-Maria über DSDS
515
Brandserie in Hochhaus: Feuerwehr erneut im Einsatz
347
Berlinale-Gewinner stirbt verarmt in Bosnien
4.478
Trotz Verbot: Vater fährt mit Tochter (11) Ski, jetzt sind sie tot
6.934
Mit Flasche geschlagen und Ohr abgebissen: Heftige Prügelei in U-Bahn
963