"Perversion": So wollen die Grünen Amazon zwingen, armen Menschen zu helfen 9.222
Nach zwei Toten in Iserlohn: Mutmaßlicher Täter (43) festgenommen! Top
Gewollter Nippelblitzer! Heidi Klum zeigt schon wieder nackte Haut Top
Wegen Wasserschaden! MediaMarkt startet ab Montag Notabverkauf mit Tiefspreisen 17.101 Anzeige
ZDF-Fernsehgarten: Komiker Luke Mockridge sorgt für Eklat Top
9.222

"Perversion": So wollen die Grünen Amazon zwingen, armen Menschen zu helfen

Die Grünen wollen Online-Versandhändlern verbieten Rücksendungen zu vernichten

Ein Vorschlag, der nicht nur der Natur, sondern auch armen Menschen in Deutschland zu Gute kommen könnte.

Berlin - Bevormundung oder ein längst überfälliger Schritt? Die Grünen wollen mit ihrer Idee sowohl Gutes für die Natur tun, als auch arme Menschen unterstützen.

Katrin Göring-Eckardt will die Vernichtungsstrategie der Online-Versandhändler behandeln.
Katrin Göring-Eckardt will die Vernichtungsstrategie der Online-Versandhändler behandeln.

Es geht um Pakete, die keiner will: Etwa jede sechste Bestellung schicken die Deutschen wieder zurück. 500 Millionen Sendungen sind das. Zu klein, zerkratzt, die falsche Farbe.

Was viele nicht wissen – häufig verkaufen Versandhändler diese Waren gar nicht erneut, sondern entsorgen sie. Das ist kostengünstig und weniger aufwendig. Zumindest für Mega-Unternehmen wie Amazon. So kommt es, dass sogar teure Waren einfach zerstört werden, auch wenn sie einfach nur eine kleine Delle haben.

Genau dieses Vorgehen ist den Grünen ein Dorn im Auge, wie Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt (53) den Zeitungen der Funke Mediengruppe mitteilte.

"Wir erleben eine Perversion der Wegwerfgesellschaft", sagte Göring-Eckardt dazu, der Staat sei hier gefordert. Und genau darum haben die Grünen zu dem Thema einen Drei-Punkte-Plan erdacht.

  • Verbot: Dem Online Handel soll es verboten werden, neuwertige, zurückgesendete Produkte einfach zu vernichten.
  • Verschenken: Können zurückgeschickte Produkte nicht mehr verkauft werden, sollen sie an soziale Einrichtungen verschenkt werden, beispielsweise über Sozialkaufhäuser.
  • Recycling: Die Rohstoffe der ungewollten Ware müssen zurück in den Wertstoffkreislauf.

Betroffen sind Produkte aller Sparten, von Klamotten, über Kaffee- und Waschmaschinen, bis hin zu teuren Computern oder Handys.

Update, 12.06

Amazon hat mit einem Statement auf die Vorwürfe reagiert:

"Amazons Ziel ist es, dass Kunden mit ihren gekauften Produkten rundum zufrieden sind. Aber Retouren kommen vor, falls Kunden einen gekauften Artikel einmal nicht verwenden können oder ihre Meinung geändert haben.

Bei Amazon wird der überwiegende Teil der retournierten Waren – je nach Zustand – an andere Kunden oder Restpostenhändler weiterverkauft, an die Hersteller zurückgegeben oder an gemeinnützige Organisationen gespendet.

So kooperieren wir mit der gemeinnützigen Plattform innatura, die Sachspenden an karitative Organisationen vermittelt und die wir seit 2013 als Gründungspartner unterstützen. Auf diesem Wege haben mehr als 1.000 soziale Organisationen Amazon-Spenden erhalten und rund 450.000 bedürftige Menschen davon profitiert.

In bestimmten Fällen können wir Produkte jedoch nicht weiterverkaufen oder spenden, z.B. aus Sicherheits- oder Hygienegründen. Wir arbeiten intensiv daran, die Anzahl dieser Produkte immer weiter zu senken.

Die Mehrwertsteuergesetze in Deutschland geben vor, dass Unternehmen die Mehrwertsteuer auf den Wert von gespendeten Waren entrichten. Daher ist es für Unternehmen in Deutschland wirtschaftlich wenig sinnvoll, Waren zu spenden. Das betrifft auch selbstständige Verkaufspartner, die ihre Produkte direkt an Amazon-Kunden verkaufen. Wenn Amazon eigene Produkte spendet, kommt das Unternehmen gegenüber den deutschen Steuerbehörden für die Mehrwertsteuer auf."

500 Millionen Pakete werden jedes Jahr zurückgesendet: Das sind weit über eine Million Sendungen pro Tag, die der Kunde nicht behalten möchte. (Symbolbild)
500 Millionen Pakete werden jedes Jahr zurückgesendet: Das sind weit über eine Million Sendungen pro Tag, die der Kunde nicht behalten möchte. (Symbolbild)

Fotos: Klaus-Dietmar Gabbert / dpa, Christoph Soeder/dpa

Saturn: Riesiger Abverkauf ab Montag, 5000 Produkte preisgesenkt 4.890 Anzeige
Liveticker zum Nachlesen: BVB in 2. DFB-Pokal-Runde gegen Gladbach, Bayern bei Bochum! Top
Katzenberger schwanger? Will sie uns jetzt etwas mitteilen? Neu
Riesiger Abverkauf! In diesem Zelt gibt's Technik so günstig wie nie 3.066 Anzeige
Erschöpft und verzweifelt! Flüchtlinge springen von Rettungsschiff ins Meer Neu
Todesangst um Narumol! "Bauer sucht Frau"-Josef mit den Nerven am Ende Neu
Wer jetzt schnell ist, bekommt Marken mit extrem hohen Rabatten! 6.650 Anzeige
Frau wird mit Welpe aus Supermarkt geworfen: Der Grund bricht ihr das Herz Neu
Was für eine Quote von Ibrahimovic: Nächster Doppelpack mit 37 - und wie! 613
Bundesliga-Angebot! MediaMarkt haut neues Paket raus 1.350 Anzeige
Schwere Waldbrände! Mehrere Orte evakuiert 1.240
Dank Zeugen: Polizei schnappt mehrfachen Vergewaltiger auf frischer Tat 3.061
"Mein wunderschöner Ehemann, ich liebe dich!" So süß feiert Aljona Savchenko ihren Hochzeitstag 1.668
Saturn Halle: Ab Montag gibt's hier 20 Stunden lang bis 40% Rabatt 1.687 Anzeige
Vater schleudert Tochter (4) mehrmals zu Boden, dann erbricht sie Blut 6.550
Wacken soll weiter wachsen: Jetzt steigt ein US-Investor mit ein! 100
Gelber Rauch über Helgoland beunruhigt Anwohner 1.891
Bayern-Wunschspieler Sané freut sich über tolle Aktion seiner Mitspieler 547
Sechs tote Familienmitglieder gefunden! Der Hintergrund ist tragisch 3.139
Sechs Monate plagende Ungewissheit: Fall der vermissten Rebecca Reusch bleibt mysteriös 4.810
Die Treppe heruntergestoßen? Fan im Düsseldorfer Stadion schwer verletzt 213
"Promi Big Brother": Entscheidet sich die Gruppe nun gegen Theresia? 1.417
Über zwei Wochen im Mittelmeer: Boot mit 107 Flüchtlingen darf nach Europa 3.190
Stefanie Heinzmann beschäftigt sich ernsthaft mit Karriere-Ende 1.754
Freizügiges Hinterteil sorgt für Gelächter auf Restaurant-Terrasse 17.301
"Bester Fußballer Deutschlands": Konkurrenz gratuliert FC Bayern zu Coutinho-Deal 1.359
Neun Leichen nach Brand in Billighotel gefunden 1.695
Sie war ein Internet-Star! Baby-Seekuh "Mariam" stirbt wegen Plastik im Bauch 831
Tödliche Gefahr durch Wespenstiche: Darauf sollten Allergiker achten 861
Studentin (21) verirrt sich in afrikanischer Wüste, dann wird ihre Leiche gefunden 7.626
Polizist erschießt Asylbewerber (20), nachdem er sie mit Hantelstange angreift 16.656
Eiserner Fan: Popstar Tim Bendzko lobt Union Berlin über den grünen Klee 785
"F*ck!", "Wollt Ihr mich verarschen?": Rabenschwarzer Tag für Rapper Jan Delay 5.889
Tests beginnen: Können Schweineherzen bald wirklich Menschenleben retten? 461
Schock im "Sommerhaus der Stars": Hat Willi Herren seine Jasmin betrogen? 70.127
Urlaubsinsel erneut in Flammen: Tausende Menschen evakuiert 5.127
Feuerwehr bittet Mieter, in brennendem Wohnhaus zu bleiben 2.248 Update
Bekenntnisse einer Klofrau: Helga erzählt, was nachts in der Disko passiert 48.326
Bluttat im Bahnhof mit zwei Toten: Opfer (†32) hatte ihr Baby bei sich 10.621 Update
Rote Ampel missachtet! Mann stirbt nach schwerem Kreuzungscrash 5.251
Vater enthauptet seine Tochter (†19), nachdem er sie zwei Jahre vergewaltigte 103.932
So kehrt Herzogin Meghan doch zu "Suits" zurück 2.776
Rivalisierende Ultras gehen vor Derby aufeinander los: Mehrere Tote! 17.780
Tragische Wendung: Mann greift in Gully und stirbt 2.672
Junggesellenabschied eskaliert: Bräutigam-Vater prügelt Mann krankenhausreif 4.989
"Promi Big Brother"-Aus für Zlatko! Hat er die Sympathie des Publikums verloren? 10.629
Porno, Sex, Drogen und Chaos: In "Good Boys" geht es richtig ab! 1.350
Mindestens 63 Tote nach Anschlag in Hochzeitshalle 2.587 Update
Benz, Bentley und Ferrari: Die fetten Autos von Robert Geiss 11.578
Jugendlicher baut Unfall mit Traktor: Beifahrer (17) unter Maschine begraben 424