Außeneinsätze: "Astro-Alex" verlässt die ISS

Washington/Künzelsau - Der deutsche Astronaut Alexander Gerst (42) soll die Internationale Raumstation ISS im September gleich zweimal zu Außeneinsätzen verlassen.

Arbeitet demnächst im Raumanzug: Alexander Gerst.
Arbeitet demnächst im Raumanzug: Alexander Gerst.  © DPA

Die Einsätze seien für den 20. und 26. September geplant, teilte die US-Raumfahrtbehörde Nasa mit. Dabei sollen Batterien ersetzt werden.

Den ersten Einsatz solle Gerst gemeinsam mit Nasa-Astronaut Andrew Feustel absolvieren, den zweiten mit seinem Nasa-Kollegen Ricky Arnold.

Gerst war im Juni an der ISS angekommen. Bis Dezember soll der Geophysiker aus Baden-Württemberg dort leben und forschen und im Herbst sogar das Kommando der Raumstation übernehmen - als erster Deutscher überhaupt.

Bei seinem ersten Aufenthalt in dem Weltraumlabor 2014 hatte Gerst einen Außeneinsatz.

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0