NASA enthüllt: Diese Ziele im Weltall steuern wir als nächstes an

Der Saturnmond Titan. Er ist der größte und hellste Saturnmond und wurde 1655 von C. Huygens entdeckt.
Der Saturnmond Titan. Er ist der größte und hellste Saturnmond und wurde 1655 von C. Huygens entdeckt.  © DPA

Washington - Den Saturn-Mond Titan und einen Kometen hat die US-Raumfahrtagentur Nasa als Ziele für zwei mögliche neue Raumfahrt-Missionen Mitte der 2020er Jahre ausgesucht.

"Dragonfly", eine Art Drohne, soll mögliche Landeplätze auf dem Saturn-Mond Titan ausfindig machen, teilte die Nasa am Mittwoch in Washington mit. Die "Caesar" genannte Mission zu Tschurjumow-Gerassimenko soll eine Probe aus dem Kern des Kometen zurück zur Erde bringen.

"Dies ist ein riesiger Schritt vorwärts in unserer nächsten mutigen Mission zur wissenschaftlichen Entdeckung", sagte Nasa-Manager Thomas Zurbuchen. "Es sind spannende Untersuchungen, die einige der größten Fragen unseres Sonnensystems beantworten wollen." Die beiden Missionen waren aus zwölf Vorschlägen ausgewählt worden.

Bei beiden soll die Weiterentwicklung bis Ende 2018 finanziert werden. Im Frühjahr 2019 soll dann eine davon ausgewählt und schließlich verwirklicht werden.

Eine Sojus-Rakete startet in Baikonur (Kasachstan) ihren Flug zur Internationalen Raumstation ISS. An Bord sind drei Astronauten.
Eine Sojus-Rakete startet in Baikonur (Kasachstan) ihren Flug zur Internationalen Raumstation ISS. An Bord sind drei Astronauten.  © DPA

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0