Nasa entdeckt seltsame Drachen-Erscheinung im All

Washington - Die Nasa macht ja relativ regelmäßig beeindruckende Entdeckungen im Weltall. Aber ein Drache gehörte bislang wohl noch nicht dazu.

Der "Orion-Drache", wie er von den Wissenschaftlern schon genannt wird, ist in Wirklichkeit positiv geladenes Karbongas.
Der "Orion-Drache", wie er von den Wissenschaftlern schon genannt wird, ist in Wirklichkeit positiv geladenes Karbongas.  © Screenshot/Twitter/lonely_whispers

Wie "abcnews" berichtet, fanden die Wissenschaftler 1300 Lichtjahre von der Erde entfernt eine markante Erscheinung. Es handelt sich um positiv geladenes Karbongas, dass die auffällige Form eines roten Drachen annimmt.

Die Forscher sprechen bereits vom "Orion-Drachen", benannt noch dem Orion-Nebel, in dem er entdeckt wurde.

Das Karbongas wird stetig erhitzt und abgekühlt. Der "Bauch" hat dabei eine andere Farbe, weil dort das Spektrum am hellsten ist.

Die Form ergibt sich aus Gas, das mit Hochgeschwindigkeit aus dem Zentrum herausgestoßen wird.

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt war sogar an der Entdeckung beteiligt.

Wissenschaftler von SOFIA, einem Programm der Nasa, arbeiten eng mit der Einrichtung zusammen.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0