Notarztwagen für Säuglinge geht mitten auf Autobahn in Flammen auf Top Grab auf Spielplatz vorbereitet! Wollten drei Jugendliche einen Mann erschießen? Top Diese Funktion schränkt WhatsApp jetzt drastisch ein Top Pannen-Karius abgesägt? Klopp holt teuersten Keeper der Welt! Top Wenn Dir diese Zeichen etwas sagen, sollten wir reden! 56.037 Anzeige
32.196

Gigantischer Weltraum-Felsen steuert heute auf die Erde zu

Der Asteroid 3200 Phaeton schrammt am Wochenende knapp an der Erde vorbei.
Der 3200 Phaeton hat einen Durchmesser von etwa fünf Kilometer. (Symbolbild)
Der 3200 Phaeton hat einen Durchmesser von etwa fünf Kilometer. (Symbolbild)

Washington - Am heutigen Samstag steuert ein gigantischer Gesteinsbrocken auf die Erde zu.

Doch wir können Euch beruhigen: Auch wenn die NASA den Asteroiden namens "3200 Phaeton" als "potenziell gefährlich" einstuft, schrammt er ohne schlimme Folgen an unserem Planeten vorbei.

Mit fünf Kilometern Durchmesser ist der Weltraum-Felsen ein eher kleiner Himmelskörper. Doch vergleicht man ihn allerdings mit den bekannten Asteroiden, die für uns gefährlich werden könnten, ist er der drittgrößte. Seine Form soll er durch seine Rotation bekommen haben: Er dreht sich alle 3,6 Stunden um die eigene Achse.

Am Wochenende des dritten Advents nähert er sich unserer Erde auf etwa zehn Millionen Kilometer, so der BR. Trotzdem ist Phaeton in so geringer Entfernung, dass ihn die Wissenschaftler der NASA genau unter die Lupe nehmen können. Mittels Radarwellen wird er von Radio-Teleskopen abgelichtet, anschließend wird damit ein exaktes 3D-Modell erstellt.

Der Asteroid 3200 Phaeton kann man mit einem Teleskop beobachten

Der Geminiden-Meteorstrom am 14. Dezember am Nachthimmel über Tybee Island (USA).
Der Geminiden-Meteorstrom am 14. Dezember am Nachthimmel über Tybee Island (USA).

Sogar für Normalos soll der Asteroid mit einem Teleskop sichtbar sein. Dafür muss man sich aber möglichst weit von der Stadt entfernen und in absoluter Dunkelheit in den Himmel blicken. Am nächsten wird er der Erde am 16. Dezember gegen 23 Uhr deutscher Zeit sein.

Bei einer Sache sind sich die Forscher allerdings noch nicht sicher: Die Umlaufbahn des großen Gesteinsbrocken hat eine ziemliche Ähnlichkeit mit jenem Meteorstrom, den wir erst vor kurzem bewundern konnten.

Die Geminiden erreichten in der Nacht zum 13. Dezember mit bis zu 120 Meteoren pro Stunde ihren Höhepunkt (TAG24 berichtete). Ob der "3200 Phaeton" der Mutterkörper der Sternschnuppen ist, müssen weitere Untersuchungen zeigen. Es wäre aber alles andere als normal. Denn Meteorenschauer werden sonst nur mit Kometen in Verbindung gebracht. "Es ist ein Mysterium", so die NASA.

So dicht flog der kugelförmige Felsen aus dem Weltall übrigens zuletzt im Jahr 1974 an uns vorbei. Auf die nächste "Begegnung" muss man laut Metro erst wieder etwas warten. Erst 2093 kommt der Asteroid wieder in unsere Nähe.

Doch ein weiteres Himmelspektakel steht uns schon bald bevor. In der Nacht vom 20. auf den 21. Dezember werden die Ursiden erwartet. Allerdings wird mit nur zehn Meteoren pro Stunde gerechnet.

Fotos: dpa/123RF, DPA

Vater soll Tochter (7) aus Eifersucht zu Tode erwürgt haben Top Lächelnder Gigant der Lüfte: XL-Airbus im Anflug! Top
Mann sendet wütende Antwort an unbekannte Nummer: Großer Fehler! Neu Teenie-Schwarzfahrer (16) rastet aus und schleift Kontrolleurin über Bahnsteig Neu Was kann eigentlich die neue TAG24-App? 11.297 Anzeige Mann begrapscht Kellnerin: Ihre Reaktion ist der Video-Hit im Netz Neu Skandal um Krebsmedikamente erreicht Berlin: "Wir wissen noch nicht, wie viele betroffen sind" Neu Hobbys mit Gefahren: Was tut man bei einem Sportunfall? 2.881 Anzeige Rassistische Fan-Proteste gegen Vertrag für dunkelhäutigen Spieler Neu Weltkriegsgranate explodiert in Transporter von Kampfmittelräumdienst! Neu Sachsen gelingt gewaltiger Schlag gegen Cyberkriminelle Neu
Oma und Enkel totgefahren: Darum erfahren wir nichts zur Blutprobe des Verdächtigen Neu "Rechtswirksam": Hinterbliebene von Terroropfern bekommen ab sofort mehr Geld Neu Unbekannter übernimmt Rechnung und hinterlässt rührende Nachricht Neu Fans unter Schock: "Mr. Bean" Rowan Atkinson wird für tot erklärt Neu So spektakulär protestiert Greenpeace für saubere Luft Neu Mordversuch mit Blutverdünner: Frau muss lange hinter Gitter Neu Doch kein Doppelmord? Neue Hinweise nach Leichenfund Neu Marteria, Simple Minds: 250.000 zum "Fest" erwartet Neu Kind treibt aufs Meer: Eltern stehen hilflos am Strand und müssen zusehen Neu Drama am Ostseestrand: Schweinswal stirbt nach mehrstündiger Rettungsaktion Neu Unfassbar: Mutter mit Kleinkind sexuell belästigt und geschlagen Neu 40 Männer vergewaltigen junge Frau (22) über vier Tage in Hotelanlage 8.238 Kleiner Luca schreibt Brief an Opa im Himmel und bekommt eine Antwort 1.602 Kehrtwende: Fiete Arp verlängert Vertrag beim HSV! 744 Update Drama im Zoo: Löwe liegt plötzlich tot im Gehege 3.333 Update Liegt in diesem Kriegsschiff ein Milliarden-Schatz verborgen? 1.358 Münchner Hure packt aus: "Einmal die Woche kommt ein Vorstandsvorsitzender" 4.227 Krasse Aktion: Die Feuerwehr muss jetzt Bäume gießen! 185 Deshalb radeln Mediziner 900 Kilometer vom Gardasee nach Leipzig 373 Jäger will Hornissen vertreiben und bezahlt das mit dem Leben 2.026 Flugzeug prallt gegen Felswand: Pilot hat keine Überlebenschance 2.001 Sohn sah alles! Bergsteigerin stürzt hunderte Meter in den Tod 1.075 Kind ertrinkt in Bad: Hubschrauber verunglückt beim Ladeanflug 5.906 Anwältin (67) im Büro kaltblütig erschossen: Rentner vor Gericht 1.005 Rückruf! Dieses Eis kann für Allergiker gefährlich werden 543 Ausländerin fotografiert Himmel und wird Opfer von Facebook-Hetzern 3.648 Offene Sprechstunden für Patienten: Wer Spahn hilft, bekommt mehr Geld 609 Jude (17) attackiert: Mädchen wurde Zeugin und bestätigt Aussagen 231 Kirchenaustritte: Deutsche verlieren ihren Glauben an Gott 343 Zoff bei Weltbild: Wird der Betriebsrat gemobbt? 339 Ermittler tappen nach Boxer-Mord im Dunkeln 1.324 Schockierendes Video: Passagier filmt, wie sein Flugzeug abstürzt 3.689 Flüchtlingspolitik: Geht CSU die Menschlichkeit verloren? 518 Korruption: Bilfinger will Millionen von Ex-Managern 353 "Auf Kosten des Steuerzahlers": Zoff um 300.000 Reklamebriefe der CSU 727 Frisch gewählt: Er ist Deutschlands erster Nachtbürgermeister! 1.134 Randalierer stirbt in Handschellen: Staatsanwaltschaft prüft Vorwürfe gegen Polizei 1.166 50-Jähriger stirbt nach Schlägerei in Disko 2.495 Politikerin schlägt Alarm: Jeder sechste zu arm für Urlaub 1.004