Dschungel Tag 9: Yotta spricht über Coming-out, aber Evelyn hat ein Sperma-Problem Top Hart erkämpfter Dreier: BVB hält Bullen-Druck stand und siegt bei RB! Top Schreckliches Schiffsunglück! 117 Tote befürchtet Top Toller Auftakt! DHB-Jungs starten mit klarem Sieg in WM-Hauptrunde 890 Auf der Suche nach einem Job? Hier kommt ein Angebot bei der Bahn Anzeige
834

Verlegung der Botschaft nach Jerusalem: USA rechnen mit Krawallen

Bei der Eröffnung der US-Botschaft in Jerusalem wird mit Ausschreitungen gerechnet

Am Montag soll die US-Botschaft in Jerusalem offiziell eröffnet werden. Gewalttätige Ausschreitungen werden nicht ausgeschlossen.

Washington/Tel Aviv - Schon Wochen vor der geplanten Eröffnung der US-Botschaft in Jerusalem am Montag haben die USA einem Bericht zufolge die Sicherheit an ihren Vertretungen in der islamischen Welt verstärkt.

Die US-Botschaft wird ab 14.05.2018 vorübergehend im Gebäude des US-Konsulats in Jerusalem untergebracht.
Die US-Botschaft wird ab 14.05.2018 vorübergehend im Gebäude des US-Konsulats in Jerusalem untergebracht.

Demnach rechnet das US-Außenministerium mit möglicher Gewalt, wie der Sender CNN am Samstag unter Berufung auf einen nicht namentlich genannten Beamten berichtete. Die Lage in Nahost hatte sich zuletzt auch wegen des Ausstiegs der USA aus dem Atom-Atomabkommen mit Iran zugespitzt.

Auch das Auswärtige Amt warnt: "Am 14. Mai 2018 soll die US-Botschaft in Jerusalem offiziell eröffnet werden. Aus Protest dagegen wurde ein palästinensischer Generalstreik ausgerufen. Gewalttätige Ausschreitungen in Jerusalem, dem Westjordanland und im Gaza-Streifen sind nicht auszuschließen. US-Einrichtungen sollten an diesem Tag gemieden werden.

Nach dem gregorianischen Kalender ist am 14. Mai zudem der 70. Jahrestag der Staatsgründung Israels; am 15. Mai 2018 wird auf palästinensischer Seite der Tag der Nakba (Katastrophe) begangen. Mit einer Verschärfung der Sicherheitslage muss gerechnet werden."

US-Präsident Donald Trump (71) hatte im Dezember in einem historischen Alleingang Jerusalem als Hauptstadt Israels anerkannt und die Verlegung der Botschaft aus Tel Aviv angekündigt (TAG24 berichtete).

Arbeiter stehen auf einem Platz vor dem Konsulat der USA in Jerusalem.
Arbeiter stehen auf einem Platz vor dem Konsulat der USA in Jerusalem.

Israel hat den Ostteil Jerusalems 1967 erobert und beansprucht die gesamte Stadt als Hauptstadt. Nach Ansicht der internationalen Gemeinschaft muss der Status Jerusalems in Friedensgesprächen beider Parteien festgelegt werden.

"In dieser höchst gespannten Lage haben wir durch den Ausstieg aus dem Atomabkommen mit den Iran jetzt noch Benzin ins Feuer gegossen", sagte der Sicherheitsexperte Bruce Riedel von der Denkfabrik Brookings Institution dem Sender CNN. Mit der Eröffnung der Botschaft in Jerusalem sei US-Präsident Donald Trump nur noch wenige Tage davon entfernt, "einen weiteren Kanister Benzin ins Feuer zu werfen."

Nach dem Ausstieg der USA aus dem Abkommen (TAG24 berichtete) hatte sich der Konflikt zwischen Israel und dem Iran erheblich verschärft. Die israelische Luftwaffe reagierte auf einen Raketenangriff aus Syrien mit massiven Attacken auf iranische Ziele in Syrien. Israel sieht sich durch die militärische Präsenz des Erzfeindes Iran im nördlichen Nachbarland Syrien massiv bedroht.

Wie "mena-watch" am Samstag meldete, hat inzwischen auch Bahrain Israel ein Recht auf Selbstverteidigung zugesprochen. Außenminister Khalid bin Ahmed al Khalifa erklärte auf Twitter: "Solange Iran seine Streitkräfte und Raketen einsetze, um die Region zu destabilisieren, 'hat jedes Land in der Region, einschließlich Israels, das Recht, sich zu verteidigen, indem es die Quellen der Gefahr zerstört'."

Bahrain sieht im Iran eine Gefahr für die gesamte Region. Der Inselstaat im Persischen Golf hat zudem Trumps Entscheidung begrüßt, sich aus dem Atomabkommen mit Iran zurückzuziehen.

Ein Straßenschild weist den Weg zur Botschaft der USA, die ab dem 14.05.2018 in Jerusalem ist.
Ein Straßenschild weist den Weg zur Botschaft der USA, die ab dem 14.05.2018 in Jerusalem ist.
Israelische und US-amerikanische Flaggen säumen den Rand einer Straße, die zur Botschaft der USA in Jerusalem führt.
Israelische und US-amerikanische Flaggen säumen den Rand einer Straße, die zur Botschaft der USA in Jerusalem führt.
Blick über die Altstadt von Jerusalem mit dem Felsendom im Vordergrund.
Blick über die Altstadt von Jerusalem mit dem Felsendom im Vordergrund.

Fotos: Corinna Kern/dpa , Atef Safadi/EPA/dpa

Erneut Zusammenstöße bei Gelbwesten-Protesten 424 Transporter rast in Gegenverkehr: Autofahrer tot! 6.586 Damit Du später nicht auch im Dschungel landest, solltest Du das lesen! 12.784 Anzeige 9:0! Paris ballert sich mit irrem Schützenfest den Frust von der Seele 719 Hot! Jennifer Weist zeigt sich halbnackt auf Instagram 5.740 Dieser Top-Arbeitgeber in Deutschland sucht ab sofort neue Mitarbeiter 7.196 Anzeige Hammer-Ergebnis der Präsidentenwahl: Ex-Profi Jansen neuer HSV-Boss! 142 Nachbarn alarmierten die Polizei: Seniorin und Sohn tot in Wohnung entdeckt 4.423
Tragischer Fund! Leiche aus See geborgen 4.168 Nach Dschungelcamp-Aus: Domenico lüftet haariges Geheimnis 4.950 Sekundenschlaf? Zwei Verletzte bei heftigem Crash auf der A1 144 Große Trauer! Der süßeste Hund der Welt ist tot 9.340 Irres Torspektakel: Nervenaufreibendes Fußballfest in England! 1.282
Gangster, Küsser, Einarmige: Riesen-Interesse an "Babylon Berlin"-Casting 373 TU Dresden beendet Zusammenarbeit mit Patzelt 7.662 "Ich könnte weinen!" Schock-Nachricht für Denisé Kappès 2.800 Ferrari-Vertrag unterschrieben: Mick Schumacher auf den Spuren seines Vaters! 2.969 Massenschlägerei vor Bundesliga-Spiel: Polizei muss Ultras trennen 4.519 Mandelmilch-Eklat: Veganer zerreißen Star-Köchin, sie versucht, sich zu erklären 3.442 Armin Laschet warnt vor Brexit-Folgen für NRW! 62 "Du siehst so schlimm aus!" Erkennt Ihr diese TV-Beauty? 3.479 Kylie Jenner postet heißen Bikini-Schnappschuss, doch Fans sind verwirrt 4.646 Demo in Köln: "Wir wollen die Lindenstraße retten!" 469 WHO: Impfgegner eine der größten Gefahren der Welt 836 Er tötete erst Adolf Hitler und dann auch noch Bigfoot! 1.499 18-Jähriger postet Foto mit Waffe und droht, Polizist und Familie umzubringen 1.312 "Danke Mama!" So leicht wurde Bonez MC von seiner Mutter ausgetrickst 19.869 Hilferuf aus Berlin: Tausende Kinder können nicht Fußball spielen! 164 Grausamer Raubüberfall! Bewaffnete Diebe töten 28 Menschen 1.683 Völlig irre: Hier singen thailändische Studenten "Es gibt nur ein Rudi Völler" 457 Fast wie im Dschungelcamp: Riesenschlange steckt unter Heizung! 1.672 Kreative Buchführung: Tricksten die Freien Wähler mit Millionen? 89 Strobl packt im Haushalt an: Mein Job ist, die Wäsche zu machen 69 Arbeit macht aus Moderatorin Johanna Klum eine gelassenere Mama 694 Wie macht er das denn? Junger Mann öffnet Bier an fahrender Tram 2.011 Extremisten-Camps mitten in NRW: Innenministerium weiß davon! 6.592 Tropical Islands verkauft, doch was bedeutet das jetzt für die Besucher? 20.065 Alternativen fehlen: Désirée Nick so oft im Reality-TV, weil jeder das Recht hat, sie zu sehen 673 Sechsjähriger ertrinkt bei Schwimmkurs: Muss der Kursleiter nun in den Knast? 923 Autowrack zeigt unfassbare Wucht eines Frontalcrashs 2.625 MDR-Moderatorin postet süßes Kinderbild: "Der Blick ist nicht mehr ganz so skeptisch" 5.565 Als mich meine Kinder im Supermarkt zum Neonazi machten 4.947 Verheerender Wohnungsbrand bei Dassow: Kleinkind und Mutter tot! 349 Update So viel Bier! Dieses Bundesland säuft am meisten und das ist der Grund dafür 4.226 Unfassbar inspirierend und berührend: Samuel Kochs emotionale "10 Years Challenge" 1.507 Nach schweren Vorwürfen: "Bericht über Lügen Trumps enthält Fehler" 698 Er flog als Erster: Wie geht es Domenico nach dem Aus im Dschungelcamp? 4.859 Daniela Büchner postet herzzereißendes Video von Sohn Diego 3.563 Suff-Fahrer überschlägt sich mehrfach und legt damit TV und Internet lahm 555 20-Jähriger tötet Studentin im Vorbeigehen: Schwester muss alles mit ansehen 5.947